Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scribd eröffnet Onlinebuchhandel für…

Das ende der Verlage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ende der Verlage

    Autor: Grundeinkommen 18.05.09 - 12:38

    Dann wird es den Verlagen am Ende genauso ergehen wie der Musikindustrie. Niemand wir sie mehr benötigen sowohl Autoren als auch die Käufer werden jedoch davon profitieren.

    Schade nur das dann niemnand mehr die Papierverarbeitende Industrie, die Holzfäller etc braucht. Mal wieder ein Beispiel dafür das durch das Verschwinden des physischen mediums Arbeitsplätze verloren gehen.

  2. Re: Das ende der Verlage

    Autor: Siga0815 18.05.09 - 12:45

    Holzhäuser wären sinnvoll.
    Bei iirc galileo gabs Bambus als Beispiel für sehr harte fußböden.
    Man kann co2 u.u. auch auf diese Weise abbauen indem man viel BioMasse produziert die dann nicht verbrannt sondern verbaut wird.

    iirc haben die auch bei diesem taipeh-tower bambus-gerüste genutzt. Sind halt nicht homer simpsons auf asiatischen Baustellen.

  3. Re: Das ende der Verlage

    Autor: njam 18.05.09 - 14:59

    Wenn jeder seine Bücher selbst verkaufen/veröffentlichen kann, ohne bei den Verlagen darum zu betteln, wird es viel mehr Autoren geben...ergo mehr "Arbeitsplätze" :-)

  4. Re: Das ende der Verlage

    Autor: Der Kaiser! 18.05.09 - 15:05

    > Wenn jeder seine Bücher selbst verkaufen/veröffentlichen kann, ohne bei den Verlagen darum zu betteln, wird es viel mehr Autoren geben...ergo mehr "Arbeitsplätze" :-)
    :D


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: Das ende der Verlage

    Autor: Bibabuzzelmann 18.05.09 - 17:33

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Zukunft: Grundeinkommen
    > www.unternimm-die-zukunft.de

    Hab der Zukunft mal meine Stimme gegeben, jetzt werd ich sicher von machtgierigen Verschwörerbanden gejagd lol
    Wundert mich irgendwie, dass da noch nicht mehr unterzeichnet haben, es bringt doch nur Vorteile :)

    Naja, vieleicht beim nächsten Anlauf....


  6. Gibt es seit Ewigkeiten.

    Autor: Umbenennungsverbot 18.05.09 - 17:43

    "Grundeinkommen" nannte sich früher "Sozialhilfe", und nennt sich heute "ALG II" (in der BRD). Andere Länder nennen es für ihre Bürger anders.

  7. Re: Gibt es seit Ewigkeiten.

    Autor: Der Kaiser! 18.05.09 - 17:47

    > "Grundeinkommen" nannte sich früher "Sozialhilfe", und nennt sich heute "ALG II" (in der BRD). Andere Länder nennen es für ihre Bürger anders.
    Bloss bekomt das nicht jeder, ne?! ;)


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  8. Re: Das ende der Verlage

    Autor: Der Kaiser! 18.05.09 - 17:49

    > Hab der Zukunft mal meine Stimme gegeben,
    ^^

    > jetzt werd ich sicher von machtgierigen Verschwörerbanden gejagd. lol
    Hahahaha! xD

    > Wundert mich irgendwie, dass da noch nicht mehr unterzeichnet haben, es bringt doch nur Vorteile. :)
    Nicht jedem.. Firmen die meinen zu wenig bezahlen zu müssen zum Beispiel..



    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Gibt es seit Ewigkeiten.

    Autor: gfgfhg 18.05.09 - 17:49

    > Bloss bekomt das nicht jeder, ne?!

    Das bekommen nur die, die nichts dafür arbeiten. Die anderen Dummen brauchen es ja nicht.

  10. Re: Gibt es seit Ewigkeiten.

    Autor: Bibabuzzelmann 18.05.09 - 18:30

    gfgfhg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bloss bekomt das nicht jeder, ne?!
    >
    > Das bekommen nur die, die nichts dafür arbeiten.
    > Die anderen Dummen brauchen es ja nicht.

    Es sieht eben so aus, dass die andern "Dummen" es wohl doch brauchen und es werden mehr werden, wird auch im Film erklärt, nur manche "Dummen" werden es wohl nicht verstehn, oder wollen es nicht verstehn.

    Freust du dich etwa darüber, wenn du nen Arbeitsplatz betreten darfst, bei dem du trotzdem Hartz4 beantragen musst, weil der Lohn zu gering ist, um davon leben zu können und der dir zugeteilt wurde, obwohl du dich damit gar nicht identifiezieren kannst und keinen Spass daran hast ?

    Das sind Asoziale Verhältnisse, meiner Meinung nach, aber was tut man nicht alles fürs Überleben.
    Solltest dir mal den Film anschauen, bevor du vorschnell urteilst.

  11. Re: Das ende der Verlage

    Autor: Bibabuzzelmann 18.05.09 - 18:37

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hab der Zukunft mal meine Stimme gegeben,
    > ^^
    >
    > > jetzt werd ich sicher von machtgierigen
    > Verschwörerbanden gejagd. lol
    > Hahahaha! xD
    >
    > > Wundert mich irgendwie, dass da noch nicht
    > mehr unterzeichnet haben, es bringt doch nur
    > Vorteile. :)
    > Nicht jedem.. Firmen die meinen zu wenig bezahlen
    > zu müssen zum Beispiel..

    Eben doch, durch das Grundeinkommen müssen sie gar nicht mehr "so" viel zahlen und man kann trotzdem gut leben, anders als es jetzt bei vielen der Fall ist, sie wären sogar in der Lage mehr Personal einzustellen, durch das Grundeinkommen.
    Wird ja auch im Film erklärt.

    Es bringt NUR Vorteile so gesehn...

    Das Thema wurde glaub ich als erstes von dem Albrecht, der durch die Discounter reich wurde, in Leben gerufen....verfolge das schon einige Jahre.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Leipzig
  2. SOVDWAER GmbH, Ludwigsburg
  3. TUI AG, Hannover
  4. NHS Consulting GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 6,66€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

  1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
    Glücksspiel
    Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

    Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

  2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
    Sim als App
    Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

    Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

  3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
    Samsung
    Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

    Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


  1. 18:16

  2. 17:59

  3. 17:35

  4. 17:16

  5. 16:43

  6. 16:23

  7. 16:00

  8. 15:20