Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu soll Android-Anwendungen…

Ubuntu soll ein Betriebssystem sein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu soll ein Betriebssystem sein

    Autor: Blork 26.05.09 - 19:51

    Und? Läuft da aktuelle Software drauf? Nein?

    Hmm schade. Mich würde ja als Apple/Win gefrusteter ein ordentliches OS reizen.

    Aber ohne Software ...

  2. Re: Ubuntu soll ein Betriebssystem sein

    Autor: Scapegoat 26.05.09 - 19:54

    Netter Versuch, hat mich ernsthaft zum Schmunzeln gebracht. Bitte machen Sie so weiter, dadurch wird die Welt viel fröhlicher. ;)

  3. Na klar

    Autor: Lol^2 26.05.09 - 19:59

    Welche Software, die du benötigst, läuft den nicht unter Ubuntu?

  4. Paralleluniversum

    Autor: Nie wieder Linux 26.05.09 - 20:01

    In welchem Paralleluniversum lebst Du denn?

    Es gibt für Linux keinerlei professionelle Software. Nichts. Nada. Niente. Nincs.

    Nur unfertigen und lieblos zusammengerotzten Sondermüll.

    Nein, Nein, Nein. Linux ist noch Welten davon entfernt, ein Betriebssystem zu sein.

    :(

  5. Re: Ubuntu soll ein Betriebssystem sein

    Autor: OxKing 26.05.09 - 20:03

    Doch, das aktuellste Gimp, Open Office und der neueste Firefox.
    Läuft hier alles ganz problemlos, und in der aktuellsten Version.
    Wird sogar über die Paketverwaltung immer Aktuell gehalten,
    in Gegensatz zu den meisten Applikationen unter Windows oder MacOS,
    wo man für jedes kleine Update auf eine neue Versionsnummer ja immer
    das ganze Programm für teuer Geld wieder kaufen muss. :p

    Gruß,
    OxKing
    -------

  6. Blork soll ein Troll sein

    Autor: SteveBallmer 26.05.09 - 20:08

    Wenn du auch nur etwas Ahnung hättest, wüsstest du dass es für Linux mehr Apps gibt als für Windows, vor allem für das Vista, mit dem du als DAU täglich andere Menschen druch dein getrolle nervst.

  7. Re: Ubuntu soll ein Betriebssystem sein

    Autor: Blork 26.05.09 - 20:09

    OxKing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Doch, das aktuellste Gimp, Open Office und der
    > neueste Firefox.
    > Läuft hier alles ganz problemlos, und in der
    > aktuellsten Version.
    > Wird sogar über die Paketverwaltung immer Aktuell
    > gehalten,
    > in Gegensatz zu den meisten Applikationen unter
    > Windows oder MacOS,
    > wo man für jedes kleine Update auf eine neue
    > Versionsnummer ja immer
    > das ganze Programm für teuer Geld wieder kaufen
    > muss. :p
    >
    > Gruß,
    > OxKing
    > -------
    > oxblog.supersized.org


    Firefox, ok, Openoffice für mich ok.

    CS4? Cinema 4D? Lightroom? Games?

    Hmm.

  8. Re: Blork soll ein Troll sein

    Autor: Blork 26.05.09 - 20:10

    SteveBallmer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn du auch nur etwas Ahnung hättest, wüsstest du
    > dass es für Linux mehr Apps gibt als für Windows,
    > vor allem für das Vista, mit dem du als DAU
    > täglich andere Menschen druch dein getrolle
    > nervst.


    Ich will aber keine Apps, sondern Software.

  9. Re: Paralleluniversum

    Autor: Mind_ 26.05.09 - 20:16

    Nie wieder Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In welchem Paralleluniversum lebst Du denn?
    > Es gibt für Linux keinerlei professionelle
    > Software. Nichts. Nada. Niente. Nincs.

    Scheinbar in einem anderen wie deinem. Ich arbeite im Bereich Netzsicherheit und da die professionellen Programme die ich nutze, gibt es unter Windows nicht. Das einzige was ich vermisse ist Visio und dafür hab ich ne VM.

