Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Start-up verspricht…

Nett! :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett! :D

    Autor: spanther 19.05.09 - 20:04

    Ich wusste eeees *gg*
    Ich habe immer gedacht und auch geäussert das man lieber noch warten solle, da die Flash Technik noch nicht ausgereift genug sei. Normale Festplatten mit Plattern existieren schon sehr lange. Deren Technik ist extrem optimiert worden über die Zeit. Flash als SSD Festplatte, war aber relativ neu nun und erst einige Zeit verfügbar. Nun mit dieser News hier oben kommt die nächste Generation dieser SSD's raus, welche viel weniger Abnutzung unterliegen und viel bessere Langlebigkeit verbuchen! :D

    Wie gut das ich kein Geld in NAND Flash gepulvert habe (außer meinen kleinen USB Stick), sondern gewartet habe bis die Technik spazialisierter und zuverlässiger läuft :-)

    Jetzt mit CMOx wird die zweite Generation der SSD's, welche noch viel schneller, kapazitärer und langlebiger sein werden, eingeleutet! :-)

    Ich freue mich schon auf CMOx SSD's, wenn sie denn halten was versprochen wird :-)

    Bis dahin wird wohl auch die Speicherkapazität und die Bandbreite nochmal erhöht sein und somit die Festplatte nun wirklich komplett überflüssig und als veraltet abgelöst :-)

    Festplatten fallen immer weiter zurück und SSD's werden immer ausgereifter. Bald kann man beherzt zugreifen und die Vorzüge genießen :-)

  2. Re: Nett! :D

    Autor: Der braune Lurch 19.05.09 - 20:13

    Wenn davon gesprochen wird, dass 2010 ein Prototyp fertig sein soll, würde ich vor 2012 nicht mit Serienfertigung zu bezahlbaren Preisen rechnen.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  3. Nett ist die lächelnde Schwester von Scheisse :-) (kt)

    Autor: BG.. 19.05.09 - 20:15

    kein text

  4. Re: Nett! :D

    Autor: spanther 19.05.09 - 20:16

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn davon gesprochen wird, dass 2010 ein Prototyp
    > fertig sein soll, würde ich vor 2012 nicht mit
    > Serienfertigung zu bezahlbaren Preisen rechnen.

    "Während all diese Konzepte noch keine nennenswerte Anwendung bei Endgeräten finden konnten, will Unity bereits 2010 durchstarten. Der 64-Gigabit-Prototyp soll nicht ein solcher bleiben, sondern noch im selben Jahr in Massenstückzahlen lieferbar sein."

    Nö für mich hört sich das so an, als ob sie nun 2010 damit auf den Massenmarkt kommen! :-)

    > Der Molch macht's.

    Putzig xD

  5. blaaa :)

    Autor: spanther 19.05.09 - 20:16

    BG.. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kein text


    Aha aha! xD
    Soso :p

  6. Re: Nett! :D

    Autor: Der braune Lurch 19.05.09 - 20:33

    Ja, ich mich auf das hier bezogen:

    > [Zur Geschwindigkeit] Diese Angaben macht Unity aber nur für einen CMOx-Chip mit 64 Gigabit Kapazität, der im ersten Halbjahr 2010 als Prototyp vorliegen soll.

    >> Der Molch macht's.
    > Putzig xD
    Ist von Katz und Goldt bei http://www.katzundgoldt.de/rumpfkluft.htm - geniale t-shirts meiner Meinung nach.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  7. Re: Nett! :D

    Autor: Nixxwisser 19.05.09 - 20:47

    Ist ja direkt ein Wunder das du nen Computer hast. Könnte ja sein das die nächste CPU-Gen noch zuverlässiger und ausgereifter ist das die vorhergehende.

  8. Re: Nett! :D

    Autor: Alternativvv 19.05.09 - 21:07

    eine cpu an sich ist ja nu nicht neue technologie. allerdings hast du durchaus recht, war seeeehr schwarzmalerisch von spanther. ein sog. "early adaptor" isser jedenfalls nicht...

