Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia 7020: Doppeltippen aktiviert…

...kleiner Geldbeutel??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: aero 18.05.09 - 15:33

    ...handys für den kleinen geldbeutel oder handys für leute die mit den teilen das machen wollen wofür sie gebaut sind: telefonieren?!

    handys können heute alles und taugen in der praxis doch nur zum telefonieren oder sms schreiben, da

    zum surfen/office/email zu klein
    zum fotografieren zu grottig
    zum musikhören zu kurzlebig / empfindlich

  2. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: el3ktro 18.05.09 - 15:41

    Noch nie ein iPhone in der Hand gehabt? Ich mache das alles damit täglich, ohne Probleme.

  3. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: el3ktro 18.05.09 - 15:41

    Ok, vom "richtigen" Fotografieren mal abgesehen, aber Schnappschüsse, tagsüber gemacht, sehen erstaunlich gut aus.

  4. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: Misdemeanor 18.05.09 - 15:48

    el3ktro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, vom "richtigen" Fotografieren mal abgesehen,
    > aber Schnappschüsse, tagsüber gemacht, sehen
    > erstaunlich gut aus.

    Alles andere hätte mich auch gewundert ... Das iPhone ist schließlich nicht für seine qualitativ hochwertige Kamera bekannt :-)

  5. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: aero 18.05.09 - 15:58

    iphone und co sind für mich kein fortschritt.
    das frühere digitale musikformat war "wav". im jahre 2009 sind wir mit stolzen 320bit mp3's dann doch schon fast soweit wie wir bereits mit wav seit jahre sind.
    zeitgleich werden die iphone photos in fotolabor zur entwicklung geschickt, sehen ja schließlich schon recht ordentlich aus.

    anstatt eine höhere qualität anzustreben, gibt sich die masse immer mehr damit ab in einer "komprimierten" welt zu leben.

  6. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: asdfasdfasd 18.05.09 - 16:06

    nicht trollen, bitte...

  7. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: usp 18.05.09 - 16:11

    Naja, 4 sinnvolle Beiträge ist doch schonmal ganz gut...

    Sonst kann ich mich el3ktro anschließen. Mit dem iPhone nutzt man die Funktionen wirklich. Mein altes E61 konnte bis auf Foto eigentlich auch alles, man nutzte es nur nicht, weil es wirklich ein "pain in the ass" war, die Sachen zu bedienen.

  8. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: booyaka 18.05.09 - 16:20

    was mich davon abhält ein iphone zu kaufen ist wohl, dass einfach jeder doofling bereits eins besitzt und man, wenn mans mal zwischendurch auspacken würde, ständig in gespräche darüber verwickelt wird.

    Ich habe mich deshalb dazu entschieden, mir den sony-ericsson nachfolger T707 des Originals z610 zu kaufen. werde aber bestimmt erst beide handys ausprobieren.

    ich bin ein handy-telefonierer, somit benötige ich eine verlässliche anzeige für verpasste anrufe, sms usw. sowie einen akku, der mehr als einen tag aushält (bezieht sich aufs iPhone)

    Eine Kamera wäre durchaus schön. so zb: die Samsung modell mit mehreren megapixel, wobei ich über die qualität der fotos bisher nichts sagen kann, oder den SE K-Modellen die Cybershot-funktionalität bieten (autofokus, >3 megapixel, blitz)

    darauf kann ich jedoch auch getrost verzichten.

  9. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: Silberfuchs 18.05.09 - 16:23

    el3ktro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch nie ein iPhone in der Hand gehabt? Ich mache
    > das alles damit täglich, ohne Probleme.

    Ich habe schon mit dem iPhone herumgespielt. ist eine schöne Angelegenheit, das kann man nicht abstreiten. Aber als Telefon, welches man mal eben aus der Hoschentasche zieht ist mir das Ding einfach zu unhandlich.



  10. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: Profi 18.05.09 - 16:31

    el3ktro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch nie ein iPhone in der Hand gehabt? Ich mache
    > das alles damit täglich, ohne Probleme.


    Musik: Plärriger Blechsound
    Internet: Langsam, ruckelig, mini Display
    Handy: Gesprächsabrisse de luxe. Zu großer Klotz




    Das iPhone vereint alle Nachteile.

  11. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: der kleine mann 18.05.09 - 17:05

    wie passt den iphone und kleiner geldbeutel zusammen?!

