1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CentOS veröffentlicht…

Hat irgendjemand...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat irgendjemand...

    Autor: Bahnhof 28.05.09 - 10:52

    von den ersten drei Absätzen irgendwas verstanden?

  2. Jap. Das kannst du auch:

    Autor: Ja 28.05.09 - 11:08

    Es ist ganz einfach. Wirklich: Ein kleiner Tipp unter Forenusern:

    www.gidf.de

    Im Ernst: Golem trägt (ausnahmsweise) den Untertitel "IT-News für Profis" zurecht. Als Azubi zum Fachinformatiker im 3. Lehrjahr in einem Betrieb, der ausschließlich mit Linux arbeitet, habe ich keinerlei Probleme, das hier zu lesen^^.

    Bahnhof schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > von den ersten drei Absätzen irgendwas verstanden?

  3. Re: Jap. Das kannst du auch:

    Autor: Nein 28.05.09 - 11:17

    Tja, leider ist ein goßer Teil der Leserschaft - und ein noch größerer Teil der Forenuser hier - komplett überfordert, wenn eine Software mehr erfordert als einen Doppelklick auf einen launcher. Wenn nach besagtem Doppelklick kein Spiel läuft, ist es eh uninteressant.



    Ja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist ganz einfach. Wirklich:

    > Bahnhof schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > von den ersten drei Absätzen irgendwas
    > verstanden?


  4. Re: Hat irgendjemand...

    Autor: alec 28.05.09 - 12:10

    ja, ohne probleme

  5. Re: Jap. Das kannst du auch:

    Autor: Bouncy 28.05.09 - 12:12

    Nein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, leider ist ein goßer Teil der Leserschaft -
    > und ein noch größerer Teil der Forenuser hier -
    > komplett überfordert, wenn eine Software mehr
    > erfordert als einen Doppelklick auf einen
    > launcher. Wenn nach besagtem Doppelklick kein
    > Spiel läuft, ist es eh uninteressant.
    was man ganz schnell ändern könnte, würde man sich eher auf solche richtigen themen (und von mir aus auch hin und wieder spieletests zwischendurch) konzentrieren, anstatt zum x-ten mal ein iphone-tool aus dem jamba-, äh, apple-sparabo zu bewerben...

  6. Re: Jap. Das kannst du auch:

    Autor: sarconos 28.05.09 - 12:30

    Im Ernst: Golem trägt (ausnahmsweise) den Untertitel "IT-News für Profis" zurecht. Als Student der Medieninformatik im 5. semester in einer Hochschule, die unter anderem mit Linux, OSX, Windows und BSD arbeitet, habe ich keinerlei Probleme, das hier zu schreiben^^.

  7. Re: Hat irgendjemand...

    Autor: Alternativvv 28.05.09 - 12:46

    weiss auch nicht wo das problem liegen soll.

  8. Re: Jap. Das kannst du auch:

    Autor: Ja 28.05.09 - 13:10

    Meinen Glückwunsch. Ich würde auch studieren, wenn ich das notwendige Kleingeld hätte bzw. meine Eltern es finanzieren könnten^^...

    Oder wolltest du mich veräppeln, weil es zugegeben etwas Großkotzig von mir rüberkam?

    sarconos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Ernst: Golem trägt (ausnahmsweise) den
    > Untertitel "IT-News für Profis" zurecht. Als
    > Student der Medieninformatik im 5. semester in
    > einer Hochschule, die unter anderem mit Linux,
    > OSX, Windows und BSD arbeitet, habe ich keinerlei
    > Probleme, das hier zu schreiben^^.

  9. Re: Jap. Das kannst du auch:

    Autor: Alternativvv 28.05.09 - 14:04

    geh arbeiten?

  10. Re: Jap. Das kannst du auch:

    Autor: ja 28.05.09 - 14:12

    Hab heute frei :P Geh woanders provozieren.

  11. Re: Hat irgendjemand...

    Autor: OpenLDAP 28.05.09 - 17:48

    Man kann in der IT-Welt nicht von allem Ahnung haben (und wer das behauptet, dem kannst du getrost als Blender bezeichnen ;). Sobald du aber einen Aktive-Directory-Server (Windows) anfasst oder mehre Clientgruppen über einen Server authentifizieren willst, stößt du meist auf eine Form eines Verzeichnisservers ...

    Simpel ausgedrückt ist es eine hierarchische Datenbank, die auf Lesezugriffe optimiert wurde. Gedacht für z.B. SingleSingOn (hat noch sehr viel mehr Möglichkeiten, aber das würde hier zu weit führen)

    Vorteil von dem Dingen hier ist CentOS (7 Jahre Sicherheits-Updates), eine Online Oberfläche und ein fertiges Konzept für die Replikation (Failover, Loadbalancing oder was weis ich).

    Spart einem bestimmt ein bisschen Arbeit. Als ich vor ein paar Jahren ein Verzeichnisserver aufsetzen musste gab's sowas schickes fertiges noch nicht als Freie Software.
    Die Dinger sind einfach geil, wenn man mehrere Tausend User authentifizieren will.

    Ich werd's bei Gelegenheit mal auf einer VM austesten ...

  12. Re: Hat irgendjemand...

    Autor: Der Kaiser! 29.05.09 - 04:19

    > Man kann in der IT-Welt nicht von allem Ahnung haben (und wer das behauptet, dem kannst du getrost als Blender bezeichnen ;)
    FULLACK!

    > Sobald du aber einen Aktive-Directory-Server (Windows) anfasst oder mehre Clientgruppen über einen Server authentifizieren willst, stößt du meist auf eine Form eines Verzeichnisservers ...

    > Simpel ausgedrückt ist es eine hierarchische Datenbank, die auf Lesezugriffe optimiert wurde. Gedacht für z.B. SingleSingOn (hat noch sehr viel mehr Möglichkeiten, aber das würde hier zu weit führen)

    > Vorteil von dem Dingen hier ist CentOS (7 Jahre Sicherheits-Updates), eine Online Oberfläche und ein fertiges Konzept für die Replikation (Failover, Loadbalancing oder was weis ich).

    > Die Dinger sind einfach geil, wenn man mehrere Tausend User authentifizieren will.
    Also vereinfacht gesagt: Alle melden sich an einer Kiste an und diese Kiste ist der Verzeichnisserver.

    Diese "Kiste" kann auch ein Verbund von Kisten sein (Failover, Loadbalancing).

    Korrekt? :P

    > Ich werd's bei Gelegenheit mal auf einer VM austesten ...
    Mach das. ^^


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  4. WDS GmbH, Lippstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29