1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDMI 1.4 für 3D-Heimkino und 4K…

Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: spanther 29.05.09 - 02:08

    Hier das ist doch 3D Kino wenn ich mich nicht irre.

    http://www.youtube.com/watch?v=7r-f3VPUZRk

    Sooo und jetzt hier!

    http://www.youtube.com/watch?v=6rcoc46onlE

    Der Film geht doch sogar auf DVD schon in 3D Technik. Zum Film kriegt man diese Spezialbrillen bei, welche mit einer Schicht oder so die Effekte umsetzen. Das geht doch auch ohne HDMI 1.4

    Wieso lese ich dann jetzt dort, das sie mit HDMI 1.4 "nun" 3D Filme einführen wollen?

  2. Re: Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: Der Kaiser! 29.05.09 - 02:15

    > Wieso lese ich dann jetzt dort, das sie mit HDMI 1.4 "nun" 3D Filme einführen wollen?
    Mensch Mädel.. Weniger Denken! Mehr Kaufen! ^^


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  3. Re: Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: anaon 0815 29.05.09 - 09:43

    bei neuen 3d-fernsehern braucht man keine brille mehr. dafür wird das wohl gedacht sein.

  4. Re: Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: mindo2000 29.05.09 - 09:49

    anaon 0815 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bei neuen 3d-fernsehern braucht man keine brille
    > mehr. dafür wird das wohl gedacht sein.

    Kann ich mir nicht vorstellen..

  5. Re: Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: mAsTeR oF dEsAsTeR 29.05.09 - 10:20

    Man braucht immernoch Shutterbrillen die ein Auge abwechselnd zumachen. Nur die Zeiten mit den Rot-Grün Brillen sind gottseidank vorbei.

    ---
    Wissen ist macht, nicht's wissen macht auch nicht's.

  6. Re: Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: Trios 29.05.09 - 12:52

    genau! Und immer schön der Werbung folgen. Wie sonst sollen die Gewinne dieser Superanbieter gesichert bleiben? Ich bin nun leider ein absoluter Konsum-Banause und habe mich noch auf HDMI 1.3a eingelassen, nun ist aber Sense! Mir persönlich soll es absolut egal sein, ob da ein zwischenmodulierter, farbiger Geruchspfurz, natürlich 8 dimensional, übertragen wird. Na sicher, mit dem neu entwickelten Herbarex Deax Decoder wäre das machbar. Der kostet aber ne Kleinigkeit, versteht sich doch von selber, oder ... ?

  7. Re: Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: Polarisierung 29.05.09 - 14:34

    Shutterbrillen? Ist den das noch aktuell?

    Grundsätzlich braucht "echtes" 3D zwei Bilder, welche versetzt sind. Die Rot-Grün-Brillen sind Spielzeuge! Eher ein Workaround als eine Lösung.

    Um zwei Bilder zum Auge kommen zu lassen gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. Shutterbrillen welche immer jeweils das eine Auge abdecken. Dies muss synchronisiert sein mit dem Bildwiedergabegerät.
    2. Polarisiertes Licht: Dabei wird das Licht beim Bildwiedergabegerät für das eine Auge horizontal und für das andere Auge vertikal Polarisiert. Die Brille Filtert dann entsprechend nur das eine Licht welches für das Auge andere Auge gedacht ist und umgekehrt.

    Das 2. System hab ich bis jetzt nur mit Projektoren gesehen, gibts dafür auch andere Lösungen weiss das jemand?

    Auf jedenfall muss die doppelte Anzahl Bilder übertragen werden können um echtes 3D zu haben. Daher ist HDMI 1.4 meiner Meinung nach schon berechtigt...

  8. Re: Irgendwie fühle ich mich veralbert :/

    Autor: spanther 29.05.09 - 14:37

    mAsTeR oF dEsAsTeR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man braucht immernoch Shutterbrillen die ein Auge
    > abwechselnd zumachen. Nur die Zeiten mit den
    > Rot-Grün Brillen sind gottseidank vorbei.

    Das waren sie im Phantasialand im 4D Kino auch schon vorher O.o
    Keine Rot Grün die war einfach nur so gräulich. Und es funktionierte prima ^^
    Aber dieser 3D Horrorfilm is doch auch mit so grauen Brillen geliefert und das geht über nen normalen Fernseher.

    Ich habe ja auch schon im Phantasialand mal ohne Brille gespinkst. Da waren so eine Art von Schatten um die Figur herum, welche nach vorne gehoben werden soll. Je nach Weite immer stärker und öfters.

    Das geht doch normalerweise auch auf nem Fernseher über DVD schon, wenn diese Schatten halt mit aufgezeichnet werden und später halt so wiedergegeben werden oder nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Release Manager (m/w/d) Softwarekonfiguration
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
  3. Senior IT Operations Specialist (m/w/d)
    HYFRA Industriekühlanlagen GmbH, Krunkel (nahe Bonn)
  4. Full Stack Web- und App-Entwickler (m/w/d)
    ALLGUTH GmbH, Gräfelfing bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 50 Prozent Rabatt + Daily Deals & Apple-Rabattaktion
  2. 184,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Cooler Master Pulse MH 752 Gaming-Headset für 59,90€, QNAP TS-431P3-4G NAS für 369€)
  4. 159,80€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish