1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Filme auf Blu-ray

Gibts doch "schon". Link inside

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts doch "schon". Link inside

    Autor: Siga999 20.05.09 - 15:28

    ################################## schnipp
    Auf dem Weg zum hochauflösenden 3D-Heimkino mit Blu-ray
    [06.01.2009, Original-Link: www.golem.de/0901/64402.html]
    ################################## schnapp

    Panasonic will 2010 3d-Player herausbringen und den BluRay-Standard erweitern. 120 fps und je 60 für linkes und 60 fürs rechte Auge.

    Evtl gibts auch für DVD schon einen offiziellen! 3D-Standard. Vielleicht erinnere ich mich aber auch falsch.

    Wir erinnern uns. Nicht jeder ist ein Koma-Säufer.

  2. Re: Gibts doch "schon". Link inside

    Autor: Blair 21.05.09 - 02:34

    Siga999 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ################################## schnipp
    > Auf dem Weg zum hochauflösenden 3D-Heimkino mit
    > Blu-ray
    > [06.01.2009, Original-Link:
    > www.golem.de/0901/64402.html]
    > ################################## schnapp
    >
    > Panasonic will 2010 3d-Player herausbringen und
    > den BluRay-Standard erweitern. 120 fps und je 60
    > für linkes und 60 fürs rechte Auge.

    davon steht nichts im artikel. das wäre auch extrem unwahrscheinlich, da gängige blu-ray-discs weniger als 30 FPS haben (sogwar leicht unter 25, afaik). der film würde mit 120 FPS mit sicherheit nicht auf eine blu-ray passen.

    ich denke du hast den artikeltext missverstanden: projektoren (aber auch z.b. LCDs) brauchen eine hohe bildwiederholfrquenz von etwa 120 hz damit das bild mit shutterbrillen nicht flimmert. crt-monitore brauchen bei shutterbrillen sogar mehr als 120 hz für ein ruhiges bild.
    bei autostereoskopischen displays oder bei polfilter-techniken braucht es natürlich keine so hohe bildwiederholfrequenz.


    > Evtl gibts auch für DVD schon einen offiziellen!
    > 3D-Standard. Vielleicht erinnere ich mich aber
    > auch falsch.

    davon wüsste ich nichts. die technik ist ja noch nichtmal im heimbereich angekommen. momentan gibt es afaik erst eine einzige shutterbrille für tft-bildschirme (entsprechende 120-hz-bildschirme sind auch sehr rar), autostereoskopische gibt es noch gar nicht. auch von halbwegs erschwinglichen 3d-beamern (mit polfilterung) habe ich noch nichts gehört.

  3. Re: DVD-3D-Standard: Link inside : Sensio 3D

    Autor: Siga999 21.05.09 - 09:50

    Blair schrieb:
    > Siga999 schrieb:

    > Panasonic will 2010 3d-Player herausbringen
    > und
    > den BluRay-Standard erweitern. 120 fps
    > und je 60
    > für linkes und 60 fürs rechte
    > Auge.

    > davon steht nichts im artikel. das wäre auch
    > extrem unwahrscheinlich, da gängige blu-ray-discs
    > weniger als 30 FPS haben (sogwar leicht unter 25,
    > afaik). der film würde mit 120 FPS mit sicherheit
    > nicht auf eine blu-ray passen.

    ##################### schnipp
    Auf der Blu-ray-Disc wird der Film so abgelegt, dass er für jedes Auge wechselweise ein anderes Bild anzeigt. Spezielle Stereoskopie-Brillen und Flachbildschirme oder Projektoren mit 120-Hz-Bildwiederholrate sollen dann für ein stabiles dreidimensionales Bild beim Zuschauer sorgen. Die für die Filmspeicherung benötigte Datenmenge steigt dabei allerdings deutlich an, so dass auch eine 50-GByte-Blu-ray in Kombination mit verschiedenen Tonformaten schnell an ihre Grenzen stoßen könnte.
    ##################### schnapp
    Man kann härter komprimieren.
    DVD9 sind 9 GigaByte.
    Man braucht 5 mal so viele Pixel für 1080.
    5*9=45 GByte. Entspricht perfekt einer BD-50 mit noch 5 GB für viele Tonspuren/Bandbreiten"Schmalen"Schnickschnack.
    H.264 gleiche Qualität bei halber Platzmenge.
    Also linkes/rechtes Bild. Davon abgesehen unterscheiden die links/Rechts-Bilder sich ja vielleicht nicht so sehr und/oder deswegen man kann andere/cleverere Kompressionsformate nutzen. Bei MP3 gibts ja auch joint und links/rechts getrennt.
    Für 120(2*60) Reicht es aber nicht. Da hast Du schon recht.
    Im Kino wird das aber iirc durch dieses KreuzRad erledigt d.h. dasselbe Bild wird 3-4 Mal gezeigt und hier jemand schrieb, das wäre verpflichtend für Kinos und iirc 3D. Man braucht also u.U. keine 60 verschiedenen Bilder sondern zeigt die mehrmals an oder rechnet zwischenbilder.
    Es gab eine Studie, das (schnelle?) Bewegungen in filmen nicht physikalisch richtig sein müssen um vom Auge/Gehirn akzeptiert zu werden. Kompression könnte also auch dort ansetzen. (Heise/ct-Aprilscherz mit der Kompression ganzer Schauspieler-Körper, die dann nur noch das Drehbuch "abspulen")

