Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla arbeitet an neuem…

Was ist an den designs neu?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist an den designs neu?

    Autor: mhhh 20.05.09 - 09:34

    Was ist an den designs neu? das logo sieht doch jetzt schon so aus...

  2. Re: Was ist an den designs neu?

    Autor: dEEkAy 20.05.09 - 09:52

    Da spiegelts mehr... mehr blingbling.. ich mein SOWAS ist doch DAS WICHTIGSTE bei einem minisymbol das auf der Schnellstartleiste ruht... bzw mit Win7 dann halt etwas größer ist.

    Ey was für ne News echt

  3. Re: Was ist an den designs neu?

    Autor: Detailarbeit 20.05.09 - 11:24

    Es geht hier um Details. Details sind wichtig. Ich mag es, wenn Menschen Produkte entwickeln, die sich um Details kümmern. Schade, das es so wenige Menschen gibt, die blind für Details sind. Schlimm aber ist, wenn diese Menschen ihr dummes Maul aufmachen dürfen. Ja geradezu tragisch ist, wer alles hier zu Wort kommen darf.

    Perlen vor die Säue geworfen …

  4. Re: Was ist an den designs neu?

    Autor: maha 01.06.09 - 14:29

    Troll oder was?

    Lesen, denken, lesen, denken, nochmal lesen, denken und dann schreiben.

    > "Details sind wichtig."
    > "Schade, das(s!) es so wenige(?) Menschen gibt, die blind für Details sind."
    Wahnsinn, siehe oben.


    > "Schlimm aber ist, wenn diese Menschen ihr dummes Maul(!) aufmachen dürfen. Ja geradezu tragisch ist, wer alles hier zu Wort kommen darf."
    Das nennt man Meinungs- und Redefreiheit - Wer das so doof findet, darf gerne nach China auswandern, oder in einen anderen totalitären Staat nach Wahl.
    Das "dumme Maul" hatte hier wohl die Finger unter Kontrolle.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. AEVI International GmbH, Paderborn
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11