  9. Re: Nett! :D

    Autor: Vetter Vogel 19.05.09 - 21:08

    Danke für den Tip! Sehr geile Shirts! :D

  10. Re: Nett! :D

    Autor: re spanther 19.05.09 - 21:25

    >> Ich freue mich schon auf CMOx SSD's

    Geh auf die Strasse und rufe diese deine freudige Botschaft laut aus: "Ich freue mich schon auf CMOx SSDs"
    :lol:

  11. Re: Nett! :D

    Autor: spanther 20.05.09 - 01:08

    Alternativvv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eine cpu an sich ist ja nu nicht neue technologie.
    > allerdings hast du durchaus recht, war seeeehr
    > schwarzmalerisch von spanther. ein sog. "early
    > adaptor" isser jedenfalls nicht...

    Weil ich klug bin :P
    Übrigens isser klingt mir sehr maskulin, da liegst du falsch mein lieber :D
    Ich kauf kein Beta Kram, der noch nicht ausgereift ist, sondern nur Produkte die auch ein Mindestmaß an Zuverlässigkeit etc. erfüllen ^^
    Zumindest bei Speichermedientechniken :-)
    Bei CPU's und Grafikkarten bin ich doch schon aktueller und schaue aber auch da vorab Tests, bevor ich was kaufe ^^
    Flash war mir imo einfach zu kurzlebig, um da groß was für ne SSD (Festplatte) zu investieren. Das wäre nix für auf Langzeit gewesen und hätte mich viel Geld gekostet. Ich gucke auch immer "Lohnt sich das für den Preis und die Qualität überhaupt? Brauche ich sowas?" bevor ich kaufe :-)

  12. Bäh, Fiesling :p

    Autor: spanther 20.05.09 - 01:09

    re spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >> Ich freue mich schon auf CMOx SSD's
    >
    > Geh auf die Strasse und rufe diese deine freudige
    > Botschaft laut aus: "Ich freue mich schon auf CMOx
    > SSDs"
    > :lol:


    Nein, das werde ich NICHT tun *g* *zwick*

  13. Re: Nett! :D

    Autor: spanther 20.05.09 - 01:27

    Nixxwisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ja direkt ein Wunder das du nen Computer hast.
    > Könnte ja sein das die nächste CPU-Gen noch
    > zuverlässiger und ausgereifter ist das die
    > vorhergehende.

    Quatsch. x86 ist seit 386 etc. bis heute schon laaaange ausgereift. Es kommen halt nur immer schnellere Prozessoren. Da kann man ruhig zulangen und einen für sich passenden rausgreifen. Genauso wie HDD's heutzutage mit Platter Technik. Sehr ausgereifte und erprobte Technik. Schon lange nicht mehr nur experimentell anzusehen, sondern ausgereift und kapazitär. SSD's hingegen sind doch heutzutage noch viel zu teuer, zu kurzlebig und zu klein von der Speicherkapazität her...
    Der Durchbruch der SSD ist noch garnicht so lange her. Das braucht noch ne Weile und ein paar Generationen je nachdem, bis das das gleiche Preisniveau und Langlebigkeit vorweisen kann :-)
    Wenn dann die Speeds noch um einiges höher gehen, dann haben wir schon sehr bald kein Bedarf mehr für HDD's, weil diese zu alt/langsam sein werden und somit keine Konkurrenz mehr darstellen werden.
    Noch aber hat fast jeder HDD's, da diese einfach Preiswerter und Ausgereifter sind :-)

  14. Re: Nett! :D

    Autor: eppinghovener 20.05.09 - 08:06

    Und wenn die CMOx Platten im Handel sind wirst du dir denken:
    "Hmm, in 2-3 Jahren wird es sicher noch größere, schnellere und robustere Festplatten geben, warum Geld für CMOx ausgeben?"
    Das ist ja keine Überraschung das die Technik vorranschreitet ;)

    Übrigens, warum nen LCD oder Plasma Fernseher kaufen wenn bald OLED kommt? :-P

  15. Re: Nett! :D

    Autor: Alternativvv 20.05.09 - 11:30

    sorry, für mich klingt "spanther" auch maskulin, wollte dir da nicht zu nahe treten ;)

    die frage ist ja was langlebig in der it heutzutage bedeutet. was kaufst du dir denn was länger als 5-7 jahre benutzt wird? und ich wage doch zu behaupten dass man mit aktuellen ssds auf diesen zeitraum schauend recht gut bedient ist. was neues wirds immer geben, und wie die werbung schon sagt: "hol dir die neue technik, sonst holt die alte dich ein!" ;)

  16. Re: Nett! :D

    Autor: spanther 20.05.09 - 16:33

    eppinghovener schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn die CMOx Platten im Handel sind wirst du
    > dir denken:
    > "Hmm, in 2-3 Jahren wird es sicher noch größere,
    > schnellere und robustere Festplatten geben, warum
    > Geld für CMOx ausgeben?"