    > ich denke du hast den artikeltext
    >missverstanden:
    Er war ja auch missverständlich. Man darf und sollte keine Artikel schreiben, die falschen Eindruck erwecken. Wenn man die ForenKommentare lesen würde und nachdenken und reflektieren, würde man das lernen und mehr Texte schreiben, wo das gemeinte und geschriebene den zulässigen(nicht den von Werbung beabsichtigen) Effekt im Hirn des Lesers(möglichst aller Leser) und möglichst keine Fehlinterpretationen erzeugen.

    > > Evtl gibts auch für DVD schon einen
    > offiziellen!
    > 3D-Standard. Vielleicht erinnere
    > ich mich aber
    > auch falsch.

    > davon wüsste ich nichts. die technik ist ja noch
    > nichtmal im heimbereich angekommen. momentan gibt

    Es geht erst mal nur um den Standard. Die Darstellungstechnik ist davon ja nicht immer direkt betroffen (bei Rot/Grün wohl schon aber bei echten Bildern für jeweils links/rechts macht ja das Gerät autonom und vom Standard unabhänig die 3D-Fizierung z.b. durch Polarisation man hat halt je einen Stream für links und rechts). Vielleicht habe ich mich auch falsch erinnert.

    Aber nein. Wie immer ist mein Gehirn besser als das vieler ForenTeilnehmer(du bist nicht gemeint):
    ###################################### schnipp
    Sensio 3D wird zum 3D-Standard für DVDs
    [28.01.2009, Original-Link: www.golem.de/0901/64883.html]
    ###################################### schnapp
    Da ist jetzt ein offizieller optionaler DVD-Standard. Laut NewsText ist z.B. DTS auch so ein ZusatzStandard und bei CDs gabs z.B. diverse Books wie redbook, yellow-book usw.

    Und im Gegensatz zu Spacken denen man das abgebrochene Hauptschulzeugnis/Vordiplom/"Diplom"/Batscherlor wegen Fakens/nicht-Belegens ihrer Diplom/Hausarbeiten wegnehmen sollte, schaue ich, das ich keinen Unfug behaupte und es belegen kann. Wieder mal die SpackenTrolle durch pure Wissensüberlegenheit als zweitklassig deklassiert.

  4. Re: DVD-3D-Standard: Link inside : Sensio 3D

    Autor: Blair 21.05.09 - 23:10

    Siga999 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > unterscheiden die links/Rechts-Bilder sich ja
    > vielleicht nicht so sehr und/oder deswegen man
    > kann andere/cleverere Kompressionsformate nutzen.
    > Bei MP3 gibts ja auch joint und links/rechts
    > getrennt.
    > Für 120(2*60) Reicht es aber nicht. Da hast Du
    > schon recht.
    > Im Kino wird das aber iirc durch dieses KreuzRad
    > erledigt d.h. dasselbe Bild wird 3-4 Mal gezeigt
    > und hier jemand schrieb, das wäre verpflichtend
    > für Kinos und iirc 3D. Man braucht also u.U. keine
    > 60 verschiedenen Bilder sondern zeigt die mehrmals
    > an oder rechnet zwischenbilder.

    das mehrmalige anzeigen von frames machen auch heute schon diverse bildschirme und projektoren. ich glaube das ist nur eine sache der wiedergabehardware, mit den FPS auf der blu-ray wird es nichts zu tun haben.


    > Es gab eine Studie, das (schnelle?) Bewegungen in
    > filmen nicht physikalisch richtig sein müssen um
    > vom Auge/Gehirn akzeptiert zu werden. Kompression
    > könnte also auch dort ansetzen.

    bei jedem codec wird bewegungskompensation (aufeinanderfolgende frames ähneln sich meist) eingesetzt. das lässt sich sicher auch auf zwei leicht unterschiedliche kanäle umsetzen. das ist auch notwendig, denn schon bei normalen blu-ray-filmen wird der platz schon oft gut ausgefüllt. viele zusätzliche 5.1 tonspuren und das bonusmaterial verbrauchen auch viel platz. neben einem zusätzlichem kanal für stereoskopie dürfte da kein platz mehr für eine zusätzliche erhöhung der framerate sein.




    > Und im Gegensatz zu Spacken denen man das
    > abgebrochene
    > Hauptschulzeugnis/Vordiplom/"Diplom"/Batscherlor
    > wegen Fakens/nicht-Belegens ihrer
    > Diplom/Hausarbeiten wegnehmen sollte, schaue ich,
    > das ich keinen Unfug behaupte und es belegen kann.
    > Wieder mal die SpackenTrolle durch pure
    > Wissensüberlegenheit als zweitklassig
    > deklassiert.

    ähm, alles klar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i22 Digitalagentur GmbH, Bonn
  2. noris network AG, München, Aschheim (bei München), Nürnberg, Berlin
  3. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  4. i22 Digitalagentur GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 10,49€
  3. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de