Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schmalbandiger Digitalfunk…

Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

    Autor: Siga0815 18.05.09 - 17:28

    Wenn die ersten Gemeinden (irgendwo, nicht in Deutschland wegen VDS) kostenlosen schmalbandigen WhiteNet-Zugang per WLAN im ganzen Stadtgebiet erlauben (Ischgl oder wo sonst WLan-Iphone-Typen ablungern kann das aus der Portokasse und diesen TagesGebühren für Urlauber locker latzen), jammern die Lederhosen-Laptopper. Das können sie ja nicht nachmachen (wegen VDS und aus Prinzip). Benutzen es im ausland aber sicher selber.

  2. Re: Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

    Autor: Alternativvv 18.05.09 - 19:19

    verrätste uns was das mit behördenfunk zu tun hat oder soll das für immer dein geheimnis bleiben?

  3. Re: Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

    Autor: Telefon Desinfizierer 18.05.09 - 19:22

    Wenn ich mal zum Terroristen werde benutze ich die gute alte Telefonzelle auch wenn es unhygienisch ist.

  4. Re: Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

    Autor: Siga0816 18.05.09 - 19:37

    Das 50 Millionen für das Netz mit 3kbit/s ausgegeben wurden.
    Da steht leider nicht, wie viel davon für die Funkantennen und wieviel für die Geräte.

    Aber für 50 Mio gibts EINE MILLION WlanRouter für 50 Euro. Damit hätte man ein viel bandbreitigeres Netz aufbauen können.
    Selbst wenn es 100 Euro Router mit mehr Ram/Rom sind (WRT-54-Linux-Geröte z.B.) hätte man 500,000 dafür bekommen. Aufbau/Installation und das festnetz-übergabe-punkte fehlen noch (T-Com-Shops werden zwangsrekuriert weil sie in Friedrichshain und irgendeinem anderen Stadtteil mit P... kein DSL liefern): Freiwillige/1EuroJobber/LokaleFirmen die Werbung auf der Startseite schalten dürfen.

    Schade um das Geld :-(

  5. Re: Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

    Autor: Alternativvv 18.05.09 - 22:15

    klingt schlüssig... NOT!

    wlan wäre wohl doch etwas komplizierter aufzubauen, und noch viel komplizierter (bis unmöglich, man denke an die verschlüsselung) für den gewünschten zweck zu konfigurieren. vom strombedarf deiner 500000 router mal ganz abgesehen.

  6. Re: Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

    Autor: musarat-i 18.05.09 - 23:07

    Ja genau und dann käufst du noch 100000 wlan telefone und dann alles noch verkabeln um dann festzustellen das nach 5 minuten der wpa2 key in netz ist...

    Gute Idee^^

  7. Re: Aber kein Wlan-MeshCube-Ampel/Laternen-Netzwerk :-(

    Autor: MAC Spoofing 18.05.09 - 23:13

    Mal abgesehen von der Möglichkeit MAC-Adressen zu spoofen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Rui Pinto: Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt
    Rui Pinto
    Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt

    Dem Nachrichtenmagazin Spiegel hat Rui Pinto Millionen an Dokumenten der Fußballbranche zugespielt. In seiner Heimat Portugal wartet er auf den Prozess. In 147 Fällen soll er beschuldigt werden, darunter auch der Erpressung.

  2. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  3. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.


  1. 11:06

  2. 08:01

  3. 12:30

  4. 11:51

  5. 11:21

  6. 10:51

  7. 09:57

  8. 19:00