    > Nur unfertigen und lieblos zusammengerotzten
    > Sondermüll.
    > Nein, Nein, Nein. Linux ist noch Welten davon
    > entfernt, ein Betriebssystem zu sein.
    > :(

    Das :( war wohl deshalb, weil du leider realisierst das du falsch liegst. Für den Otto-Normal-Verbraucher fehlen nur Spiele. Für die Unternehmen fehlen manche Spezialanwendungen, die aber auch unter Vista nicht laufen und beim portieren sowieso oft Richtung Bedienung per Webinterface migriert wird.


  10. Spezialsoftware für Linux

    Autor: Nie wieder Linux 26.05.09 - 20:33

    Mind_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich arbeite im Bereich Netzsicherheit und (da) die
    > professionellen Programme die ich nutze, gibt es
    > unter Windows nicht.

    Unter Windows benötigt man keine Spezialsoftware für "Netzsicherheit". Microsoft Windows ist von Haus aus mit einem überlegenen und ausgeklügelten Sicherheitskonzept ausgestattet.

    Solche Spezialsoftware benötigt nur dieser Scheißdreck Linux, damit es nicht sofort bei der ersten Einwahl ins Internet knallt. :(

  11. Re: Spezialsoftware für Linux

    Autor: Lichte 26.05.09 - 20:39

    Glaubst du wirklich an das, was du hier von dir gibst?

    > Unter Windows benötigt man keine Spezialsoftware
    > für "Netzsicherheit". Microsoft Windows ist von
    > Haus aus mit einem überlegenen und ausgeklügelten
    > Sicherheitskonzept ausgestattet.

    Wenn das kein Scherz war, solltest du dich dringend mit Informatikgrundlagen beschäftigen.

  12. du bist peinlich

    Autor: addydaddy 26.05.09 - 20:40

    Wollt ich Dir nur mal so nebenbei sagen, falls Du es noch nicht gemerkt haben solltest ;-)

    Nein, Du binst nicht peinlich weil Du was gegen Linux hast, sondern wegen Deiner Wortwahl :P

    ---

    Demokratie = Demo-Kratie?
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
    http://hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    http://www.itsbetterwithwindows.com/

    (*whymacisbetter* würde mich auch interessieren)

  13. Re: Spezialsoftware für Linux

    Autor: Mind_ 26.05.09 - 20:45

    Nie wieder Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mind_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich arbeite im Bereich Netzsicherheit und
    > (da) die
    > professionellen Programme die ich
    > nutze, gibt es
    > unter Windows nicht.

    > Unter Windows benötigt man keine Spezialsoftware
    > für "Netzsicherheit". Microsoft Windows ist von
    > Haus aus mit einem überlegenen und ausgeklügelten
    > Sicherheitskonzept ausgestattet.

    Hehe, der war gut. Mach mal von Windows aus einen Penetrationstest in einem Unternehmensnetz. Gerne auch von einem homogenen Windowsnetzes.

    > Solche Spezialsoftware benötigt nur dieser
    > Scheißdreck Linux, damit es nicht sofort bei der
    > ersten Einwahl ins Internet knallt. :(

    Hehe... ok, du bist wirklich ein fetter Troll. Irgendwann möchte ich mal ne Studie darüber lesen aus welchen Gründen Trolle trollen und welcher Grund der häufigste ist. Kannst du mir deinen Grund verraten? Spaß?

  14. Re: Spezialsoftware für Linux

    Autor: timmey 26.05.09 - 20:47

    bin ich der einzige der denkt das er es wohlmöglich ironisch meint? ;)

  15. Re: Ubuntu soll ein Betriebssystem sein

    Autor: addydaddy 26.05.09 - 20:47

    > CS4? Cinema 4D? Lightroom? Games?