  12. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: Nicht-Apple-User 18.05.09 - 17:11

    Das Du nach dem Kauf eines IPhones eh nur noch einen kleinen Geldbeutel brauchst, mehr wirst DU dann eh nicht mehr brauchen ;-)

  13. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: el3ktro 18.05.09 - 17:37

    Oh ja, davon weiß ich ein Lied zu singen. Egal wo, immer wenn ich mein iPhone nur mal kurz rausziehe weil ich z.B. eine SMS bekommen habe oder einfach nur um auf die Uhr zu gucken, wenn ich meine Armbanduhr mal vergessen hab, gehen die Diskussionen los. Echt nervig.

  14. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: -.- 18.05.09 - 17:39

    aero schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...handys für den kleinen geldbeutel oder handys
    > für leute die mit den teilen das machen wollen
    > wofür sie gebaut sind: telefonieren?!
    >
    > handys können heute alles und taugen in der praxis
    > doch nur zum telefonieren oder sms schreiben, da
    >
    > zum surfen/office/email zu klein

    Zum Spaßsurfen? Ja. Für Fahrpläne/Wetter/Kino-Beginnzeiten: Solche Infos bringen mir auch auf einem winzigen Display unendlich mehr, als wenn ich sie gar nicht habe.

    > zum fotografieren zu grottig

    Mit meinem N82 bin ich eigentlich sehr zufrieden; bis auf den optischen Zoom kann die Kamera locker mit einer kleinen Digicam mithalten.

    > zum musikhören zu kurzlebig / empfindlich
    >

    Erklär mir bitte mal, was an einem Musikhandy empfindlich oder kurzlebig ist, und was genau das mit der Tauglichkeit als MP3-Spieler zu tun hat. Einen iPod hängt (bis auf den Coolnessfaktor) jedes bessere Wertkartenhandy ab - mein Touch liegt nur noch im Kasten, seit ich eine 8GB-Karte im Handy habe.

  15. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: el3ktro 18.05.09 - 17:40

    Also ich hab's, wenn ich keine Jacke oder Tasche dabei hab, immer bequem in meiner vorderen Hosentasche stecken. Das Display nach innen, dann ist es mit der Wölbung auf der Rückseite eigentlich ziemlich flach und man sieht es in der Hose kaum.

  16. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: el3ktro 18.05.09 - 17:42

    > Musik: Plärriger Blechsound

    Ordentliche Kopfhörer kaufen

    > Internet: Langsam, ruckelig, mini Display

    Kann ich kaum bestätigen. Im WLAN läuft das Internet auf dem iPhone absolut flüssig, bei UMTS ruckelt es manchmal, aber das liegt dann wohl eher an UMTS, da es im WLAN ja einwandfrei läuft.

    > Handy: Gesprächsabrisse de luxe. Zu großer Klotz

    Ich hatte noch keinen einzigen Gesprächsabbruch. In den US of A scheint es das ja öfter zu geben, aber das scheint ja am schwachen AT&T-Netz zu liegen.

  17. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: el3ktro 18.05.09 - 17:43

    Wieso? Was ist am iPhone teuer? Ich zahle 50 Euro im Monat für 120 Minuten und eine Internetflatrate und WLAN-Flatrate. Ja, im Ausland z.B. in Österreich, gibt's für's gleiche Geld 1000 Freiminuten, insofern ist das teuer - aber hier in Deutschland ist der Tarif nicht teurer als bei anderen Netzbetreibern.

  18. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: QDOS 18.05.09 - 21:57

    kommt ja auch darauf an, wieviel man im monat telefoniert - mit deinen 50€ grundgebühr komme ich locker ein jahr aus^^
    WLAN-flatrate? müsste das nicht sowieso gratis sein...?

  19. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: el3ktro 18.05.09 - 22:31

    Ja verschiedene Leute haben nunmal verschiedenes Telefonier-/Nutzungsverhalten. Ich benutze mein iPhone täglich intesniv zum Telefonieren, für Internet und E-Mail. Das sind mir 50€ im Monat einfach Wert.

    Zum WLAN: Ich meinte die Telekom WLAN-Hotspots. Die sind ja leider nicht kostenlos, aber es ist praktisch, das man die mit dem iPhone überall ohne Zusatzkosten nutzen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.09 22:32 durch el3ktro.

  20. Re: ...kleiner Geldbeutel??

    Autor: QDOS 19.05.09 - 07:13

    bezüglich internet hätte ich eine frage: sieht man da was? ich werde immer belächelt mit meinem EEE, aber das iPhone ist ja nochmal kleiner...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Universität Passau, Passau
  3. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  4. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57