1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turtle sagt E-Sport-Turnier in…

Killerspieler

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Killerspieler

    Autor: Marianus 27.05.09 - 02:04

    Ich bin ein Killerspielspieler. Mein erstes dieser Spiele war Super Mario. Seitdem springe ich allen Leuten immer mit meinem Arsch auf den Kopf!

  2. Re: Killerspieler

    Autor: ludolf 27.05.09 - 02:12

    Schon richtig, aber man muss natürlich auch die andere Seite und ihre Argumente verstehen. Der Knackpunkt ist nur, warum sollen die Freiheiten eine Gemeinschaft für das Fehlverhalten einiger weniger Menschen in Mitleidenschaft gezogen werden. Man sollte sich explizit um das Fehlverhalten dieser "wenige" kümmern, ansonsten riecht es nach blindem Aktionismus und Polit-Profilierung...

  3. Re: Killerspieler

    Autor: W 27.05.09 - 06:54

    Man sollte auch nach echten Gründen suchen und nicht nach Scheinheiligen.

    Aber diese ganze Amoklauf-Debatte ist hier nicht mehr aufzuwälzen, das Thema hat nichts mehr mit dem Amoklauf zu tun. Die Politik hat den Bürgern anfangs Angst gemacht wie Computerspiele die Jugend zu "bösartigen" Menschen heranzüchten würden und jetzt - ich habe keine Ahnung wie und wieso weil doch sonst auch Niemand wirklich auf die Politik hört - tauchen auf einmal Bürgerinitiativen gegen privaten Waffenbesitz und "Killerspiele" auf.

    Wisst ihr z.B. wieviele Unterschriftensammelaktionen bei mir im Kreis an jeder Tankstelle und jedem Imbiss ausliegen? (zugegebenermaßen wohne ich im Kreis Waiblingen - Winnenden inkl.) Echt zum kotzen...

    Hallo?! Wollt ihr mir echt meine beiden Lieblings-Hobbys zerstören?! Dann werde ich aber wirklich sauer darauf könnt ihr euch verlassen!

  4. Re: Killerspieler

    Autor: Maxxon 27.05.09 - 09:06

    Was ich bei dieser ganzen Debatte ja so schlimm finde ist, dass in der Öffentlichkeit ein Bild erzeugt wird, als treffen sich bei den LAN-Veranstaltungen 1000 geistesgestörte Kids, die mit Realität und Fiktion nicht mehr klarkommen und in blutgieriger Absicht alles ummetzeln und niederballern, was sich irgendwo bewegt.

    Und wenn man sich diese Bürgerinitiativen mit ihren populistischen Hetzkampagnen ala "Schützt unsere Kinder vor brutalen Killerspielen und verbietet am besten gleich alles" mal etwas genauer betrachtet, dann ist das meistens auch nicht mehr heiße Luft.
    Da stehen dann besorgte Eltern und Angehörige, meistens ab 40 aufwärts, deren eigene Computererfahrungen gerade mal bei Rechner hochfahren, Emails lesen und einen Brief in Word schreiben liegen.
    Das sind zum Großteil wieder Leute, die über ein Thema reden und urteilen von dem sie null Ahnung haben!

    Legt man denen Screenshots von Super Mario, Space Invaders, GTA, Gothic, WoW und Tetris vor die Nase, wären die nicht in der Lage, daraus ihre bösen bösen Killer-Totschlag-Amoklauf-Ende der Menschheit-Spiele rauszufinden.

  5. Unterschriftensammelaktionen

    Autor: Francoforte 27.05.09 - 09:26

    > Wisst ihr z.B. wieviele
    > Unterschriftensammelaktionen bei mir im Kreis an
    > jeder Tankstelle und jedem Imbiss ausliegen?
    > (zugegebenermaßen wohne ich im Kreis Waiblingen -
    > Winnenden inkl.) Echt zum kotzen...

    Ist bei uns im Kreis Offenburg genauso. Es haben sich mehrere Bürgerbewegungen (hauptsächlich mit Personen weiblich oder > 40 Jahre) gegründet die aktiv gegen "Killerspiele" vorgehen. Unserem Abgeordneten haben sie schon das Versprechen für ein Verbot von Spielen einzustehen abgetrotzt. LANs sind im Moment nicht möglich weil man keine Location bekommt. In einen Gameladen hat man einen Eimer Jauche gekippt weil der Inhaber sich geweigert hat Spiele über 16 aus dem Regal zu nehmen.

  6. Re: Unterschriftensammelaktionen

    Autor: Maxxon 27.05.09 - 11:22

    Wenn das so wahr ist mit dem Jauche-Eimer, dann kann ich nur sagen:

    "Die Hexenjagd ist eröffnet"

    Ich warte eigentlich noch darauf, dass man demnächst aus nem Spieleladen kommt und von irgendwelchen Leuten beschimpft wird.

  7. Re: Unterschriftensammelaktionen

    Autor: Kaltiwa 27.05.09 - 12:43

    ist das beim rauchen nicht auch mittlerweile so???

    soll sich doch jeder erst mal an seine Nase Packen. also glaube mittlerweile muss ich meine Deutsche stattsbürgerschaft abgeben.

  8. Re: Unterschriftensammelaktionen

    Autor: surfenohneende 27.05.09 - 14:46

    Ob es in diesem Kreis der gewalttätigen Greise übehaupt noch
    Jugendliche (=zukünftige Eltern) gibt?

    Die (Schafe) dort Wählen bestimmt alle CDU (ihren Henker).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur*in
    Zweites Deutsches Fernsehen Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
  2. Mitarbeiter IT/IT-Systemadmnistrator (m/w/d)
    S-PensionsManagement GmbH, Köln
  3. Consultant SAP FPSL (m/w/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, München
  4. Ausbilder*in für Fachinformatiker*innen (m/w/div)
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Bestpreis)
  2. 79,99€ (Bestpreis)
  3. (u.a. AKRacing Obsidian Softtouch Gaming-Stuhl für 249,90€, Fractal Design ION Gold 550 Watt PC...
  4. 1,89€ + 3 Monate gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner