1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony mit drei neuen Spiegelreflexkameras…

eka-nino

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eka-nino

    Autor: Guddu 18.05.09 - 14:40

    kein Video - das dürfte das knock-out Kriterium sein. Nikon, Panasonic und Co machen vor, was geht und das ist vor allem auf Partys gut zu gebrauchen. Sony hat wohl Angst, seinen Camocorderbereich anzugreifen. Ich finds jedenfalls schwach.

  2. Re: eka-nino

    Autor: ~#~#~ 18.05.09 - 14:56

    Diese Funktion nutzt nun wirklich niemand.

  3. Re: eka-nino

    Autor: t.waldis 18.05.09 - 14:58

    Nutzen tun sie die schon, aber solange es keinen Autofokus für die Zoom-Funktion gibt, ist das für mich einfach uninteressant!

    Da greife ich lieber zu einem HD-Camcorder. Wozu kauf ich ne richtige Cam für Bilder wenn ich (womöglich bei einem teuren Fernseher) bei einer Cam geize?

  4. Re: eka-nino

    Autor: knipser123 18.05.09 - 15:18

    Aber das ist genau das was die neue Panasonic kann:
    Autofocus plus Zoom und das noch mit größerem Sensor als ein HD Camcorder.

    Kostet aber auch entsprechend

  5. Zustimmung

    Autor: eka-nino 18.05.09 - 15:31

    OK, hab die Anspielung verstanden, danke für den Gruß. Doch mal zum Thema: Die Qualität des Materials, welches ich mit der Canon 500d an Videomaterial aufnehmen kann, ist gefühlte fünfmal besser, als das was ich mit einem Camcorder unter 2000 Euro drehen kann. Kontrastumfang, Farben, Schärfentiefe etc sind bei DSLRs bombastisch. Fotochips sind den Videochips meilenweit überlegen, einziger Schwachpunkt bleibt der Ton, der ist lediglich passabel. Für Parties und Feste, sprich: Events ist das ganze aber völlig ausreichend. Dabei kostet die 500d weniger als ein halbwehgs vernünftiger Camcorder. Warum also zwei Gerätemitschleppen, wenn es eines gibt das beides besser kann?

  6. Re: Zustimmung

    Autor: eka-nino 18.05.09 - 15:32

    PS: Gruß an Guddu

  7. Re: Zustimmung

    Autor: t.waldis 18.05.09 - 15:57

    Kleine Anmerkung:

    Eine einfache Knipse kostet 200 Euro. Eine DSLR mit Video-Funktion kostet ca 600 euro. Also das dreifache.

    Wenn du jetzt die Eingangs-HD-Camcorder vergleichst, dann bitte mit denen gleicher Preisklasse - nämlich so um die 1500 euro.

    Ansonsten. Ich habe bisher nicht gelesen, dass man den Zoomen der Autofokus bei der Kamera funktioniert. Nur bei einer unveränderten Brennweite.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Berlin, Frankfurt (Main)
  2. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 14,99€
  2. (-79%) 18,99€
  3. 21,99€
  4. (-74%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden