1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plastic Logics E-Book-Reader kommt…

Less or more than 500 Dollars?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Less or more than 500 Dollars?

    Autor: Moserer 28.05.09 - 17:26

    Auf diese Frage wollte er keine klare Antwort geben, außer, dass der Markt den Preis machen würde und nicht er.

    Jetzt kann man sich den Preis denken... Dazu noch arschlangsames Display - das war wohl nix!

  2. Re: Less or more than 500 Dollars?

    Autor: Da_moser_ich_mit 28.05.09 - 18:17

    Statt technischen Schick-Schnack wie UMTS sollten sie erst einmal die Basisfunktionen für ein brauchbares digitales Lesegeräts in Gang bekommen. Ich will:

    - keinen DRM-Format-Wirrwarr (Mobi, ePub, Kindle) und wenigstens die gängigsten PC-Formate (wie eben auch Word, Excel, Powerpoint und PDF) anständig und problemlos angezeigt bekommen. Ein wenig Farbe wäre nett, muss aber zunächst nicht sein.

    - Eine vernünftige Kommentar-Funktion. Das heißt insbesondere, dass die Kommentare auch am PC mit den jeweiligen Programmen (Office, Adobe) weiterverwendet werden können (und umgedreht).

    Sind diese Basics erfüllt, rechtfertigt sich auch ein höherer Anschaffungspreis um die 500 EUR. Für die aktuellen Geräte, die sich eigentlich nur zum Lesen eigenen (und da je nach Format auch eher schlecht als recht; siehe die Probleme mit diversen PDFs) würde ich maximal 100 - 150 EUR ausgeben. Zumal da noch nicht ein Buch mit drin ist (mal abgesehen von den frei verfügbaren Schinken mit abgelaufenen Urheberrecht) und kommerzielle eBooks bisher nicht wesentlich preiswerter als ihre gedruckten Versionen sind. Wenn dann noch die Veröffentlichung als eBook gleichzeitig zum Erscheinen der Print-Ausgabe für Verlage ein Standard wäre, käme vielleicht auch dieser Markt mal ins Rollen. Ist ja nicht so, als würde man darauf seit Jahrzehnten warten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)
  4. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de