Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ipoque: Protokollbasierter P2P-Filter…

Immer wieder erstaunlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer wieder erstaunlich...

    Autor: FIAE 27.04.05 - 17:14

    ... auf welche Ideen Leute kommen um Geld zu verdienen.

    (P.S. dieses Statement ist völlig ohne Wertung zum Thema P2P an sich zu verstehen!!!)

  2. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: nonsens 27.04.05 - 17:17

    So erstaunlich ist das nicht. Vor allem für Bildungseinrichtungen und firmen wird ist P2P sehr mühsam da es doch viele Ressourcen verbraucht.


  3. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: Dude234 27.04.05 - 17:48

    Hm, jein, wir haben auch ziemlich viel Bandbreite zur Verfügung, und abgesehen davon das eine Firewall meistens den Spass versaut (gesperrte Ports vermiesen die Download-Rate, damit kann man dann nichtmal mehr ne DSL-leitung auslasten), die letzten Azubi´s die sowas versucht haben, haben schnell die Quittung von den Netzwerkern bekommen.
    Ich denke das ist eher für Billigprovider interessant die Flatrates anbieten wollen und halt irgendwie im Gewinnbereich bleiben müssen.

    Dude.

    nonsens schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So erstaunlich ist das nicht. Vor allem für
    > Bildungseinrichtungen und firmen wird ist P2P sehr
    > mühsam da es doch viele Ressourcen verbraucht.



  4. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: Magic 27.04.05 - 19:51

    Dude234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, jein, wir haben auch ziemlich viel Bandbreite
    > zur Verfügung, und abgesehen davon das eine
    > Firewall meistens den Spass versaut (gesperrte
    > Ports vermiesen die Download-Rate, damit kann man
    > dann nichtmal mehr ne DSL-leitung auslasten), die
    > letzten Azubi´s die sowas versucht haben, haben
    > schnell die Quittung von den Netzwerkern
    > bekommen.

    Und so kann man die Ports wieder aufmachen, die Firwall ein bisschen entlasten und gezielter filtern was man filtern will. Vor allem die Möglichkeit gezielt die Bandbreite zu beschränken find ich da besser als Portsperrerei, das führt eher zu Nutzerfrust.

    Dude234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke das ist eher für Billigprovider
    > interessant die Flatrates anbieten wollen und halt
    > irgendwie im Gewinnbereich bleiben müssen.

    Und welcher Provider baut sich einen 2GBit/s Flaschenhals ein?

  5. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: Gast 28.04.05 - 00:09

    Interessant auch das Bittorrent 'gefiltert' wird, wo es doch genug legitime Anwendungsgebiete gibt, als Beispiel seien hier die Updates für World of Warcraft genannt.

  6. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: nickvergessen 28.04.05 - 00:20

    Gast schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant auch das Bittorrent 'gefiltert' wird,
    > wo es doch genug legitime Anwendungsgebiete gibt,
    > als Beispiel seien hier die Updates für World of
    > Warcraft genannt.
    >


    Es besteht ja auch die Möglichkeit es nur zu verlangsamen und nicht ganz zu unterbinden.

  7. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: johan 28.04.05 - 01:36

    Magic schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und so kann man die Ports wieder aufmachen, die
    > Firwall ein bisschen entlasten und gezielter
    > filtern was man filtern will.

    Ports wieder aufmachen?

  8. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: lala 28.04.05 - 09:12

    nickvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gast schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant auch das Bittorrent 'gefiltert'
    > wird,
    > wo es doch genug legitime
    > Anwendungsgebiete gibt,
    > als Beispiel seien
    > hier die Updates für World of
    > Warcraft
    > genannt.
    >
    > Es besteht ja auch die Möglichkeit es nur zu
    > verlangsamen und nicht ganz zu unterbinden.

    ganz super - wozu brauch ich dann bt?

  9. Re: Was für eine Quittung war das denn?

    Autor: Nameless 01.05.05 - 14:31

    Dude234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die
    > letzten Azubi´s die sowas versucht haben, haben
    > schnell die Quittung von den Netzwerkern
    > bekommen.

    Was für eine Quittung war das denn?

  10. Re: Immer wieder erstaunlich...

    Autor: Kay 09.08.05 - 16:38

    lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nickvergessen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gast schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Interessant auch das
    > Bittorrent 'gefiltert'
    > wird,
    > wo es doch
    > genug legitime
    > Anwendungsgebiete gibt,
    >
    > als Beispiel seien
    > hier die Updates für World
    > of
    > Warcraft
    > genannt.
    >
    > >
    >
    > Es besteht ja auch die Möglichkeit es nur
    > zu
    > verlangsamen und nicht ganz zu
    > unterbinden.
    >
    > ganz super - wozu brauch ich dann bt?
    >


    wofuer man es schon immer gebraucht hat, um bandbreite einzusparen und sie auf mehrere quellen zu verteilen. das prinzip funktioniert auch wenn alles langsamer ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  4. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07