    Ähm dazu muss ich sagen das wenn ich merke das eine Technik brauchbar wird, dann kann ich die auch schonmal kaufen auch mit dem Gewissen das irgendwann nochmal was besseres kommen wird :P

    > Das ist ja keine Überraschung das die Technik
    > vorranschreitet ;)

    Weis ich! :-)
    Aber darum halte ich mich bei den ersten Anläufen von Produktsparten halt zurück und schaue erst wie sich das entwickelt. Ich kaufe nicht die ersten Produkte einer Sache, sondern die nachfolgenden erprobteren Produkte :-)
    Diese Vorsicht hat mich schon oft bestätigt, zB. bei der Xbox360, welche damals arge Probleme hatte und oft ausgefallen ist. Mein heutiges Modell aber läuft wie Schmitz Katze :-)

    > Übrigens, warum nen LCD oder Plasma Fernseher
    > kaufen wenn bald OLED kommt? :-P

    Weil LCD in der Hinsicht ausgereifter ist und OLED schnell Helligkeit bzw. Farbkräftigkeit verliert in gewissen Farbräumen :P
    Ich bin schon informiert, so ist das nicht ;-)

    Da biste bei mir an der falschen! :D

    Ich warte nicht nur einfach aus Prinzip, sondern ich schaue mir auch an ob es ausgereift wirkt, oder verbesserungswürdig ist *g*
    Ich mach das nicht zur Alltäglichkeit, sondern im Falle von LCD und OLED verzichte ich sogar lieber auf OLED und nehm nen LCD. :-)

    Dünner und kleiner ist halt nich alles, es muss auch zuverlässig laufen und ausgereift sein! :-)

    OLED's schwächeln noch ganz arg ;-)

  17. Re: Nett! :D

    Autor: spanther 20.05.09 - 17:43

    Alternativvv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sorry, für mich klingt "spanther" auch maskulin,
    > wollte dir da nicht zu nahe treten ;)

    spanther wurde draus, nachdem es (s)panther war. Dies stand für Stealth-Clan und Panther als mein Nick für ein Tier was sich im Wald tarnt und anpirscht *g*
    Habe damals HALO im Clan am PC unter Freunden mitgedaddelt xD

    > die frage ist ja was langlebig in der it
    > heutzutage bedeutet. was kaufst du dir denn was
    > länger als 5-7 jahre benutzt wird? und ich wage
    > doch zu behaupten dass man mit aktuellen ssds auf
    > diesen zeitraum schauend recht gut bedient ist.
    > was neues wirds immer geben, und wie die werbung
    > schon sagt: "hol dir die neue technik, sonst holt
    > die alte dich ein!" ;)

    Also ich habe hier Boxen die habe ich schon 4 Jahre nun. Mein TFT ist bald 1 Jahr alt und bleibt auch noch. Meine PS2 Slim ist auch schon älter und die benutz ich ab und zu immernoch :-)
    Was mir "Werbung" sagen will, geht mir sonstwo vorbei! Immerhin ist Werbung nur eine Art den Menschen gezielt zu manipulieren, um ihm Produkte aufzuschwatzen die er oder sie eigentlich garnicht bräuchte...

    Kundenfang halt...

    Ich finde SSD noch erstens zu teuer und somit nicht konkurrenzfähig zu HDD's.
    Zweitens zu klein in der Kapazität und zudem sind die Zellen noch zu Kurzlebig. Die CMOx Technik wie ja im Artikel auch stand, soll viel weniger Abnutzung unterliegen, durch eine ganz andere Weise der Speicherung!
    Eine ausgereiftere und besser durchdachte! :-)
    Damit reift die SSD Generation in ihrer nun zweiten Generation und wird gebrauchsfähig. dann fallen nicht mehr so schnell Zellen aus und die Kapazität bleibt über längere Zeit erhalten :-)
    Zudem sind CMOx noch was schneller und damit um einiges schneller als HDD's, was sie nun endlich als wirkliche Konkurrenz und Ablösung für gewöhnliche HDD's prädestiniert. :-)

    So sehe ich dies zumindest!

