Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DLR sucht innovative…

Welcome to 1990!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welcome to 1990!

    Autor: Genervt 13.05.09 - 19:41

    Suchen die da ne nachtraegliche Rechtfertigung fuer das Milliardengrab "Galileo"...? Selbst *wenn* jemand ne (zivile) Anwendung finden wuerde, fuer die das zivile GPS nicht genau genug ist, wuerde sofort der Schläublerunner und seine Goons angerollt kommen, also was soll das?! Und eben, knapp 20 Jahre zu spaet...?

  2. Re: Welcome to 1990! 1984 193x 195x ... ok 19??

    Autor: Siga 13.05.09 - 19:58

    Das Anrollen ist die anwendung.
    Gez-Copter/QuadroCopter und leute verfolgen. So wie bei Will Smith (iirc Staatsfeind Nr1) u.ä.
    Oder wo Homer Simpson bei einer MilitärÜbung vor dem Militär flieht.

    Sowas kommt immer gut, wenn man bei SpiegelTV diese miesen Waffenwerbefilme sieht wo man z.B. massen-kleinbomben abwirft und staubwolken aufsteigen sieht.

    autofahrer routen. aber nicht einen sondern alle. z.b. in einem parkhaus. später in ganz berlin.
    sowas wäre interessant. man hat ja querulanten die nicht so fahren, wie man vorschlägt/befiehlt. d.h. man braucht realtime-positionen aller und wo die hin wollen und berechnet die optimierung.

    dual-street wäre nett. also nicht eine fette straße sondern zwei halbfette haupt-straßen. oder wie in USA halt viele parallele straßen/rechteck/manhattan-struktur.

  3. Re: Welcome to 1990!

    Autor: iJones 14.05.09 - 08:34

    Genervt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Suchen die da ne nachtraegliche Rechtfertigung
    > fuer das Milliardengrab "Galileo"...? Selbst
    > *wenn* jemand ne (zivile) Anwendung finden wuerde,
    > fuer die das zivile GPS nicht genau genug ist,
    > wuerde sofort der Schläublerunner und seine Goons
    > angerollt kommen, also was soll das?! Und eben,
    > knapp 20 Jahre zu spaet...?


    Ich denke du verstehst den Sinn in Galileo nicht. Die größte Volkswirtschaft der Welt will sich eben in so einer wichtigen Sache nicht von einem anderen (maroden) Land (USA) abhängig machen. Außerdem solltest du doch auch mitbekommen haben, dass den Amis für GPS das Geld ausgeht und mittelfristig Ausfälle zu befürchten sind. Spätestens dann, wenn weniger als 24 Satelliten aktiv sind...

  4. Re: Welcome to 1990!

    Autor: Siga 14.05.09 - 10:01

    Nimm halt glonas. oder china-gps wenn es eines gibt.
    Chinesen wollen auch wissen wo sie im Ausland sind.
    Sollte HTC ein persöndliches Interesse an billigen MultiGPSglonasChinaAsiaGalileo-Chips haben.

  5. Re: Welcome to 1990!

    Autor: Du 14.05.09 - 10:22

    Die Amis haben zu Kriegszeiten auch schonmal die Genauigkeit für die Allgemeinheit herabgesetzt...

  6. Re: Welcome to 1990!

    Autor: Tristan79 14.05.09 - 11:21

    Warum willst du nur GLONAS nehmen wenn wir(EU) selber ein European Geostationary Navigation Overlay Service (EGNOS) besitzen. Dieses ist übrigens zur Zeit primär in der Landwirtschaft im Testeinsatz und soll 2010 sogar für den Luftverkehr zertifiziert werden.


    Link: http://de.wikipedia.org/wiki/European_Geostationary_Navigation_Overlay_Service

  7. Re: Welcome to 1990!

    Autor: Siga2 14.05.09 - 11:42

    Ich will alle Systeme die es gibt und Sinn geben.
    Format-WildWuchs/Standard-Wildwuchs (quad-band-handies) sind nicht wirklich effizient und gut.
    Und mit einem iphone will mn weltweit wissen wo man ist. nicht nur in new york und usa.
    Und auch wenn gps alle ist/die sats nicht mehr laufen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. awinia gmbh, Freiburg
  4. AKDB, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. (-70%) 2,99€
  3. 3,99€
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Sonic the Hedgehog: Sonic-Film wird für Redesign des Protagonisten verschoben
    Sonic the Hedgehog
    Sonic-Film wird für Redesign des Protagonisten verschoben

    Drei Monate länger nimmt sich das Filmstudio Paramount Zeit, um die Figur Sonic nach harscher Kritik zu überarbeiten. Der blaue Igel rennt im kommenden Spielfilm vor Hauptbösewicht Dr. Eggman davon - gespielt von Jim Carrey.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird Ende Mai 2019 abgeschaltet
    Videoportal
    Youtube Gaming wird Ende Mai 2019 abgeschaltet

    Schon jetzt ist die App von Youtube Gaming nicht mehr als Download verfügbar, Ende Mai 2019 ist dann endgültig Schluss mit dem Spezialangebot für Computerspieler. Gaming an sich dürfte aber immer wichtiger werden.

  3. Elektromobilität: Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein
    Elektromobilität
    Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein

    An einigen Superchargern in den USA können Tesla-Fahrer den Akku ihres Elektroautos in Zukunft nicht mehr ganz voll laden. Damit will Tesla den Durchsatz an den Ladestationen erhöhen und die Wartezeiten verringern.


  1. 11:30

  2. 11:15

  3. 11:00

  4. 10:47

  5. 10:20

  6. 09:51

  7. 09:39

  8. 09:30