    Das braucht der normale 0815-PC-Nutzer nicht! Um im Internet zu surfen, oder gelegentlich mal einen Brief, eine Bewerbung oder Einladung zu schreiben braucht man keine teuere Software, auch wenn das natürlich von den M$-Marketing-Fritzen gern behauptet wird ;-)

    Apropos: Dieses Argument, dass die tollen Adobe-Produkte nicht unter Linux laufen liest man hier im Forum ziemlich oft. Man könnte fast meinen, dass jeder Normalo gleich CS4, Cinema 4D etc. hat. Fragt sich nur woher? Will mir doch keiner weiss machen, dass sich jeder so ein 1000 EUR-Programm leisten kann, oder?

    Also an alle die genau mit diesen Argumenten gegen Linux kommen: Seid lieber leise und behaltet Euer illegal gesaugtes CS4, Cinema 4D lieber für Euch ;-)

    ---

    Demokratie = Demo-Kratie?
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
    http://hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    http://www.itsbetterwithwindows.com/

    (*whymacisbetter* würde mich auch interessieren)

  16. Re: du bist peinlich

    Autor: Mind_ 26.05.09 - 20:49


    > Nein, Du binst nicht peinlich weil Du was gegen
    > Linux hast, sondern wegen Deiner Wortwahl :P

    Die Frage ist, ob er oder ähnliche Trolle wirklich immer was gegen Linux haben. Vielleicht hat er einfach nur einen kaputten Kopf und findet das lustig. Oder er hat Interesse daran, das sich möglichst wenige mit Linux beschäftigen, damit das eigene Spezialwissen mehr wert ist.

    Ich hab mal mitbekommen, dass eine BWL-Studentin jedes Semester die Bücher ihrer Kurse aus der Bibliothek ausgeliehen hat, damit ihre Kommilitonen sich nicht so gut vorbereiten konnten. Kranke Geister gibt es genügend.

  17. Re: Ubuntu soll ein Betriebssystem sein

    Autor: Blork 26.05.09 - 20:52


    > Also an alle die genau mit diesen Argumenten gegen
    > Linux kommen: Seid lieber leise und behaltet Euer
    > illegal gesaugtes CS4, Cinema 4D lieber für Euch
    > ;-)
    >
    > ---
    > Demo-Kratie nur eine Demoversion?


    Cinema 4d und Adobe habe ich legal. Den Rest sauge ich gratis von der Linux Gemeine :-) FF, TB, WinAmp ist ja eh alles für lau.

    Allerdings muss ich dir Recht geben Adobe ist unverschämt teuer, aber es ist mein Job damit zu arbeiten. Wird ja eh abgesetzt, also was solls.

  18. Re: Spezialsoftware für Linux

    Autor: Brainstorm 26.05.09 - 20:52

    Völlig Failed...

    Standpunkt B: Linux Security ist Schuld daran dass sich WinDoS so weit verbreiten konnte... Die ganzen HomeRouter die jeder bei sich so rumstehen hat laufen meistens auf Linux Kernel. Und so Sachen wie NAT Firewall verhindern dann dass die alle paar Sekunden anklopfenden Würmer den Windows PC exploiten. Die Leute wären ja ohne diese Werkzeuge ja gar nicht in der Lage ihre Kiste virenfrei ans Internet zu kriegen bevor neue Updates druff sind.

    Ich finde Linux sollte aufhören diese Fehlentwicklung zu unterstützen ;-)

  19. Re: Paralleluniversum

    Autor: Horstmann 26.05.09 - 20:52

    Nie wieder Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt für Linux keinerlei professionelle
    > Software. Nichts. Nada. Niente. Nincs.

    MATLAB. Deine Behauptung dürfte damit hinreichend widerlegt sein.

    Horstmann

  20. Re: du bist peinlich

    Autor: Pingponguin 26.05.09 - 20:53

    addydaddy schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ---
    > Demo-Kratie nur eine Demoversion?
    Danke!
    Den Spruch sollte ich mir merken.

    Demo-Version: noch nicht ganz fertig oder niemals fertig? Oder wie sie sein sollte?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  3. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43