Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chinesisches Gericht entscheidet…

China bald liberaler als Deutschland

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China bald liberaler als Deutschland

    Autor: sl0w 27.05.09 - 08:07

    Da sieht man wer erfolgreich sein Staatssystem auf die Zukunft vorbereitet und wer andererseits dabei ist seine mühevoll und mit viel Blutvergießen erkämpfte Demokratie komplett zu demontieren.

  2. Re: China bald liberaler als Deutschland

    Autor: liberaler 27.05.09 - 08:34

    wieso bald?

  3. Re: China bald liberaler als Deutschland

    Autor: pilgrims 27.05.09 - 09:27

    Welche Revolution in Deutschland hat bedeutsame Opferzahlen nach sich gezogen?
    Soweit es die deutsche Geschichte hergibt, gab es zu keinem Zeitpunkt eine "blutige" Veränderung, die von unten herkam. Immer von oben aufgedrückt. Die Deutschen sind viel zu sehr Obrigkeitshörig und wenig bereit sich zu organisieren und gegen Obrigkeit durchzusetzen. Diese Beharrlichkeit ist dem Deutschen überwiegend fremd.

  4. Re: China bald liberaler als Deutschland

    Autor: loller 27.05.09 - 10:24

    die deutschen und revolution? dass ich nicht lache...
    ich möchte nur an die braune vergangenheit erinnern!

  5. Re: China bald liberaler als Deutschland

    Autor: geschichtelight 27.05.09 - 10:47

    Oh, nur bis dahin gehen die Geschichtskenntnisse? Schade, sonst wüsstest Du mehr über Aufstände 1918 und während der Weimarer Republik (nein, das waren nicht nur rechte Putsch-Versuche), die Revolution von 1848, die Bauernaufstände, die Weberaufstände, der Protest gegen Napoleon, die Reformation usw. usf.
    Man darf sogar die Studentenbewegung als eine Revolution bezeichnen, denn es folgten nicht nur die RAF, sondern auch einschneidende Reformen.
    Nur weil nicht nach jeder Revolution von unten ein neuer Staat entsteht oder die Regierung wechselt (was in genannten Beispielen durchaus geschah), bedeutet das nicht, dass hier keine Protestbewegung möglich ist!

  6. Re: China bald liberaler als Deutschland

    Autor: Der Leser 27.05.09 - 11:10

    Ich kann sl0w teilweise und geschichtelight vollen Herzens zustimmen:

    Auch wenn es in den letzten 60 Jahren zu nicht wirklich viel Blutvergiessen (spontan fallen mir nur Benno Ohnesorg, der 17. Juni 1953 und die Mauertoten ein) kam, so haben doch das Grundgesetz, der Beitritt zu EWG->EG->EU in rechtlicher und die '68er und die Montags-Demos in der DDR in tatsächlicher Hinsicht eine Menge bewirkt.

    Faszinierend finde ich, wie viele Leute doch "den/die Deutschen" als obrigkeitshörig charakterisieren - und vermutlich doch nichts gegen Bundestrojaner, Internetsperren, Patinball- oder Killerspielverbot zu unternehmen bereit sind. Reden solche Leute von der eigenen Mentalität?

    Wir haben hier in Deutschland eine freie Kultur der Diskussion, des Streits und vor allem des Rechtsstreits. Wenn uns eine politische Maßnahme nicht gefällt, müssen wir nicht bis zur nächsten Wahl warten (hier warte ich nur auf Kommentare, wieviel das denn bringen mag), sondern können uns in Bürger- oder Netzinitiativen zusammentun, unsere Politiker kontaktieren und Petitionen schreiben. Und wenn das nichts bringt, gibt es in Deutschland und Europa einen effektiven Rechtsweg.

    Wer China und Deutschland miteinander vergleicht und danach auf eine Stufe stellen will, hat weder diesen noch jeden anderen Artikel über BVerfG/EuGH gelesen. In China wird als normal empfunden, nicht nur von Verwaltung, sondern - siehe Überraschung des Klägers - auch von den Bürgern, was hier in Deutschland in jeder gesellschaftlichen Schicht und auch bei den meisten Politikern zu Empörung führt. Wie oft mußte unser Bundesinnenminister zurückrudern und seine Aussagen "klarstellen"?

    Dass er, Wiefelspütz und ein paar andere "wohlmeinende" Leute es trotzdem versuchen, heißt nicht, daß sie Erfolg haben werden, während in China solche Ansichten vermutlich als liberal und gemäßigt erscheinen mögen. Daher bitte ich um Augenmaß bei einer solchen Diskussion.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. abilex GmbH, Stuttgart
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Dabei ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  2. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.

  3. Künstliche Intelligenz: Vages wagen
    Künstliche Intelligenz
    Vages wagen

    Die Bundesregierung will Deutschland zum führenden Standort für künstliche Intelligenz machen. In ihrem Eckpunktepapier fehlen aber wichtige Details - und große Ideen.


  1. 19:19

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 16:41

  5. 16:05

  6. 15:29

  7. 15:18

  8. 14:12