    Die Speicherkapazität muss natürlich noch steigen und der Preis muss noch deutlich sinken. Wenn man 1TB von der CMOx Technologie mit 200mb/s lesen+schreiben für 200€ bekommen kann, dann würde ich schon kaufen. Das wäre zwar der Doppelte Preis noch hingegen zu HDD's, jedoch mir dann das Geld wert.

    Noch ist die Technik für den "Heimgebrauch" für "Massenspeicher" Anwendungsbereiche nicht zu empfehlen. Der Preis ist noch viel zu hoch und die Kapazität ist noch zu gering.

  18. Re: Nett! :D

    Autor: Dor Nocci 20.05.09 - 21:30

    Ich verstehe dich durchaus, jedoch vergisst du dabei eines: wenn SSDs bei 1 TB angelangt sind, gibt es Festplatten schon mit 10 TB oder mehr. Und preislich erschwinglich sind die deswegen immer noch nicht. Die Entwicklung bei den Festplatten bleibt ja indes nicht stehen, auch steht es noch in den Sternen ob SSDs die heutigen Festplatten jemals ablösen werden.
    Davon abgesehen ist das was hier vorgestellt wird eine neue Technik, die von einem Start-Up-Unternehmen und einem ungenannten Festplatten-Hersteller vorangetrieben wird. Ich sage mal so: es gab schon Entwicklungen wo größere Firmen und mehr Kapital dahinter standen und die den Durchbruch nicht schaffen, jüngstes Beispiel: die HD DVD. Dabei ist eine überzeugendere Leistung zu gleichem oder gar günstigerem Preis noch lange kein Garant dafür dass das Produkt auch ein Erfolg wird. Schon alleine deswegen würde ich den Ball mal noch flach halten und die Euphorie stark bremsen.

    Zudem darfst du nicht vergessen, dass SSDs keinesfalls "neu" sind: Speichermedien mit dieser Technologie gab es bereits schon 1978 und somit zeitlich sogar recht nahe der Festplatten-Entwicklung. Erst in den letzten Jahren rückten sie zunehmend auch in den Cousumer-Bereich da die Nachfrage nach schnelleren und stromsparenderen Speichermedien mit herkömmlichen Festplatten kaum noch zu befriedigen ist. Das führte zu einem Preisverfall bei den SSDs, der nach wie vor anhält. Ich bin der Meinung, dass man sich bereits dieses Jahr SSDs ohne Reue kaufen kann. Wer 'ne gute SLC will greift etwas tiefer in die Tasche, andere geben sich auch mit einer MLC zufrieden. Es zwingt dich ja auch keiner jetzt schon SSDs zu verwenden, ich werde jedoch nicht mehr lange warten. Für die System-Partition reichen ja 64 bis 128 GB.

    Ob Festplatten jemals von SSDs abgelöst werden bliebe noch abzuwarten. Zumindest in den nächsten Jahren wird es nicht passieren. Das Preis pro Gigabyte Verhältnis von Festplatten werden SSDs so schnell einfach nicht erreichen.

    >dann fallen nicht mehr so schnell Zellen aus und die Kapazität bleibt über längere Zeit erhalten

    Zu dieser Aussage dieser Link:
    http://www.hartware.de/report_423_3.html

    Dort wirst du lesen, dass die SSD selbst bei intensiver Nutzung dich vermutlich überleben wird. Also alles relativ ;)




  19. Re: Nett! :D

    Autor: spanther 21.05.09 - 00:36

    Dor Nocci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verstehe dich durchaus, jedoch vergisst du
    > dabei eines: wenn SSDs bei 1 TB angelangt sind,
    > gibt es Festplatten schon mit 10 TB oder mehr. Und
    > preislich erschwinglich sind die deswegen immer
    > noch nicht. Die Entwicklung bei den Festplatten
    > bleibt ja indes nicht stehen, auch steht es noch
    > in den Sternen ob SSDs die heutigen Festplatten
    > jemals ablösen werden.
    > Davon abgesehen ist das was hier vorgestellt wird
    > eine neue Technik, die von einem
    > Start-Up-Unternehmen und einem ungenannten
    > Festplatten-Hersteller vorangetrieben wird. Ich
    > sage mal so: es gab schon Entwicklungen wo größere
    > Firmen und mehr Kapital dahinter standen und die
    > den Durchbruch nicht schaffen, jüngstes Beispiel:
    > die HD DVD. Dabei ist eine überzeugendere Leistung
    > zu gleichem oder gar günstigerem Preis noch lange
    > kein Garant dafür dass das Produkt auch ein Erfolg
    > wird. Schon alleine deswegen würde ich den Ball
    > mal noch flach halten und die Euphorie stark
    > bremsen.
    >
    > Zudem darfst du nicht vergessen, dass SSDs
    > keinesfalls "neu" sind: Speichermedien mit dieser
    > Technologie gab es bereits schon 1978 und somit
    > zeitlich sogar recht nahe der
    > Festplatten-Entwicklung. Erst in den letzten
    > Jahren rückten sie zunehmend auch in den
    > Cousumer-Bereich da die Nachfrage nach schnelleren
    > und stromsparenderen Speichermedien mit
    > herkömmlichen Festplatten kaum noch zu befriedigen
    > ist. Das führte zu einem Preisverfall bei den
    > SSDs, der nach wie vor anhält. Ich bin der
    > Meinung, dass man sich bereits dieses Jahr SSDs
    > ohne Reue kaufen kann. Wer 'ne gute SLC will
    > greift etwas tiefer in die Tasche, andere geben
    > sich auch mit einer MLC zufrieden. Es zwingt dich
    > ja auch keiner jetzt schon SSDs zu verwenden, ich
    > werde jedoch nicht mehr lange warten. Für die
    > System-Partition reichen ja 64 bis 128 GB.
    >
    > Ob Festplatten jemals von SSDs abgelöst werden
    > bliebe noch abzuwarten. Zumindest in den nächsten
    > Jahren wird es nicht passieren. Das Preis pro
    > Gigabyte Verhältnis von Festplatten werden SSDs so
    > schnell einfach nicht erreichen.
    >
    > >dann fallen nicht mehr so schnell Zellen aus
    > und die Kapazität bleibt über längere Zeit
    > erhalten
    >
    > Zu dieser Aussage dieser Link:
    > www.hartware.de
    >
    > Dort wirst du lesen, dass die SSD selbst bei
    > intensiver Nutzung dich vermutlich überleben wird.
    > Also alles relativ ;)

    Dein Link hat was interessantes. Nun aber erstmal zu meinem anderen Anliegen. Mir bringen 128GB doch nix und guck ma wie teuer so eine SSD is. Ich möchte aber Daten sicher lagern (Musik + Filme + Bilder) also brauche ich Kapazität :-)
    Und nein 1TB wäre schon genug. Ich arbeite imo mit 320gb und bin zufrieden. 1TB wäre viel Reserve für meine Art des Bedarfs. Was mich aber jetzt stutzig macht ist das hier was ich in deinem Link gefunden habe.

    "Fazit: Selbst absolute Powernutzer dürften eine SSD während ihres gesamten Lebens nicht kaputt schreiben können. Falls Ihr allerdings einmal eine SSD als Erbstück erhaltet, die schon seit Generationen in der Familie weitergereicht wird, solltet Ihr anfangen, euch über den Zustand der Speicherzellen Gedanken zu machen. Wobei in diesem Fall eher die Langlebigkeit der Daten ein Problem darstellen sollte. Denn bei Flash-Speicher wollen die Zellen alle zehn Jahre aufgefrischt werden, sonst verlieren sie ihre Informationen.
    Solange die SSDs an den Computer angeschlossen sind und verwendet werden geschieht das Auffrischen automatisch. Wenn man eine SSD aber einfach nur lagert so besteht ab einem Alter von 10 Jahres das Risiko von Datenverlust, was uns auch der Hersteller MemoRight für seine Solid State Disks bestätigt."

