1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dustbot - Roboter räumen auf

Es geht los!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Es geht los!

    Autor: rambo 26.05.09 - 08:05

    Immer mehr jobs werden überflüssig.

    Es ist dei Zeit für ein neues Wirtscahftssystem und/oder einem BGE

  2. Re: Es geht los!

    Autor: Der_nette_Mann 26.05.09 - 08:11

    >Immer mehr jobs werden überflüssig.

    Wer Geld hat wird sich sich weiterhin eine Putzfrau statt einen Roboter anschaffen. Oder hast du schon mal probiert einen Roboter sexuell zu belästigen?

  3. Re: Es geht los!

    Autor: kellista 26.05.09 - 09:34

    Du kennst die meisten putzfrauen nicht;)

    So oder so ist das nur der Anfang und es soll sich keienr in Sicherheit wägen. Automatisierung wird es üebrall geben

  4. Vor der eigenen Tür kehren!

    Autor: Listiger Schwabe 26.05.09 - 10:41

    >> Immer mehr jobs werden überflüssig.
    >
    > Wer Geld hat wird sich sich weiterhin eine
    > Putzfrau statt einen Roboter anschaffen. Oder hast
    > du schon mal probiert einen Roboter sexuell zu
    > belästigen?

    Ich bin eher der Meinung, dass größtmögliche Unabhängigkeit/Freiheit ein Wert ist. Wer dahinghend wirklich "reich" sein will sorgt dafür, dass er seinen Kram weitestgehend selbst erledigen kann.

    Der kluge Mann kehrt die paar Meter Fußweg, die an sein Grundstück grenzen einmal die Woche selbst. Wer einen Laden im Einzelhandel hat kümmert sich um die Fußgängerzone.


  5. Im Home Office brauchts Du keine Putzfrau.

    Autor: Home Office 26.05.09 - 10:44

    Die Zeit der großen Bürokomplexe ist dank Internet vorbei.

  6. Re: Vor der eigenen Tür kehren!

    Autor: nelli 26.05.09 - 12:01

    oder benutzt eine MAschine mit dem namen "Besen":)

  7. Re: Im Home Office brauchts Du keine Putzfrau.

    Autor: rambo 26.05.09 - 19:09

    leider nicht wirklich

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Fachreferentin/IT-Fachref- erent für Telematik (m/w/d), Referat Telematik
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. IT System Administrator (m/w/d) Netzwerk
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. Spezialist für System- und Softwaremodellierung (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck bei München
  4. Referent (m/w/d) Anwendung im Team IT-Steuerung
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dead Rising 4, Disciples Liberation, Leisure Suit Larry - Wet Dreams Dry Twice)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 79,99€ (Release: 28.10.)
  4. ab 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash
Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
    Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
    Neben Star Trek leider fast vergessen

    Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
    Von Peter Osteried

    1. Star Trek Dritte Staffel von Lower Decks startet am 25. August
    2. Bluebrixx Star Trek Deep Space Nine kommt als großes Klemmbausteinset
    3. Strange New Worlds Folge 1 bis 3 Star Trek - The Latest Generation

    Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
    Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
    1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

    Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
    Von Marcus Toth