1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Manager rät…

Heute am Zeitschriftenstand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heute am Zeitschriftenstand

    Autor: hinweisgeber 18.05.09 - 23:46

    CHIP: "Windows entgiften": Schadcode, Störer, gefährlicher Systemmüll – die Tools von der Heft-CD/DVD finden und entsorgen alles restlos.

    PC-WELT: "Windows nie mehr versauen": Schädlinge, Hacker, Spione – sie alle haben es auf Ihr System und Ihre Daten abgesehen. Lassen Sie es nicht so weit kommen: Mit unseren 12 Tipps und den Tools auf CD/DVD schützen Sie Ihren PC vor allen Risiken.

    PC-GO: "Daten futsch?": Das rettet sie! Die Nr. 1 der Datenretter auf DVD.

    com!: "Microsoft-Rettungs-DVD": Die Rettungs-DVD mit kostenlosen Notfall-Werkzeugen reanimiert Windows und rekonstruiert verlorene Daten.

    usw.

    Soviel also zu dem ach so überlegenen Windows ... :(

    Intelligente Menschen sind längst auf Linux umgestiegen. Die anderen sollten bald nachfolgen.

    http://fedoraproject.org/de/get-fedora

  2. Re: Heute am Zeitschriftenstand

    Autor: Vollhorst 19.05.09 - 00:03

    Hast du diesen Post vorm Kiosk verfasst, oder ein sehr gutes Gedächtnis?

  3. Re: Heute am Zeitschriftenstand

    Autor: Filesystem Reorganisieren 19.05.09 - 00:08

    > "Daten futsch?": Das rettet sie! Die Nr. 1 der Datenretter auf DVD.

    Wie wäre es mit einer Platte mit Head-Crash?

    (Platten defragmentieren ist übrigens nichts anderes als die Reorganisation einer Datenbank die sich FAT oder EXT nennt).

  4. Re: Heute am Zeitschriftenstand

    Autor: Kaputtlacher 19.05.09 - 01:19

    Das lustige daran ist, dass diese Schlagzeilen damals bei Windows 98/2000/ME nicht viel anders klangen. Was lernen wir daraus? Gar nichts! Wer der Droge Windows einmal verfallen ist, kommt nicht mehr von ihr los. Gab es damals keine wirklichen Alternativen, gibt es heute (fast) keinen Grund mehr, zwingend bei Microsoft zu bleiben. Linux, insbesondere Ubuntu, ist ein auch für Endanwender leicht zu beherrschendes OS und Apple bietet mit seinem Mac mehr als genug Grund zum switchen. Einzig der Computerspieler hat keine Wahl. Leider. Außer, er wird zum Konsolero. Was ja nicht jedem gefällt.

    Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass in drei Jahren die Headlines an den Zeitschriftständen dieses Landes noch ganz genauso klingen werden. Nur dass dann Windows 7 i Titel drin steht. Und die Leute kaufen fleißig weiter ... und weiter ... und weiter ... und weiter .... :D

  5. Gibt es nicht gerade für die netztauglichen Konsolen ...

    Autor: XBox 19.05.09 - 01:28

    ... ebenfalls bereits erste Onlineupdates?

  6. Gestern am Zeitschriftenstand

    Autor: Ugh! 19.05.09 - 08:32

    hinweisgeber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Soviel also zu dem ach so überlegenen Windows ...

    Noch besser:

    Macwelt: "Angriff auf den Mac!": Das erste Bot-Netz aus Macs, der Trojaner OSX.RSPlug.A, der sich als Videosoftware tarnt, Lücken in Safari, die spät geschlossen werden. Zwar ist der Mac immer noch vergleichsweise sicher, schützen sollte man sich dennoch.

    siehe auch http://eumel59.de/?p=4496&cpage=1

    Am besten wieder zurück auf die Bäume mit uns Affen, Trommeln statt Handys, Höhlenwände statt PCs etc pp.

  7. Hallo Aufgewacht !!!

    Autor: franzel1111 19.05.09 - 12:32


    Mann, ihr seid doch Träumer...

    Hätte Linux/MACOSX einen extrem hohen Marktanteil könntest du bei den Titeln nur den Namen des OS austauschen.

    Reisserische Titel auf den Titelseiten bringen doch nur was, wenn man sich den Marktführer vornimmt.

    Weil ihr linuxer ja so intelligent seid und die Titel für bare Münze nehmt, glaubt ihr sicher auch der bild Wort für Wort.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Heilbronn, Stuttgart
  2. ERGO Group AG', München
  3. BUCS IT GmbH, Wuppertal
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 9,99€
  4. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Ãœberraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen