Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Europäische Charta…

Die Prostituierten der Macht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Prostituierten der Macht

    Autor: billy 26.05.09 - 09:36


    Abgesehen davon das jeder mal "Network" (1976) gesehen haben sollte halte ich das hier für sehr aktuell:


    "Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiß es."
    - John Swinton (1829-1901) US-amerikanischer Zeitungsverleger


    Quelle - Vor Redakteuren im Jahr 1889, zitiert nach: Richard O. Boyer und Herbert M. Morais, Labor's Untold Story, NY: United Electrical, Radio & Machine Workers of America, 1955/1979

  2. Re: Die Prostituierten der Macht

    Autor: Bundaxt 26.05.09 - 11:20

    billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die Aufgabe der Journalisten ist es, die
    > Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu
    > verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des
    > Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse
    > um sein tägliches Brot zu verkaufen.

    YMMD, FULL ACK!

    > Leitende Journalisten aus 29 europäischen
    > Ländern haben in Hamburg die Europäische
    > Charta für Pressefreiheit verabschiedet..

    *ROFL*
    Die Lachnummer des Jahrhunderts. Diese korrupte Bande verkommener Subjekte sind die Einzigen die defintiv keine Pressefreiheit benötigen, da sie nicht beabsichtigen jemals davon Gebrauch zu machen.

  3. Re: Die Prostituierten der Macht

    Autor: Wag the dog 26.05.09 - 11:42

    100% ACK. Ich musste gestern Abend regelrecht loslachen als ich von diese Showveranstaltung aus dem TV erfuhr.

    billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Abgesehen davon das jeder mal "Network" (1976)
    > gesehen haben sollte halte ich das hier für sehr
    > aktuell:

    "Wag the Dog" wäre hier auch zu empfehlen.

    > "Die Aufgabe der Journalisten ist es, die
    > Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu
    > verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des
    > Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse
    > um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es
    > und ich weiß es."
    > - John Swinton (1829-1901) US-amerikanischer
    > Zeitungsverleger
    >
    > Quelle - Vor Redakteuren im Jahr 1889, zitiert
    > nach: Richard O. Boyer und Herbert M. Morais,
    > Labor's Untold Story, NY: United Electrical, Radio
    > & Machine Workers of America, 1955/1979

    Bäh! Der hat das Wort Rasse in den Mund genommen, das ist Autobahn, daher ist das Kommentar als Null & Nichtig zu werten. Wie hat dieses Zitat eigentlich die Zensur des Ministeriums für Wahrheit überstanden?


  4. Ich glaub mich tritt ein Pferd!

    Autor: Gepflügelte Kuh 26.05.09 - 11:53

    gestern gelesen:

    "Bauern protestieren mit Traktorenfahrt zum Bundestag für fairere Agrarsubventionierung."

    Konsequenz:

    Pegasuskuhzucht durch genetische Kreuzung von Glucken und Milchkühen erlaubt. Endlich kann Milch in Indien produziert und kostengünstig und CO2 neutral eingeflogen werden.

  5. Re: Die Abhängigen der Leser und Werbekunden

    Autor: T. N. 26.05.09 - 11:54

    Bei keinem der Berichte darüber wurde deutlich, dass sie sie die Pressfreiheit ganz auch von der bundesdeutschen Regierung - bestehend aus den "Volksparteien" - bedroht sehen

    Meine Vermutung, man befürchtet negative Reaktionen von Lesern und Werbekunden. Außerdem sollte ja auch konservative Blätter wie die FAZ mitmachen. Und das wäre dann nicht gegangen.

  6. Re: Ich glaub mich tritt ein Pferd!

    Autor: Bundaxt 26.05.09 - 12:01

    Gepflügelte Kuh schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Konsequenz:
    >
    > Pegasuskuhzucht durch genetische Kreuzung von
    > Glucken und Milchkühen erlaubt. Endlich kann Milch
    > in Indien produziert und kostengünstig und CO2
    > neutral eingeflogen werden.

    *ROFL* Einfach nur geil, ich schmeiss mich weg.

    Wenn's bloss nicht so traurig wär. :-(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  4. Glatfelter Dresden GmbH, Heidenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45