Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gegen billig: Apple veralbert…

Werbung mit Niveau, Witz und Charme ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbung mit Niveau, Witz und Charme ...

    Autor: Deppenklatscher 14.05.09 - 12:13

    ... hat also weit weniger mit dem verwendeten Budget oder der Größe der Marke zu tun, sondern letzten Endes wieder einmal nur mit den kreativen Köpfen dahinter - und vielleicht der positiven Grundhaltung des werbenden Unternehmens.

    Die Microsoftschen Werbeausfälle haben in der Branche bestenfalls für ein müdes Lächeln gesorgt und waren weitgehend peinlich. Von der Lässigkeit der mit Witz und Augenzwinkern präsentierten Versus-Werbung fehlte jede Spur. Die zwei Spots mit Bill Gates werden wohl als die wohl schlimmsten Spots mit der größten Fehlwirkung in die Werbegeschichte eingehen.

    Da kann ich doch nur voll Überzeugung sagen: I am a Mac (and thankfully not a PC!) ... :D

  2. Hab mir die beiden neuen Mac-Spots angeschaut

    Autor: NoFanboy 14.05.09 - 12:36

    Von Niveau, Witz und Charme absolut keine Spur?

    Wo ist der Unterschied, hab nicht mal müde gelächelt. Bin aber auch kein Fanboy...

  3. Re: Werbung mit Niveau, Witz und Charme ...

    Autor: Vergleichende Werbung... 14.05.09 - 13:19

    ...hat auf mich und viele andere Leute die ich kenne, eher eine abschreckende Wirkung.
    Gute Produkte müssen sich nicht mit anderen Vergleichen.

  4. Re: Werbung mit Niveau, Witz und Charme ...

    Autor: Unterhosenwichtel 14.05.09 - 13:36

    Richtig, ihr habt recht.
    Und die Mac Werbung ist trotzdem fast noch schlimmer als die M$.

    Und soweit ich mich erinnere hat Mac mit der Scheiße angefangen...

  5. Apple hat mehr verpulvert

    Autor: Jawasele 14.05.09 - 16:11

    imho.

    Und besonders gut finde ich beide Kampagnen nicht.

  6. I am a Mac? Gehts noch?

    Autor: nichtwichtig 14.05.09 - 17:03

    Du bist ein Mensch du Nase! Unglaublich wie weit die Gehirnwäsche reichen kann. Wenigstens hältst du dich nicht für einen Trockner...

    Ziel des modernen Marketings ist es, Menschen dazu zu bewegen sich mit der Marke zu identifizieren. Apple (bzw. die Agentur die sie angeheuert haben) beherrscht das recht gut, wobei sie natürlich ganz enorm von diesem "underdog-image" profitieren. Das sie ja auch aufrecht erhalten wollen...
    Aber gut. Der moderne Kapitalismus braucht Menschen wie dich. Die sich über ihren Besitz definieren. Weiter so. Auf dass es noch einen weiteren Schweinezyklus hält, dass System.

  7. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 14.05.09 - 17:10

    > Du bist ein Mensch du Nase! Unglaublich wie weit die Gehirnwäsche reichen kann. Wenigstens hältst du dich nicht für einen Trockner...
    xD

    > Ziel des modernen Marketings ist es, Menschen dazu zu bewegen sich mit der Marke zu identifizieren. Apple (bzw. die Agentur die sie angeheuert haben) beherrscht das recht gut, wobei sie natürlich ganz enorm von diesem "underdog-image" profitieren. Das sie ja auch aufrecht erhalten wollen...

    > Aber gut. Der moderne Kapitalismus braucht Menschen wie dich. Die sich über ihren Besitz definieren. Weiter so. Auf dass es noch einen weiteren Schweinezyklus hält, dass System.


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  8. Deppen gibt es in jedem System

    Autor: Jawasele 14.05.09 - 17:20

    ich finde die Identifikation mit Produkten auch schlecht, aber mit Kapitalismus hat das nichts zu tun.

    Darauf reitet Apple seit dieser schwachsinningen "iXYZ" Idee herum.

    Es soll auch Leute geben, die sich mit politischen Systemen oder Religionen identifizieren. Das ist genauso krank und ein Zeichen von Charakterschwäche.

  9. FULLACK! (kwT.)

    Autor: klo 14.05.09 - 17:22

  10. Re: I am a Mac? Gehts noch?

    Autor: Deppenklatscher 14.05.09 - 17:43

    Na, solange es für Aufreger langt, ists doch supi. Außerdem, wenn ich mir die Zero-Brains mit ihrer MS-Ideologie ansehe, bin ich wirklich lieber ein Mac(cianer) als ein PC(Verwender) ... :D

  11. Werbung mit Niveau, Witz und Charme ...

    Autor: Hello_World 14.05.09 - 17:52

    ..gibt's bei Apple offenbar nicht.

  12. Re: I am a Mac? Gehts noch?

    Autor: Jorek 14.05.09 - 18:25

    Was du sagst mag alles halbwegs richtig sein, dennoch "identifiziere" ich mich weder mit meinen zwei Mac's, noch mit meinem PC.

    Ich stelle einfach für mich fest, dass Mac OS stabiler, intuitiver und sicherer ist als Windows und mir nicht halb so oft um Weg steht. Außerdem bietet selbst das neue Windows 7 nicht eine Funktion, die mir Mac OS nicht schon seit längerer Zeit bieten kann. Von der Qualität mal ganz abgesehen, denn zwischen meinem Macbook und meinem Vaio-Notebook liegen Welten was Verarbeitungsqualität, Haptik und Laufruhe angeht. Dabei wird das Macbook als Consumer-Gerät, das Vaio-Notebook aber als Business-Gerät verkauft.

  13. Re: I am a Mac? Gehts noch? - Werbung verstehen

    Autor: humppa 14.05.09 - 18:33

    Ich versteh deinen Kritikpunkt vollkommen aber ich glaube du hast das falsche Ziel vor Augen.
    Guck dir die Clips mal an:
    Weißer Hintergrund (Matrix like) und diese abstrakte Musik dazu. Das ist alles ganz bewusst abstrakt gehalten so dass dem Zuschauer eigtl. klar wird, dass die Menschen da etwas repräsentieren. Es bildet keine Realität ab wie die Microsoft Werbung. Wenn man die Werbung guckt wird einem eigtl. klar, dass das nicht so ernst gemeint ist, das sieht man ja auch am Stil und am Wortwitz. Es sind sozusagen Icons für eine Usererfahrung aber definitiv nicht die Vermittlung einer Realität.
    Und jetzt kommt Microsoft mit Werbeclips die im echten Leben spielen und suggerieren, die Leute sind wirklich PC's. Menschen zu Maschinen. Würdest du dich auf die Straße stellen und sagen: Ich bin ein Mac oder ich bin ein PC? Wohl kaum oder?

  14. Re: I am a Mac? Gehts noch?

    Autor: Jawasele 14.05.09 - 18:43

    z.B.

    -Anpassung der Fontgröße an meine Bedürfnisse?
    -Cut & Paste auf Dateiebene?
    ...

    Beides vermisse ich jeden Tag.
    Jetzt nicht mit irgendwelchen Hacks kommen, bitte.

  15. Re: I am a Mac? Gehts noch? - Werbung verstehen

    Autor: Deppenklatscher 14.05.09 - 18:47

    Aaaaaahhhh, endlich! Endlich mal jemand, der genauer hingesehen UND sogar erfolgreich über das gesehene reflektiert hat. Bravo! Herzlichen Glückwunsch. Du hast den ersten Schritt in ein neues Bewußtsein getan :)))

  16. Re: Deppen gibt es in jedem System

    Autor: Der Kaiser! 14.05.09 - 18:50

    > Ich finde die Identifikation mit Produkten auch schlecht, aber mit Kapitalismus hat das nichts zu tun.

    > Es soll auch Leute geben, die sich mit politischen Systemen oder Religionen identifizieren. Das ist genauso krank und ein Zeichen von Charakterschwäche.
    Ist es nicht. Ich denke das ist menschlich.


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  17. Charakterschwäche ist auch menschlich

    Autor: Jawasele 14.05.09 - 18:57

    da ist kein Widerspruch.

  18. Re: Charakterschwäche ist auch menschlich

    Autor: Der Kaiser! 14.05.09 - 19:04

    > Ich [emp]finde die Identifikation mit Produkten, mit politischen Systemen oder Religionen [als] Charakterschwäche.
    Ich empfinde es nicht als eine Charackterschwäche. Ich denke es ist menschlich (normal), sich sich mit Dingen/Ideen zu identifizieren. Die Frage ist nur, wie weit wirst du gehen um Dinge/Ideen zu "verteidigen"?


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.09 19:09 durch Der Kaiser!.

  19. Re: I am a Mac? Gehts noch? - Werbung verstehen

    Autor: Der Kaiser! 14.05.09 - 19:06

    > Aaaaaahhhh, endlich! Endlich mal jemand, der genauer hingesehen UND sogar erfolgreich über das gesehene reflektiert hat. Bravo! Herzlichen Glückwunsch.

    > Du hast den ersten Schritt in ein neues Bewußtsein getan! :)))
    Kann man das irgendwo kaufen? xD


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  20. Re: Charakterschwäche ist auch menschlich

    Autor: Jawasele 14.05.09 - 19:20

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich empfinde es nicht als eine Charackterschwäche.
    > Ich denke es ist menschlich (normal), sich sich
    > mit Dingen/Ideen zu identifizieren.

    OK, wenn man unter 20 ist lass ich das nochmal durchgehen.
    Ab dann sollte man aber ausreichend Lebenserfahrung haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33