1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pirate-Bay-Betreiber…

piratebay handelt nicht legitim.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: ehemaliger edonkey-server betreiber 13.05.09 - 15:25

    Ich finde was piratebay macht nicht in ordnung. Egal wie die sich herausreden wollen.

    Piratebay ist ein redaktionell gepfelgtes (und darauf kommt es an) verzeichnis von (im entferntesten sinne) links die zu werken führen deren urheber ganz klar die verbreitung auf diesem wege nicht wünschen. es wäre für piratebay ein leichtes expliziet "illegale" inhalte zu löschen / filtern.

    bei den damaligen e-donkey servern war das ein automatisch generierter index der nicht redaktionell erstellt wurde und auch nicht redaktionell beeinflusts werden konnte.

    trotz allem heisse ich es nicht gut dass so viel "illegales" zeug über "tauschbörsen" bezogen und verbreitet wird. und das meine ich todernst. urheber können selbst entscheiden unter welcher lizenz sie ihre sachen veröffentlichen. wem die lizenz nicht passt der sollte etwas anderes konsumieren oder mithelfen ewas mit freier lizenz zu schaffen. leute die die lizenz brechen (egal ob eine freie oder eine faschistische) arbeiten gegen freie software, freie entwicklungen - freie menschen.

    so verlockend ihre waren auch sind wünsche ich mir von jedem so verantwortlich und erwachsen zu sein ein klares "nein danke" auszusprechen und alternativen zu nehmen und oder zu schaffen als etwas "unrechtes" zu tun.

    danke fürs lesen und beste wünsche.

    PS: die petition schwächelt. sprecht bekannte und freunde an: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=3860
    PPS: Am 07.06. ist europawahl. in kalender eintragen nicht vergessen.

  2. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: 2laky 13.05.09 - 18:02

    Wenns nach dir ginge wäre Robin Hood mit seinen Mannen immer im Sherwood Forest geblieben, und der Sherif von Notingham hatte die Krone seelenruhig an sich reissen können!

    Es gibt noch massenhaft andere Beispiele (gerade Reale) wo es geholfen hätte, wenn mehr Menschen die Rechtsauffassung des Status Quo als verbesserungsfähig gesehen hätten, anstatt sich zu fügen und einen Weg des geringsten Widerstandes zu wählen.

    Du schaust lieber weg, während Firmen sich die Gesetze zurechtschustern, wie es ihnen passt! Wenn man nicht dagegen angeht, wird es nur immer schlimmer werden, oder glaubst du im ernst, die ContendIndustrie gibt sich irgendwann von selbst zu frieden, wenn man sie nur immer machen lässt was sie will??

  3. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: Auskenner 13.05.09 - 18:10

    2laky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenns nach dir ginge wäre Robin Hood mit seinen
    > Mannen immer im Sherwood Forest geblieben,

    Robin Hood war ein dreckiger Dieb und ein Schmarotzer! Sozusagen ein Vorläufer der Autobahn-Steinewerfer und Raubkopierer! Der Sherif hatte schon seine guten Gründe, ihn aufhängen zu wollen! Der Rest seiner Raub-Verbrecherbande war auch nicht besser!

  4. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: redwolf_ 13.05.09 - 18:37

    Foren sind auch moderiert, da kann es auch vorkommen, dass Leute illegales Posten. Verbietest du deswegen Foren?
    Piratbay ist laut schwedischen Recht legal und nur das zählt in dieser Diskussion.

  5. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: ehemaliger edonkey-server betreiber 13.05.09 - 19:32

    redwolf_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Foren sind auch moderiert, da kann es auch
    > vorkommen, dass Leute illegales Posten. Verbietest
    > du deswegen Foren?
    > Piratbay ist laut schwedischen Recht legal und nur
    > das zählt in dieser Diskussion.


    ich denke meine intention wird dir nicht klar. dazu gleich nochmal mehr. du kannst mir glauben - da ich sleber von dem thema betroffen war - habe ich mich über jahre intensiv mit der rechtlichen materie beschäftigt. der knackpunkt ist der, das piratebay "illegale" "links" (torrent ist für rechtsprechung gleich link) nicht nur duldet, sondern sich sigar damit brüstet die ein sammelsorium solcher links zu sein und sich damit den inhalt zu eigen macht.

    ich bin keinesfalls auf der seite der musikindustrie halte den weg den piratebay geegangen ist (werke gegen den willen der urheber anbieten) aber für keinen guten, nachhaltigen mehrwert für die allgemeinheit. auf die gefahr hin mich zu wiederholen: ich möchte dafür werben die lizenzen zu achten. wenn ihr echte (see)männer sein wollt dann setzt auf freie lizenzen und unterstützt frei musik, freies wissen freie systeme (...) und freie kunst. lasst die industrie mit ihren produkten einfach stehen. man braucht nicht die film und schon gar nicht die musikindustrie um filme oder musik zu produzieren die toll ist und vor allem echt.

    diesen wandel brauchen wir. und nicht aufs verrecken den jetzigen machthaber aufmerksamkeiten schenken indem man ihre werte unterstützt und dabei noch das gesicht verliert.

    was die EU Wahl angeht ist es in jedemfall wünschenswert dass die(se) piraten ins parlament kommen. auch wenn die bisher nur einen sehr einseitigen themenschwerpunkt haben (freiheit und bürgerrechte) immerhin. genau das brauchen wir mehr denn je. alles andere kann man nachziehen die nächste "revolution" (auch wenns nur eine evolution wird) KANN NUR aus dem Internet, aus der starken Gemeinschaft der freien Weltbürger kommen.

