Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CDU: Kontenabruf auf das unbedingt…

Jaja, die Schwarzkontenpartei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jaja, die Schwarzkontenpartei

    Autor: Schubidu 28.04.05 - 09:28

    Hätte mich auch gewundert, wenn die was anderes wollten...

  2. Re: Jaja, die Schwarzkontenpartei

    Autor: mischter 28.04.05 - 10:24

    Nein, ich bin kein Steuerhinterzieher, habe auch keine Schwarzgeldkonten und bin kein CDU-Mitglied aber:

    Was sich diese Regierung alles an Regelwahn, Einschränkungen und Pauschalverdächtigungen gegenüber dem Bürger erlaubt, ist schon unglaublich...

    Nicht dass es schon reicht, dass der Handel den unbedachten Kunden und seine Gewohnheiten durchleutet (Kunden- , Treue- und irgendwelche Rabattkarten, oder das Thema RFID). Wer weiss, wo alle diese Daten jetzt oder irgend wann mal landen?

    Der Staat will den gläsernen Bürger:

    --> alle Bürger sind potenzielle Kriminelle und Steuerhinterzieher

    Deshalb werden
    - Telefonverbindungen aufgezeichnet / vereinfacht abgehört
    - Internet-Surfgewohnheiten aufgezeichnet
    - usw...
    - Kontenabfragen ohne Mitteilung des Betroffenen durchgeführt

    Gleichzeitig wird der Apparat zur Überwachung der Bürger immer weiter ausgebaut und perfektioniert. Beispiel Verkehrsüberwachung über LKW-Maut, Ämterhilfe.

    Wenn man unfähig ist, eine vernünftige Wirtschaftspolitik zu machen und Arbeitsplätze zu schaffen wird unter dem Deckmantel Sicherheit und Gerechtigkeit der Datenschutz und die persönliche Freiheit mit Füßen getreten.


    Schubidu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hätte mich auch gewundert, wenn die was anderes
    > wollten...


  3. Re: Jaja, die Schwarzkontenpartei

    Autor: Morphium 28.04.05 - 12:00

    Schubidu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hätte mich auch gewundert, wenn die was anderes
    > wollten...

    ach gott, (ich sehe ein es ist Wahlkampf bei uns in nrw) welche Partei hat denn nicht ihr "schwarzen" Konten? Nicht das ich es gut finde, aber ein ContraCdu-Argument ist das schon lange nimmer. ;)


  4. Re: Jaja, die Schwarzkontenpartei

    Autor: CubeOne 28.04.05 - 12:39

    Morphium schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schubidu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hätte mich auch gewundert, wenn die was
    > anderes
    > wollten...
    >
    > ach gott, (ich sehe ein es ist Wahlkampf bei uns
    > in nrw) welche Partei hat denn nicht ihr
    > "schwarzen" Konten? Nicht das ich es gut finde,
    > aber ein ContraCdu-Argument ist das schon lange
    > nimmer. ;)
    >
    >

    Klar hat die CDU sschwarze Konten. Bei der lebensfrohen Parteifarbe ist dass völlig normal. So etwas nennt man doch "Corporate Identity bzw. Corporate Design". Alles hat wird in Konzernfarben / - philosophie gehalten. :-)

  5. Re: Jaja, die Schwarzkontenpartei

    Autor: Morpheus 28.04.05 - 15:50

    >Klar hat die CDU sschwarze Konten.
    um das nochmals klar zu stellen, ich hab nie bestritten das CDU/CSU solche Konten haben (könnten)...

  6. Re: Jaja, die Schwarzkontenpartei

    Autor: BillBo 28.04.05 - 20:47

    Schubidu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hätte mich auch gewundert, wenn die was anderes
    > wollten...


    Mich auch. Der große Dicke mit dem Blackout und dem ausgeprägten Anstand, welchselber ihm verbietet sich zu Gelddingen zu äußern, die Hessen-Geschichte mit dem Bundesminister , der bis heute nicht glaubt dass er was falsch gemacht hat ... sind natürlich bedauerliche Ausreißer, wenn nicht gar Einzelfälle - man beachte den Plurigular.

    Ich habe die immer als Kämpfer für Steuergleichheit und -gerechtigkeit erlebt. Das viele Geld im Ausland, das der Eichel gerne in die Steuergrenzen zurückgelockt hätte - das waren fast nur SPD- und Gewerkschaftsfuzzis, die der CDU zehn Jahre später wenigstens irgendwas in die Schuhe schieben wollten.

    Diese Kontoabfragen sind der echte Hammer. Wenn man für Hatz4 die Knete von der Freundin abziehen muß, ist schon klar, wo die hinwollen, die Sozis. Als nächstes verschaffen sie sich noch Einsicht in meine paydings-Karte von REAL (die Selbermacher). Wehret den Auszügen!


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOPAT GmbH, Berlin
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50