    Das bedeutet also die Daten müssen immer neu geschrieben werden? Bedeutet das wort "Auffrischen" sogesehen, das man dieses File neu schreiben muss, das es "dann" aufgefrischt ist? Wann genau ist dieses aufgefrischt sein zutreffend? Wann kann man sich sicher sein das es aufgefrischt ist? Da steht das Auffrischen geschieht automatisch wenn man es an den PC anschließt. Aber ja wohl nicht von ganz alleine. Es werden ja wohl die Speicherzellen Daten durch Umsortierung (Defragmentierung oder sowas in der Art?) Daten umgelagert und somit frisch in Zellen geschrieben werden, was dann auffrischen ist?

    Oder was genau ist mit auffrischen gemeint?

  20. Re: Nett! :D

    Autor: Dor Nocci 21.05.09 - 01:32

    > Mir bringen 128GB doch nix und guck ma wie teuer so eine SSD is.

    Ähm Frage: wozu brauchst du eine SSD? Ich brauche sie weil sie schneller ist, demzufolge kommt das System drauf wodurch dieses schneller laufen soll: schnellerer Start von Anwendungen, angenehmeres Arbeiten mit großen Dateien usw.
    Meine Daten, Musik und Filme liegen ohnehin auf einer separaten Festplatte und bei der interessiert mich Geschwindigkeit nicht die Bohne. Warum auch? Damit sie schneller befüllt ist? Das macht Windows doch eh nebenbei. Und mal ehrlich: wie häufig schaufelt man große Datenmengen hin und her? Spiele laufen dadurch übrigens auch nicht wirklich schneller, bei 128 GB wäre aber durchaus noch Platz für das ein oder andere Game.

    Ansonsten könnte mein Laptop gut ne SSD gebrauchen, denn nicht nur dass die verbauten 2,5 Zoll Festplatten langsamer sind als die für Desktop-PCs, verbrauchen sie auch noch mehr Strom als SSDs was sich auf die Akkulaufzeit auswirkt.

    Genau aus dem Grund sehe ich die Zeit für SSDs bereits gekommen: in Laptops und mobilen Geräten als direkten Ersatz und in Desktop-PCs als schnelle Systemplatte. Für die Daten reicht ein großes Medium zur Langzeitspeicherung, wo eine Festplatte absolut ausreichend ist.

    > Das bedeutet also die Daten müssen immer neu geschrieben werden? Bedeutet das wort "Auffrischen" sogesehen, das man dieses File neu schreiben muss, das es "dann" aufgefrischt ist?

    Ich versteh das so dass die Zellen aufgefrischt werden sobald die SSD mit Strom versorgt wird. Wird sie nur gelagert so verlieren die Zellen ihre Informationen nach ca. 10 Jahren, wohl in etwa zu vergleichen mit dem Entladen von Batterien die lange liegen nur dass hier die Transistoren eben ihre Ladung verlieren.
    Im Prinzip ist mir das aber auch egal wenn ich mal so überlege wie lange ich Festplatten bisher überlicherweise benutzt habe. Ich habe keine Festplatte länger als 5 Jahre gehabt. Dann war sie entweder kaputt oder zu klein. Warum sollte das bei SSDs anders sein? Wie lange hast du deine Festplatten normalerweise? Und welche Daten hast du, die du 10 Jahre lang speicherst ohne sie anzurühren? Wichtige Daten brenne ich ohnehin ab und an mal noch zusätzlich auf DVD. Also für mich ist das mit dem Auffrischen kein Problem.

    Teuer sind die SSDs momentan noch da stimme ich dir zu, aber es ist wie mit allem: die Preise sinken und somit sind die SSDs für immer mehr Leute eine Alternative. Für den einen ist dies früher der Fall für den anderen eben später.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Bosch Gruppe, Abstatt
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 23,95€
  3. 12,49€
  4. (-78%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

  1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
    Wissenschaft
    Rekorde ohne Nutzen

    25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

  2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
    VDSL
    Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

    Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

  3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
    Charge Automotive
    Der Ford Mustang wird elektrisch

    Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


  1. 15:30

  2. 15:11

  3. 14:55

  4. 12:40

  5. 12:12

  6. 11:56

  7. 11:43

  8. 11:38