1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Electronics schließt Handyfabrik

Einfuhrsteuer in gleicher Höhe+5%

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfuhrsteuer in gleicher Höhe+5%

    Autor: eigenen Markt beschützen 22.05.09 - 11:12

    dieses Geld wird dann für die lokale Wirtschaftsförderung benutzt!

    Merkt das niemand, dass die Kapitalfreizügigkeit die Menschen in Armut bringt?

  2. Re: Einfuhrsteuer in gleicher Höhe+5%

    Autor: Siga999 22.05.09 - 12:52

    Freizügigkeit ist eigenschaft des Marktes. Wir bezahlen iirc überteuerten Südzucker weil Brasilien seinen Zucker nicht einführen darf. Über begrenzte Zeiträume zur konvertierung auf anständige Jobs (Werften z.b. bauen dann windräder) kann man sowas machen. Die miesen Politiker machen das aber dauerhaft. wir haben das recht auf billige weltprodukte.

    sorgt lieber für anständige lebensbedigungen/arbeitsbedingungen.
    Die strafzölle werden dann ZEITLICH BEGRENZT für die opfer in detuschland (werften wegen iirc südkorea) und die opfer (z.B. gewerkschaftsaufbau in kongo-bongo/angolanesien/mugabistan usw.) genutzt. KEIN POLITIKER, KEIN BEAMTER kriegt von Strafzöllen auch nur einen einzigen Cent in die Finger!!!
    Sowas wäre sinnvoll. Die Opfer kömmen mitentscheiden, wie man den Koreawerften gnadenlos bekämpft oder sie einfach die komplette KaiserFlotte aufrüsten lässt durch von Korea subventionierte Werften. Har har har.
    Den Kioskbesitzer interessiert nicht, ob die ColaDosen-Aktion dumping ist oder nicht. Er kauft die dosen (nur eine Palette pro Person) im GroßSuperMarkt weg und verkauft sie schwarz am Kiosk.
    Wenn Korea behauptet, nicht zu dumpen, sollen die mal ihre Stahlpreise und Lieferanten benennen. Dann kaufen wir da bald auch unseren Stahl (viel billiger natürlich). Oder die Löhne laut Korea-GewerkschaftsMindestLohnRecht und wie viele Leute die für ein Schiff brauchen usw. und man bhilft den Arbeitern, ihre Löhne einzuklage oder schaut, das die Firmen auch ihre KoreaSteuern bezahlen usw.
    So clever sind Politiker aber nicht. Wahllos pauschalieren, jeden asiatische VideoKamera bezollen und sich von zolleinnahmen eine schöne Pension gönnen während die werften keinen Cent davon sehen.
    Gleiches für Spielzeug aus China und deutsche Spielzeugproduzenten usw... In China die Arbeitsrechte knallhart durchdrücken. Schwupp lohnt sich China weniger.

    Adapt or die. Survival of the fittest. Adapt to new environments... Alles was die pseudo-US-Kapitalisten immer predigen, aber selber nicht machen, weil sie monopolistische kartellistische Strukturen zementieren (intel, music-and-films-industry-associations,...) die mit wahrem kapitalismus und freien Märkten rein gar nichts mehr zu tun haben. Ein freier (Media)Markt kann auch AMD anbieten.

  3. Re: Einfuhrsteuer in gleicher Höhe+5%

    Autor: titrat 22.05.09 - 14:02

    eigenen Markt beschützen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dieses Geld wird dann für die lokale
    > Wirtschaftsförderung benutzt!

    Genau, Subventionen sind die immerbeste Lösung!

    > Merkt das niemand, dass die Kapitalfreizügigkeit
    > die Menschen in Armut bringt?

    Die in Brasilien nicht, und die LG-Investoren auch nicht.

    Es ist sicher nicht effizient zu nennen, wenn LG demnächst in jedem Land eine separate Fabrik eröffnen muss.
    Vielleicht als nächstes dann in jedem Dorf, weil ja sonst trotzdem nur wenige Regionen bevorzugt werden.
    Oder soll jeder Haushalt sein Handy selbst fertigen, um es supergerecht zu machen?
    Wir können ja auch Maschinen verbieten, schafft auch endlos Arbeitsplätze, wenn man Deiner Logik folgt.

  4. Re: Einfuhrsteuer in gleicher Höhe+5%

    Autor: nf1n1ty 22.05.09 - 15:00

    Siga999 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kartellistische Strukturen zementieren (intel,
    > music-and-films-industry-associations,...)
    Hey...das Akronym dazu gefällt mir :-)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  5. wobei..

    Autor: nuffi 25.05.09 - 01:56

    .. wenn eine Maschine einem Menschen um seine Arbeit bringt, wieso sollte sie diesen dann nicht ernähren? Und natürlich würde es enorme Mengen an Arbeitsplätzen schaffen. Man bedenke wieviele Menschen einst im Landwirtschaftssektor gearbeitet haben..
    Halt eine doofe Sache.. was macht man denn mit den ganzen überflüssigen Leuten??

  6. Re: wobei..

    Autor: Überangebot 25.05.09 - 02:09

    > was macht man denn mit den ganzen überflüssigen Leuten?

    Löhne drücken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CBR Fashion GmbH, Hannover-Isernhagen/Kirchhorst
  2. GK Software SE, Hamburg, St. Ingbert
  3. CBR Fashion GmbH, Isernhagen
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de