1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Touch Pack für…

Lieber iPhone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber iPhone

    Autor: Steve Ballmer 28.05.09 - 14:34

    Beim iPhone gibts das schon lange und funktioniert auch viel besser.

  2. Re: Lieber iPhone

    Autor: Du Honk 28.05.09 - 14:36

    Es geht um PC's nicht um Mobiltelefone.....

  3. Re: Lieber iPhone

    Autor: missionar 28.05.09 - 14:38

    Nein, seine Aussage war hier schon ganz richtig. MS denkt ein PC wäre ein TouchPhone. Ein Display zuhause ist kein Terminal, es ist ein Display. Die Touchfunktionen sind unausgereift und reagieren schlecht. Dazu gibt es keine wirklich sinnvollen Anwendungen. Beim iPhone sieht das gaaanz anders aus...

  4. Re: Lieber iPhone

    Autor: Luca Poni 28.05.09 - 14:41

    Steve Ballmer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beim iPhone gibts das schon lange und funktioniert
    > auch viel besser.


    Merke: DAS IPHONE HAT IMMER RECHT!!!!!!!!!!
    (speziell hier bei golem :D :D)

  5. Re: Lieber iPhone

    Autor: Bouncy 28.05.09 - 14:52

    missionar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Touchfunktionen sind unausgereift und reagieren
    > schlecht. Dazu gibt es keine wirklich sinnvollen
    > Anwendungen.
    was du natürlich schon jetzt ganz genau weißt, wo es noch gar keine richtige multitouchkonfiguration gibt. geschweige denn mehr an programmen als technikdemos

  6. Re: Lieber iPhone

    Autor: chthon 28.05.09 - 14:56

    Nachdenken ist nicht so deine Stärke wie?

    Convertible Notebook wie HPs Touchsmart tx2 mit W7 ist meiner Meinung die nächste Generation von Notebooks. Man muss nicht mehr Krüppelhaft mit dem Mousepad dirigieren sondern bedient die Anwendungen direkt auf dem Schirm.

    Anders sieht das bei Desktop PCs aus, keiner möchte glaub ich immer an einer Vertikalen Scheibe arbeiten, so dass mittelfristig die Bildschirme einen 0-45 Grad Winkel einnehmen werden.

  7. Re: Lieber iPhone

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.05.09 - 15:01

    Und wenn es mal nicht recht hat, gibt's auch dafür eine App.

  8. Re: Lieber iPhone

    Autor: mei 28.05.09 - 15:03

    aber ich könnte mir durchaus vorstellen, einen Eizo mit den Fähigkeiten eines Cintiq zu haben, den man auch mal aus der Halterung nehmen und auf den Tisch legen kann.

  9. Re: Lieber iPhone

    Autor: Dunkelelf 28.05.09 - 15:07

    Und zwar kostenlos :D

  10. Re: Lieber iPhone

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.05.09 - 16:16

    Umsonst <> kostenlos :-)

  11. Re: Lieber iPhone

    Autor: ultrapaine 28.05.09 - 20:18

    Touch ist ja auch nur eines von vielen Eingabemöglichkeiten, und gerade diese ist nun mal im mobilen Bereich recht gut geeignet, aber am Desktop und vor allem im Wohnzimmer eher hinderlich (wer will schon ständig zum Fernseher rennen?).
    Ob es für den Desktop eine bessere Eingabemöglichkeit geben wird, wie Maus und Tastatur ist wohl eher fraglich, wird aber die Zeit zeigen.
    Fürs Wohnzimmer hingegen gibts schon erste Konzepte, wie man einen Fernseher ohne Touch und ohne Fernbedienung mit Gesten steuern kann, allerdings währe so eine Steuerung für Mobiltelefone und Notebooks denkbar ungeeignet.

    Ich denke, man muss einfach auf den Einsatzzweck schauen, wo welche Art der Bedienung sinn macht. Die einzige Art der Bedienung die sicher universal währe, währen Gehirnströme, aber das gehört wohl eher noch ins Science Fiction.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Snapdragon X60: Qualcomms 5-nm-5G-Modem schafft 7,5 GBit/s
    Snapdragon X60
    Qualcomms 5-nm-5G-Modem schafft 7,5 GBit/s

    Kompakter, effizienter, schneller: Das Snapdragon X60 ist das erste 5G-Smartphone-Modem mit 5-nm-Fertigung. Qualcomm aggregiert Sub-6-GHz- und mmWave-Kanäle, hinzu kommt Telefonieren über 5G.

  2. Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
    Workflows
    Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

    Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.

  3. Windows Update: Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil
    Windows Update
    Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil

    Das aktuelle Update KB4532693 verhält sich merkwürdig: Windows 10 startet in einigen Fällen nach dessen Installation mit einem temporären Profil, das Desktopsymbole und Favoriten zurücksetzt. Wenige Nutzer berichten auch von Datenverlust durch den Patch.


  1. 12:32

  2. 12:03

  3. 11:56

  4. 11:52

  5. 11:40

  6. 11:28

  7. 11:16

  8. 11:05