1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Filme auf Blu-ray

Hardware

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hardware

    Autor: IstSo 20.05.09 - 15:27

    Hoffentlich braucht man dann nicht neue Hardware (abgesehen von einer tollen Brille :)) und die Playstation 3 kann dann auch diese 3D-Blu-rays abspielen ...

  2. Re: Hardware

    Autor: elgooG 21.05.09 - 14:38

    Du hast den Sinn eines neuen Standards nicht ganz verstanden.

    Naürlich wird man mindestens einen neuen Fernseher kaufen müssen, dann werden die Standalone-Player wohl auch nicht damit klarkommen und Sony möchte sicher auch gerne eine "erweiterte 3D-Fassung" seiner Playstation auf den Markt werden.

    Dann wird sicher nochmal bei der Gelegenheit die Kopierschutzkette überarbeitet, HDMI2 eingeführt damit alle Kabel neu gekauft werden müssen und ein Anspielen einer Disc ohne Internetverbindung wird auch in zukunft nicht mehr möglich sein. Ach ja und man könnte ja noch diese Verbindung mit einer speziellen Smartcard absichern...am Besten je eine pro Filmstudio.

    Ach ja...und für das Soundsystem finden die sicher auch noch eine Möglichkeit um die Endverbraucher zum Neukauf anzuregen.

    Wer weiß was sich diese Raffzähne noch alles ausdenken. -_-°

  3. Re: Hardware Film-Smartcard

    Autor: Siga999 21.05.09 - 14:57

    <sarkasmus>
    Bei einer Smartcard pro TV-Anbieter ist das in einer DVB-[SCHT][12345...]-SetTop-Box u.U. ungünstig weil man zappen will. So viele anbieter gibts aber "dank" Monopolen wohl auch nicht. Erst wenn RTL UND Pro7 grundverschlüsseln und Premiere Sky heisst.
    FilmMedien legt man aber ein und da kann man dann die passende smartcard mit reinschieben.

    natürlich ist die induvidualisiert. und weil filme so teuer sind, kriegt man vorher, nacher, mittendrin, wenn man gerade nicht aufpasst oder gelangweilt aussieht werbung reingeschoben.
    "sie wissen das kunstwerk nicht zu würdigen. Zur strafe^H^H^H^H^H ähm Wachsamkeitserhöhung zur Steigerung des kulturellen Genusses ein paar Unterbrecherwerbespots. Am Ende müssen sie auf einem Bild mit 100 Produkten 8 heraussuchen, die in den 10 Werbespots beworben wurden."
    Natürlich wird möglichst individuelle Promotion/ProductPlacement betrieben. Die Bierflasche im Film gibts in 20 Sorten/BierMarken und wird entsprechend (so wie MultiAngle aber halt nur für Bild-Teile) je nach Land passend eingeblendet. Siehe Nascar oder allgemein US-Autorennen und die Sache wo die Sieger dann 20 Kappen ihrer 20 Sponsoren nacheinander aufziehen und den Pokal halten und sich jedes Mal fotografieren lassen (müssen).

    Zusatzcontent nur gegen Geld.
    Und Filme auch nur gegen Geld und Download.
    Man kauft dann sozusagen keinen 50 GB-Film sondern Promotion für den Film und andere Filme (50 GB) und das Download"recht" ist auf der BluRay. Wegen der angeblich so hohen Downloadkosten (der Film passte ja leider nicht mehr auf die BD) muss man natürlich pro Film schauen bezahlen.
    Aber das muss man auch bei normalen BDs (wo der Film doch auf der BD ist) mit Smartcard. Deine SmartCard ermöglicht PayPerView. Super Idee. Sicher schon patentiert. Die armen Music-And-Films-Industry-Associations werden sich freuen und Dir danken.
    Der zweite Karten-Slot im Player ist daher auch nicht für Smartkarten sondern Maestro(früher EC-Karte) bzw. GeldKarte bzw. KreditKarte.
    </sarkasmus>
    Oh. Kein Content. Passt ja zu vielen HollyWoodRemakes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)
  4. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de