  6. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: ehemaliger edonkey-server betreiber 13.05.09 - 19:43

    2laky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenns nach dir ginge wäre Robin Hood mit seinen
    > Mannen immer im Sherwood Forest geblieben, und der
    > Sherif von Notingham hatte die Krone seelenruhig
    > an sich reissen können!

    Um in deinem gleichnis zu bleiben würde ich den Männern aus Sherwood nicht empfehlen die etablierte Wertevorstellung der Machthaber in Nottingham zu übernehmen und auch zu schaffen statt nur zu nehmen immer "reinen herzes" zu handeln. Irgendwie muss ich an Mahatma Ghandi denken...komisch.


    > Es gibt noch massenhaft andere Beispiele (gerade
    > Reale) wo es geholfen hätte, wenn mehr Menschen
    > die Rechtsauffassung des Status Quo als
    > verbesserungsfähig gesehen hätten, anstatt sich zu
    > fügen und einen Weg des geringsten Widerstandes zu
    > wählen.

    *signed*


    > Du schaust lieber weg, während Firmen sich die
    > Gesetze zurechtschustern, wie es ihnen passt! Wenn
    > man nicht dagegen angeht, wird es nur immer
    > schlimmer werden, oder glaubst du im ernst, die
    > ContendIndustrie gibt sich irgendwann von selbst
    > zu frieden, wenn man sie nur immer machen lässt
    > was sie will??

    Bitte meinen Beitrag nochmal lesen. Meiner Meinung brauchen wir generell die "Industrie" nicht. Wir haben das Netz, wir können selber schaffen und verbreiten. Wir sollten die "Industrie" Ihre Suppe kochen lassen und mehr mut haben auf ein freies Internet (freie Musik, filme, Kunst etc) zu setzen. Wenn man immer nur beim Bauer Äpfel klauen geht, ohne sich zu organisieren und selber bessere, vielfältigere tollere Äpfel anzubauen dann ändert sich am Status Quo nichts und man wird im Volksmund noch als Dieb abgestempelt.

    Auf dass ihre Äfel zu Fallobst werden!

  7. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: redwolf_ 13.05.09 - 21:14

    Die Rechtfertigung für freies Kopieren liegt darin das jede Entwicklung auf einer vorherigen Aufbaut. Wissen ist nicht patentierbar. Das Piratbay die Rechteinhaber kitzelt und damit polarisiert ist klar. So was brauchen wir aber auch, damit wir in das richtige Gleichgewicht gelangen. Kopieren im privaten Bereich war zur Zeiten der Kassette schon erlaubt, wurde jedoch später als Brenner immer mehr in Mode kamen neu diskuttiert. Es kam dann heraus, das Kopieren nur erlaubt sei, wenn man keine Sperre dafür umgehen muss, was sich mit der vorigen Intention komplett widerspricht.
    Ich würde es dir gerne glauben und zum Teil tue ich das auch, dass das Internet hier noch mehr bewegen wird. Allerdings muss eine Basis geschaffen werden, welche grundlegende Menschenrechte, nämlich der Zugang zu Kultur ermöglicht. Die Freiheit des Internetz kommt bis hierhin sogar mehr und mehr ins Wanken und auch die Rechteinhaber gehen sogar schon dahin das die legale "Gratiskultur" gestoppt werden müsse.

  8. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: 2laky 14.05.09 - 11:47

    und du glaubst, die ContendIndustrie wird seelenruhig zusehen, wie wir uns selbst mit Äpfeln versorgen??
    Ist es nicht doch wahrscheinlicher, dass es nicht lange dauern wird, bis sie anfangen solche Selbstversorger wegen irgendwelcher fadenscheiniger Plagiatsvorwürfe vor Gericht zu zerren? Ganauergesagt wird das ohnehin ununterbrochen gemacht. Ganze Heeresscharen von Anwälten studieren auf Patentrecht weil das der große Wachstumsmarkt für Juristen ist. Im Softwarebereich ist dieser Krieg schon voll am laufen, wenn unabhängige freie Künstler tatsächlich einen messbaren Marktanteil haben, wird die ContentIndustrie ebenfalls in solche Patent/Urheberrechtsanwälte investieren und deine braven wir-machen-unser-eigenes-ding-ohne-die-industrie-künstler derart verbissen vor Gericht zerren, das neue Gerichte mit Übernachtungsgelegenheit gebaut werden müssen.

  9. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: MrsColumbo 14.05.09 - 12:58

    Vielleicht nicht sehrkonstruktiv, aber:

    Bin froh, dass auf Golem wenigstens von Zeit zu Zeit eine konstruktive Diskussion stattfindet, ohne dass sich die Leute gegenseitig anflamen.

    Sehr wohltuend - habt meinen Tag gerettet (was auch immer das wert ist)

  10. Re: piratebay handelt nicht legitim.

    Autor: Kissaki 14.05.09 - 14:57

    Und trotzdem steht ihnen eine gerechte Verhandlung zu.

    Und ob "es wäre für piratebay ein leichtes expliziet "illegale" inhalte zu löschen / filtern." stimmt, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

    Mal eben ggf. 2-4 GB Daten herunterzuladen, um zu prüfen ob etwas illegal ist, ist wohl kaum leicht.
    Ein Filtersystem aufzubauen und einzubinden ebenso wenig.

    Ihre Philosophie ist die des freien Tauschs.
    Dass das neben grandiosen Möglichkeiten auch Probleme mit sich bringt, insbesondere mit illegalen Dateien ist aber klar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior SAP HCM Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Langzeitarchivierung genuin digitaler Daten
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., Berlin
  3. Test-Engineer (m/w/d) in der Medizintechnik
    Medtron AG, Saarbrücken
  4. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de