1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plastic Logics E-Book-Reader kommt…

Unfassbar!

  1. Beitrag
  1. Thema

Unfassbar!

Autor: Nr.1 29.05.09 - 14:51

Es kann alles einfach nicht wahr sein! Irgendwie scheint der Industrie bei "EBook-Reader" wie eingeimpft, vorprogrammiert und in alle Zeiten in Stein gemeisselt nur eines einzufallen: BAUEN WIR EIN GROOOOOOOOOOOOOOOOSSES GEHÄUSE UND MACHEN DA EIN DISPLAY REIN!

Langsam aber sicher nervt diese völlig idiotische Entwicklung!

1.) Wohin mit diesem Klotz? Die Dinger sind mittlerweile megadünn, ABER leider nur in einer Dimension. Nur mal zur Erinnerung: Man möchte einen EBook-Reader haben (zumindest viele wollen das), um UNTERWEGS bequem Bücher lesen zu können. Wie soll ich das mit den vorliegenden Geräten denn machen? Es sind dünne NOTEBOOKS, zumindest, was die Ausmaße angeht. Wie soll ich sowas denn bequem transportieren? Muss ich IMMER einen Aktenkoffer, eine Aktentasche oder einen Rucksack mitschleppen? Was mache ich, wenn ich einfach mal NICHTS dabei habe? Genau das ist ja der Witz an einem EBook-Reader: Bücher mit dabei haben, OHNE ein Buch mitschleppen zu müssen. Genau das macht man dann nun doch! Ich trage nun tatsächlich ein Gerät mit den Ausmaßen (Höhe und Breite) eines Lexikons mit mir herum! Das auf so ein Gerät zig Bücher draufpassen, ändert nichts an der Grösse des Gehäuses.

2.) Die Geräte werden immer als revolutionär und aufregend verkauft, aber eigentlich sind es eher langweilige, völlig überteuerte Totgeburten. Langweilig können sie ja auch sein, denn der Inhalt (sprich Bücher) ist wichtig. Aber die Preise sind absolut indiskutabel. Da werden noch Jahre vergehen, bis sowas wirklich für alle bezahlbar wird.

3.) Mein Tipp: Abwarten, solange weiterhin mit PDA lesen (was ohnehin sehr viel handlicher, bequemer und sinnvoller funktioniert) und zuschauen, bis die nächste Displaygeneration von EInk kommt. Diese Displaytechnik muss biegsam werden, DANN endlich ist es soweit, das EBook-Reader sinnvoll werden. Grosses Display (größer als bei einem PDA) und trotzdem ein maximal kleines Gehäuse. Man klappt den Reader auf und hat die volle Grösse einer Taschenbuchseite, aber OHNE unnötig breiten Rand.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Unfassbar!

Nr.1 | 29.05.09 - 14:51
 

Re: Unfassbar!

Blair | 05.06.09 - 04:36

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. METZ CONNECT TECH GmbH, Blumberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 5. Juni)
  2. (-65%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de