Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland steigt auf IPv6 um

Endlich VDS ohne Grenzen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: Guido for Kanzler 2009 15.05.09 - 12:17

    Eine IP bis zum Vertragsende, und natürlich für jeden Rechner einzeln.
    Das muss Worfgang Schäubles Traum sein...

  2. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: Nix Guido Kanzler 15.05.09 - 12:38

    Das ist doch gut so? Dann kannst du einen privaten Server betreiben, kommst problemlos an per Remote Desktop auf deinen Rechner, usw. Ich weiß, dafür gibt es Lösungen wie DynDNS. Aber wer mal versucht hat eine Domain darüber zu betreiben, wird merken wie Scheiße das ist. Es gibt immer Ausfallzeiten, da nicht alle Provider Adhoc ihre DNS-Caches updaten.

    Wenn es um Privatsphäre geht, anonym surfst du schon lange nicht mehr. So lange Cookies aktiviert hast, wirst du bei jeder Google-Suche, oder bei jedem eBay-Besuch, etc. vom Geheimdienst eindeutig identifiziert. Damit hat man eine lange Kette von IP-Adressen und Zeiten, wann die IP zu dir gehörte. Da macht es keinen Unterschied, ob die IP sich jeden Tag ändert. Außerdem kann man jetzt schon Anonymisierungsdienste wie z.B. "Tor" einsetzen. In Zukunft werden solche Dienste sowieso an Bedeutung gewinnnen, da bin ich mir sicher. Das ist in meinen Augen kein echtes Argument gegen IPv6.

  3. das wird noch ewig dauern !

    Autor: PowerOverEthernet 15.05.09 - 12:43

    das wird noch ewig dauern ... bis die vielen WEBCAMs , Uhren, und verschiedene Geräte aller Hersteller weltweit auch IPv6 unterstützen - sehe das täglich im Industriellen Umfeld ! Da ist die Lebensdauer von Maschinen 20 Jahre und länger ...

  4. Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: Metzlor 15.05.09 - 12:53

    Schäuble verkauft dann um die Staatskassen zu füllen alle Adressdaten incl. IP an die MI, FI etc., aber da die Staatskasse dann immer noch ein Defizit aufweist wird gleich der Bundestrojaner mit verkauft, incl. Recht ihn einzusetzen. Dann werden weltweit Internetsperren durchgesetzt, erst an Kinderpornoringe und später an jeden Raubkopierer.

    Datenschutzgesetze müssen zum Schutz der Kinder weichen, damit die Kinderpornoringe schneller aufgedeckt werden können. Es wird eine neue Bundespolizei ähnlich der Stasi eingeführt, die Rechte zum Schutz aller beschneiden/aushebeln darf.

    In Zukunft ist man solange Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist, ähnlich der GEMA gebühren auf CD`s, DVD`s, Drucker etc.

    Warum nicht gleich Abgaben auf CD`s, DVD`s zahlen, da dort Kinderpornos draufgebrannt werden können.

  5. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: robinx 15.05.09 - 12:59

    >
    >[..]
    > So lange Cookies aktiviert[..]
    die stellen aber mitlerweile viele aus bzw. stellen sie auf cookies beim schließen des browser löschen. Was die meisten noch nicht verstanden haben sind die flashcookies (wobei ich die variante .macromedia -> /tmp/ ganz praktisch finde wenn /tmp bei jedem systemstart gelöcht wird)

  6. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: Guido for Kanzler 2009 15.05.09 - 13:04

    > Wenn es um Privatsphäre geht, anonym surfst du schon lange nicht mehr. So lange Cookies aktiviert hast, wirst du bei jeder Google-Suche,
    Wer (Flash)-Cookies ungelöscht liegen lässt, ist selber schuld. War schon vor 10 Jahren nicht anders.

    > etc. vom Geheimdienst eindeutig identifiziert.
    Geheimdienst ist ja wieder was ganz anderes.


    > Damit hat man eine lange Kette von IP-Adressen und Zeiten, wann die IP zu dir gehörte. Da macht es keinen Unterschied, ob die IP sich jeden Tag ändert.
    Und ob! Ich kann jetzt die IP (natürlich aus einem Pool von ca. 100 000 Adressen) so oft ändern wie ich will. Ich weiß nicht, was mir eine 24h Keep Alive im Router bringen würde. Alles was man an diesem Adressbereich sieht, ist der Provider und die Stadt.


