1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia könnte auf Kosten für…

Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: Siga1 18.05.09 - 12:09

    In USA bekamen Trash-Elko-Boards fette Abfindungen.
    Ich hab so ein Board noch hier. Danke Verbraucherminister.

    Es ist ja wohl klar, das man jeden Rückruf/jede Fehlerbeseitigung usw. offen tracken muss. Dann sieht man mal, ob man wirklich ein Einzelfall ist.

    Die Minister braucht man nicht zu fragen.
    Der Verbraucherschutz könnte dank Internet viel billiger und effizienter sein. Leider liest von denen keiner hier mit.
    Sowas geht mit wenig php (wenns sein muss) und braucht nur einen Webserver und "Werbung" was aber von selbst läuft. HassPortale wo man Handwerker/Leute anprangert, sind hingegen nicht konstruktiv.

  2. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: Siga1 18.05.09 - 12:17

    Hör auf, meinen Namen zu missbrauchen!

  3. Re: Nick-Diebe nerven Vorschläge an golem

    Autor: Siga0815 18.05.09 - 12:25

    - Nicks müssen vor Anmeldung eine Woche nicht genutzt worden sein.
    - Nicks müssen alle drei Monate per Email-Adresse validiert werden. Danach werden sie befreit.
    - Postings ohne Anmeldung bekommen den Nick markiert. z.b. ein '*' davor oder dahinter oder kursiv oder was auch immer.
    - andere Ideen, die ich vergessen habe

    Aber konstruktiv diskutieren ist eher nicht so ganz das Ziel.

    Aber dann herumjammern das Nickdiebe meinen Nick unter zig-Umformungen anmelden.

  4. Re: Nick-Diebe nerven Vorschläge an golem

    Autor: Siga123 18.05.09 - 12:33

    Was meinst du?

  5. Re: Nick-Diebe nerven Vorschläge an golem

    Autor: Siga0815 18.05.09 - 12:43

    Siga war belegt, Abends dann auch Siga2,... usw.
    Siga1 hatte er vergessen und nach 12:09 belegt. Das Posting 12:17 ist nicht von mir.

    Nickdiebe sind echt armselig. Die verschmieren sicher auch Speiseeis auf Telefonzellen-Hörer oder auf Parkbänke während andere Leute verhungern.

    Wahrscheinlich sind die für Vermummungsverbot und vielleicht auch (heimlich natürlich nur) für die Erschiessung von Vermummten auf Demos. Als Beispiel bringen die dann sicher V(endetta)-Man-Bilder von den Anti-Scientology-Demos um zu zeigen, das sie gar keine Ahnung haben (was ein Browser ist oder wie Nameserver funktionieren).

  6. Re: Nick-Diebe nerven Vorschläge an golem

    Autor: Siga45 18.05.09 - 13:04

    Das kann gut sein :D

  7. Re: Nick-Diebe nerven Vorschläge an golem

    Autor: Siga_0815 18.05.09 - 13:25

    Siga0815 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nickdiebe sind echt armselig. Die verschmieren
    > sicher auch Speiseeis auf Telefonzellen-Hörer oder
    > auf Parkbänke während andere Leute verhungern.
    >

    genau, wenn ich hunger hab, gönn ich mir auch ne packung speiseeis... ist so schön gehaltvoll:)


  8. Re: Nick-Diebe nerven Vorschläge an golem

    Autor: Doomchild 18.05.09 - 13:34

    Keine Sorge, Dich erkennt man immer noch sehr gut an Deiner völlig wirren Schreibe.

    ____________________________________________________________________
    "Hey, I rock the unfree world, that's my specialty." - Jello Biafra

  9. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: Gizzmo 18.05.09 - 13:44

    Siga1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hör auf, meinen Namen zu missbrauchen!


    Warum registrierst du ihn nicht einfach?

  10. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: Siga0815 18.05.09 - 13:54

    Sarkasmus wird in Emails meist nicht verstanden und führt zu bösen Reaktionen. Daher sollte man es markieren.

    Er ist ein Nick-Dieb.
    Er hat den Nick 'Siga1' (nach Siga, Siga2,...,Siga9,...) dann halt nach 12:09 registriert und wollte damit großspurig angeben.

    Nickdiebe sind einfach nur armselig. Haben nicht einmal einen eigenen Namen so das sie andere bestehlen müssen.
    Das sind vermutlich die, die bei den regelmäßigen Plagiatoren-News-Meldungen als besonders peinlich/primitiv plagiierende Studenten auffallen.

