Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Iran sperrt den Zugang zu…

und Deutschland?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und Deutschland?

    Autor: Trini 25.05.09 - 14:13

    verpaßt der Schäuble hier einen Trend?

  2. Re: und Deutschland?

    Autor: ludolf 25.05.09 - 14:22

    Nur die Ruhe, muss ja auch umsetzbar sein - alles schön der Reihe nach. Lass doch erst das Experiment "KiPo" durch sein :-)

    Das da mehr kommt, ist ja jedem wohl klar...

  3. Re: und Deutschland?

    Autor: Erfurt 25.05.09 - 14:25

    Trini schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > verpaßt der Schäuble hier einen Trend?


    lol, bitte bitte nicht....

  4. Re: und Deutschland?

    Autor: W 25.05.09 - 15:12

    Deutschland hat diesen Trend eingeleitet wenn du dir mal vor Augen führst wieviele Seiten mit politischem Hintergrund für deutsche Nutzer z.B. in Google gesperrt sind.

  5. Re: und Deutschland?

    Autor: 4711 25.05.09 - 16:06

    garantiert nicht!

  6. Re: und Deutschland?

    Autor: nf1n1ty 25.05.09 - 16:32

    W schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deutschland hat diesen Trend eingeleitet wenn du
    > dir mal vor Augen führst wieviele Seiten mit
    > politischem Hintergrund für deutsche Nutzer z.B.
    > in Google gesperrt sind.

    Rein aus Interesse:

    Welche Seiten zum Beispiel? Habe auch schon öfters darüber gelesen, aber wäre nett, wenn das nochmal jemand erläutern könnte.

    Handelt es sich dann um eine reine Sperre seitens Google oder um wirkliche Sperren?

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  7. Re: und Deutschland?

    Autor: gnfhgtdhh 25.05.09 - 17:59

    Vergleiche einfach die Suchergebnisse von www.google.de mit www.google.com/ncr und www.google.lu z.B.

  8. Re: und Deutschland?

    Autor: nf1n1ty 25.05.09 - 20:16

    gnfhgtdhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vergleiche einfach die Suchergebnisse von
    > www.google.de mit www.google.com/ncr und
    > www.google.lu z.B.

    Finde keine eindeutigen Hinweise darauf, dass hier etwas in den Suchergebnissen systematisch herausgefiltert wird.

    Mach doch bitte mal ein Beispiel.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  9. Re: und Deutschland?

    Autor: IchUNDMich 25.05.09 - 23:31

    Du merkst es nicht aber das macht Schäuble schon...Er sperrt die Seiten bevor diese überhaupt online sind.Quasi bei der Planung der Seite werden die Veranrwortlich schon nach Guantanamor verschifft. PRAEVENTIVMASSNAHME nennt man das.

  10. Re: und Deutschland?

    Autor: LittleBrother 26.05.09 - 03:09

    Suche mal bei google.de nach 'cyber-pirates.org' (Die verkaufen ungeschnittene DVD's und Spiele) ... ganz unten steht dann "Aus Rechtsgründen hat Google 3 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt. Weitere Informationen über diese Rechtsgründe finden Sie unter ChillingEffects.org. "

    Mit www.google.com/ncr findest du alle Ergebnisse.

    mfg

  11. Re: und Deutschland?

    Autor: R. P. 26.05.09 - 09:08

    Lies mal das:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30391/1.html

  12. Verarschung der Bürger

    Autor: Recht Hast 26.05.09 - 10:55

    Ja unsere Regierung ist schon fleissig dabei, natürlich kommen solchen Nachrichten NICHT bei uns in den Medien, wäre ja auch doof wenn da stünde:

    "Wir haben es bisher nicht geschafft die von uns so sehnlichst gewünschten Internetkontrollmechanismen einzurichten, jetzt probieren wirs mal mit der KiPo Schiene, da traut sich keiner was gegen sagen und wir bekommen endlich in den Genuß alle deutschen Bürger unter Generalverdacht zu stellen!
    An dieser Stelle möchten wir uns auch schon bei allen Bürgern und Bürgerinnen bedanken, die bürokratischen Einsparungen die Hausdurchsuchen bisher nach sich gezogen haben fallen nun weg, dadurch besteht nun die Möglichkeit noch mehr Geld in den Sektor der Überwachung und Kontrolle zu legen.

    Vielen Dank
    Ihre Bundesregierung"

  13. Re: Verarschung der Bürger

    Autor: ludolf 26.05.09 - 14:23

    Recht Hast schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (...) jetzt
    > probieren wirs mal mit der KiPo Schiene, da traut
    > sich keiner was gegen sagen und wir bekommen
    > endlich in den Genuß alle deutschen Bürger unter
    > Generalverdacht zu stellen (...)

    Die Ursächlichen Problem kann (will?) man nicht angehen, deshalb findet man "Lösungen" die sie zumindest zudecken sollen.

    Wenn man ein Problem begreift, sich einen Lösungswege überlegt, welcher der Lösung eines Problems nicht mal ansatzweise entgegenkommt, dann trägt man nichts konstruktives bei, sondern verschlimmert die Problemstellung nur noch weiter. Das macht unsere Gesellschaft in einer Kontinuierlichkeit, dass einem nur Angst und Bange werden kann. Die Folge sind nicht selten neue Probleme, die man vorher nicht hatte, die auf weitere Lösungen warten.

    Technische-Intelligenz ist bei diesen Fragen ziemlich wertlos, denn es geht um Menschen und Gesellschaft...

  14. Re: Verarschung der Bürger

    Autor: ludolfs bruder 27.05.09 - 11:13

    hehe

    der regierungs text geht aber noch weiter:

    liebe bürgerinnen und bürger.
    ebenso freuen wir uns, bekanntgeben zu dürfen, das wir durch die KiPo Täusch aktion es auch schaffen werden, uns allen unliebsamme parteien (alle außer CDU) ausfiltern zu können, ebenso wird es uns dadurch endlich möglich auch jede kritik oder satiere seiten zu eleminieren.
    dies alles hilf uns auf dem weg zur totalen endkontrolle und gleichschaltung der medien, wie es 1942 fast geschafft wurde.
    die weiteren schritte wie TV und radio zensur haben wir durch 100derte von gesetzen gegen freie und andere sender seit jahren im griff und es wird ab 2010 möglich sein, eine zu 100% staatlich kontrolierte medien landschaft zu haben.
    wir freuen uns auf das neue totalitäre deutschland und danken ihnen für ihre wählerstimmen.

    ihr oberbefehlshaber A.Merkel

    in diesem sinne, wie schonmal (wann war das nur) gesagt wurde: währet den anfängen, also nicht alles mit ruhe und langsam an betrachten, genau das führt irgendwann zu sowas.

    tschüßi
    www.piratenpartei.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  3. IDS GmbH, Ettlingen
  4. BWI GmbH, Bonn, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 299,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31