    > Außerdem kann man jetzt schon Anonymisierungsdienste wie z.B. "Tor" einsetzen.
    Du kannst doch nicht ernsthaft erwarten, dass man Tor benutzt (Geschwindigkeit ein Bruchteil der normalen, Exit Node Problem!) nur damit man z.B. nicht alle Foreneinträge hier der letzten 5 Jahre mir zuordnen kann? Außerdem sind Proxies verständlicherweise oft gesperrt, weil viele Leute Unsinn damit treiben.

    Zukünftig könnte es mit einfachsten Mitteln möglich sein, alles über eine IP zusammenzuführen. Das geht heute definitiv nicht!

  7. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: Youssarian 15.05.09 - 13:05

    Guido for Kanzler 2009 schrieb:

    > Eine IP bis zum Vertragsende, und natürlich für
    > jeden Rechner einzeln.

    Und was hat das mit der Vorratsdatenspeicherung
    zu tun? Die ist dann bezüglich der Internet-Nutzung
    ja gar nicht mehr notwendig.

  8. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: Vollhorst 15.05.09 - 13:10

    Jawoll! Ich fordere auch 24h Zwangstrennung und eine neue Nummer beim Telefon. Geht ja nicht an, dass ich bis Vertragsende immer dieselbe Rufnummer hab.

  9. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: Jakelandiar 15.05.09 - 13:25

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was hat das mit der Vorratsdatenspeicherung
    > zu tun? Die ist dann bezüglich der
    > Internet-Nutzung
    > ja gar nicht mehr notwendig.

    Klar ist sie das. Die wollen woch immer noch wissen an wen du wann welche Emails geschickt hast und auf welchen seiten du wann warst.

    Klar mann könnte auch eine anfrage an alle existierenden Anbieter schicken und fragen ob die IP xyz an dem Tag um die und die Uhrzeit auf einer von ihm gehosteten Website war...

    Sry aber nur weil jemand eine Feste IP-Adresse hat, weiß man noch lange nicht wann er was gemacht hat. Mann kann nur, wenn man die Adresse bei verschiedenen Seiten findet zu 100% sagen das ist ein und dieselbe Person.

    Das hat aber nicht viel mit der VDS zu tun. Da geht es dadrum zu protokolieren was du wann genau gemacht hast an einer Zentralen stelle.

  10. Re: Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: spanther 15.05.09 - 13:47

    Metzlor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schäuble verkauft dann um die Staatskassen zu
    > füllen alle Adressdaten incl. IP an die MI, FI
    > etc., aber da die Staatskasse dann immer noch ein
    > Defizit aufweist wird gleich der Bundestrojaner
    > mit verkauft, incl. Recht ihn einzusetzen. Dann
    > werden weltweit Internetsperren durchgesetzt, erst
    > an Kinderpornoringe und später an jeden
    > Raubkopierer.
    >
    > Datenschutzgesetze müssen zum Schutz der Kinder
    > weichen, damit die Kinderpornoringe schneller
    > aufgedeckt werden können. Es wird eine neue
    > Bundespolizei ähnlich der Stasi eingeführt, die
    > Rechte zum Schutz aller beschneiden/aushebeln
    > darf.
    >
    > In Zukunft ist man solange Schuldig bis die
    > Unschuld bewiesen ist, ähnlich der GEMA gebühren
    > auf CD`s, DVD`s, Drucker etc.
    >
    > Warum nicht gleich Abgaben auf CD`s, DVD`s zahlen,
    > da dort Kinderpornos draufgebrannt werden
    > können.
    >


    lol hör auf unseren Politikern Tips zu geben wie sie uns noch mehr quälen können! xD
    Dieses Forum ist immerhin öffentlich! :D

  11. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: spanther 15.05.09 - 13:49

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jawoll! Ich fordere auch 24h Zwangstrennung und
    > eine neue Nummer beim Telefon. Geht ja nicht an,
    > dass ich bis Vertragsende immer dieselbe Rufnummer
    > hab.


    Ich hasse 24h Trennungen ...

    Die nerven bei so einigen Anwendungsbereichen im Internet.

  12. Re: Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: Tantalus 15.05.09 - 13:54

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lol hör auf unseren Politikern Tips zu geben wie
    > sie uns noch mehr quälen können! xD
    > Dieses Forum ist immerhin öffentlich! :D

    Du glaubst doch wohl nicht, dass die Tips für unsere Politiker neu wären... :-/

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: spanther 15.05.09 - 13:55

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > lol hör auf unseren Politikern Tips zu geben
    > wie
    > sie uns noch mehr quälen können! xD
    >
    > Dieses Forum ist immerhin öffentlich! :D
    >
    > Du glaubst doch wohl nicht, dass die Tips für
    > unsere Politiker neu wären... :-/

    Glaubst die "Computer und DNS nicht Kenner" wissen diese Tips schon? o.o
    Ich nicht xD

  14. Re: Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: Tantalus 15.05.09 - 14:02

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Glaubst die "Computer und DNS nicht Kenner" wissen
    > diese Tips schon? o.o
    > Ich nicht xD

    Sie wissen seit Bahn und Co, dass Nutzerdaten Geld einbringen, wenn man sie meistbietend verkauft. Für die Sperrungen sorgen die diversen Lobby-Köfferchenschieber. Und sie kennen CDs, vermutlich auch DVDs, und wissen, dass man darauf auch Bildchen speichern kann. Da ist der Gedankengang zu oben geschriebenem nicht mehr weit...

    Gruß
    Tantalus

  15. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: genau 15.05.09 - 14:03

    > Ich hasse 24h Trennungen ...
    >
    > Die nerven bei so einigen Anwendungsbereichen im
    > Internet.

    openvpn drüber und gut is.

  16. Re: Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: spanther 15.05.09 - 14:32

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Glaubst die "Computer und DNS nicht Kenner"
    > wissen
    > diese Tips schon? o.o
    > Ich nicht
    > xD
    >
    > Sie wissen seit Bahn und Co, dass Nutzerdaten Geld
    > einbringen, wenn man sie meistbietend verkauft.
    > Für die Sperrungen sorgen die diversen
    > Lobby-Köfferchenschieber. Und sie kennen CDs,
    > vermutlich auch DVDs, und wissen, dass man darauf
    > auch Bildchen speichern kann. Da ist der
    > Gedankengang zu oben geschriebenem nicht mehr
    > weit...
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >


    Völlig richtig! Aber du kennst doch den Spruch "Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht" XD
    Es besteht eine große Chance, das sie etwas vor ihren Augen liegendes nicht sehen *g*

  17. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: spanther 15.05.09 - 14:42

    genau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich hasse 24h Trennungen ...
    >
    > Die
    > nerven bei so einigen Anwendungsbereichen im
    >
    > Internet.
    >
    > openvpn drüber und gut is.

    Wie meinst du das? Was soll denn ein Virtuelles Privates Netzwerk helfen, wenn der Provider alle 24 Stunden die Leitung kappt und neu eingewählt werden muss? Früher hatte dies ja noch sinn und Zweck, in Zeiten von Modems. Damit die Kosten nicht zu astronomisch werden. Aber heute bei DSL und Flatrate? Krank...

  18. Re: Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: Tantalus 15.05.09 - 14:45

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Völlig richtig! Aber du kennst doch den Spruch
    > "Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht" XD
    > Es besteht eine große Chance, das sie etwas vor
    > ihren Augen liegendes nicht sehen *g*

    Hmmm... Da könnte was dran sein.

    AAAAAAADMIIIIIIIIIIIN! Mal bitte den Thread löschen. Schnell! :-D

    Gruß
    Tantalus

  19. Re: Endlich VDS ohne Grenzen

    Autor: Tantalus 15.05.09 - 14:46

    Die 24h-Trennung hat rein juristische Gründe, weil damit ein DSL-Anschluss nicht die Kriterien einer Standleitung erfüllt.

    Gruß
    Tantalus

  20. Re: Adressdaten dürfen dann auch verkauft werden

    Autor: spanther 15.05.09 - 14:51

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Völlig richtig! Aber du kennst doch den
    > Spruch
    > "Man sieht den Wald vor lauter Bäumen
    > nicht" XD
    > Es besteht eine große Chance, das
    > sie etwas vor
    > ihren Augen liegendes nicht
    > sehen *g*
    >
    > Hmmm... Da könnte was dran sein.
    >
    > AAAAAAADMIIIIIIIIIIIN! Mal bitte den Thread
    > löschen. Schnell! :-D

    LOL xD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 39,99€
  3. 4,31€
  4. 2,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02