  11. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: nick-dieb 2.0 18.05.09 - 13:58

    das einzige was hier peinlich ist sind leute die zu faul/dumm/paranoid sind ihren nick zu registrieren und dann rummaulen wenn ihnen jemand durch nick-diebstahl das maul verbietet. wer auf tönernen füssen steht und das maul aufreisst sollte mit einem solchen echo rechnen.

    pech gehabt würde ich sagen, das hier ist eben kein streichelzoo (obwohl es hier manchmal so riecht).

  12. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: Gizzmo 18.05.09 - 14:10

    Sorry, ich kapier's nicht. Bin wohl zu doof.

  13. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: Siga0815 18.05.09 - 17:24

    nick-dieb 2.0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das einzige was hier peinlich ist sind leute die
    > zu faul/dumm/paranoid sind ihren nick zu
    > registrieren und dann rummaulen wenn ihnen jemand
    > durch nick-diebstahl das maul verbietet.

    Du findest sein Verhalten (Nick-Diebstahl, Maul verbieten) also gut.
    Wir können uns also denken, wen Du wählst. Ein Volk eine Meinung ein Papst sind einfacher als Vielfalt.
    Willst Du nicht in eine der vielen lupenreinen Demokratien ziehen ? Fleissige deutsche Facharbeiter werden dort gebraucht.
    Und von Deinem Geld kannst Du auch viel mehr kaufen als hier.

  14. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: nick-dieb 2.0 18.05.09 - 17:50

    Siga0815 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du findest sein Verhalten (Nick-Diebstahl, Maul
    > verbieten) also gut.

    dummheit & grossmäuligkeit fodern eben gegenreaktionen heraus.
    aktion -> reaktion. aus dem anonymen heraus kann eben nicht der der maulaufreissende agieren, sondern auch das gegenüber.

    > Wir können uns also denken, wen Du wählst. Ein
    > Volk eine Meinung ein Papst sind einfacher als
    > Vielfalt.

    und was hat das jetzt mit der linken zu tun?

    > Willst Du nicht in eine der vielen lupenreinen
    > Demokratien ziehen ?

    wieso, haben wir doch schon alles vor ort.

  15. Re: Verbraucherschuttz sollte "Einzelfälle" dokumentieren

    Autor: Siga0816 18.05.09 - 19:53

    nick-dieb 2.0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siga0815 schrieb:
    > --------------------------------------------------

    > dummheit & grossmäuligkeit fodern eben
    > gegenreaktionen heraus.
    ???
    Aber [TP]rolle werden nicht vertrieben. Hmm. Interessant.

    > und was hat das jetzt mit der linken zu tun?
    Die Geschichte deutsche Kommunisten/Sozialisten ist Dir also unbekannt. Wie war das mit "Kämpfen damit auch der politische Gegner auch seine Meinung vertreten darf ?" (Liebknecht oder Wagenknecht kann aber falsch erinnert sein oder falsch berichtet wie die Sache mit dem Kuchen Essen statt Brot und Marie Antoinette.)
    Southpark: "Sowas passiert, wenn man Eric Kartman das Recht auf freie Meinungsäusserung zugesteht". Undemokratische Meinungen(Nazitum, Grenzerweiterung nach Osten, Ausländerhass, Religionshass,...), Beleidigungen, Lügen/Betrug/Wahlbetrug usw. darf man natürlich nicht veröffentlichen und werden von dem Recht auf Meinungsäusserung nicht gedeckt. Man hat kein Recht auf Lügen.

  16. ManN hat kein Recht auf Lügen.

    Autor: Kuckuck 18.05.09 - 19:59

    > Man hat kein Recht auf Lügen.

    Frauen haben allerdings ein Recht auf Lügen! Nicht zuletzt das hat uns jetzt acht Jahre Vaterschaftstest-TV eingebracht.

  17. "Ich bin nicht ihrer Meinung, Monsieur ..."

    Autor: Holychrist Leugner 18.05.09 - 20:04

    > Wie war das mit "Kämpfen
    > damit auch der politische Gegner auch seine
    > Meinung vertreten darf ?"

    Was für die KPD gilt, gilt noch lange nicht für die NPD!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant Automotive SPICE (m/w/d)
    Prozesswerk GmbH, München
  2. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  3. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  2. 4,99€
  3. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  4. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring