Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ArmA 2 - Beta-Patch soll das Gröbste…

Securom...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Securom...

    Autor: Dummer Kunde 31.05.09 - 22:40

    Habe mir das Game gestern gekauft, egal ob da noch ein paar Bugs sind oder nicht. Dank der Crapware Securom wird die DVD nur ca. bei jedem 5x Einlegen erkannt. Da das tierisch nervt habe ich versucht mit Alcohol 120% ein Abbild zu erstellen... was auch funktioniert, der liebe, liebe Kopierschutz scannt aber die laufenden Prozesse und verweigert den Start wenn Alcohol aktiv ist. Und das nicht nur wenn ich das Image gemounted habe, nein, ganz generell wenn ein Prozess der Alcohol oder ACID heisst aktiv ist.

    So geht das nicht, das Produkt ist fehlerhaft, am Dienstag geht es zurück in den Laden. Das blöde Image habe ich schon gelöscht, braucht sich keiner Sorgen zu machen dass ich es in Muli stelle, das ist der Dreck nämlich überhaupt nicht wert.

    Schade, bin den Bi-Studios seit OPF treu, jetzt ist aber endgültig Schluß.

  2. Re: Securom...

    Autor: Wuscheln 31.05.09 - 22:53

    Richtig so. Weg mit dem Dreck! Wer derartige Kopierschutzmechanismen verwendet, muss damit rechnen, von einer Vielzahl an Gamern boykottiert zu werden und bei Amazon und anderen Seiten im Web schlechte Presse zu bekommen.
    Bringt diesen Bastarden von Publishern endlich bei, daß ein Kopierschutz ein Kaufschutz ist und sie so weniger Gewinne einfahren.

  3. OMG...

    Autor: spanther 01.06.09 - 07:23

    Wuscheln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig so. Weg mit dem Dreck! Wer derartige
    > Kopierschutzmechanismen verwendet, muss damit
    > rechnen, von einer Vielzahl an Gamern boykottiert
    > zu werden und bei Amazon und anderen Seiten im Web
    > schlechte Presse zu bekommen.
    > Bringt diesen Bastarden von Publishern endlich
    > bei, daß ein Kopierschutz ein Kaufschutz ist und
    > sie so weniger Gewinne einfahren.


    Wie oft muss man es noch schreiben? Es ist KEIN Kopierschutz sondern ein Abspielschutz!
    Es ist DRM also Verschlüsselung! Es hindert NICHT am kopieren, sondern am starten! Dort liegt der gehörige Unterschied, weswegen dies eben NICHT als Kopierschutz gilt und weswegen es Probleme macht, die man damals so nicht in dem Maße hatte mit normalen Kopierschutzmechanismen...

    Das Geld was man in Abspielschutz/DRM Systeme steckt solide in Beta Testing investiert, hätte die Panne mit den bugs der AI etc. aber verhindert. Das hört sich ja wirklich nach Schrottware an...

    Am laufenden Fließband so in etwa, ganz ohne Produkt Tests ausgeliefert und dann so gravierende Bugs nichtmal bemerkt...

    Wie kann man nu rso fahrlässig solch einen Müll produzieren, nur weil man es nicht mal wenigstens einmal vortesten will?

  4. Re: OMG...

    Autor: Mimimaus 01.06.09 - 09:23

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie oft muss man es noch schreiben? Es ist KEIN
    > Kopierschutz sondern ein Abspielschutz!
    > Es ist DRM also Verschlüsselung! Es hindert NICHT
    > am kopieren, sondern am starten! Dort liegt der
    > gehörige Unterschied, weswegen dies eben NICHT als
    > Kopierschutz gilt und weswegen es Probleme macht,
    > die man damals so nicht in dem Maße hatte mit
    > normalen Kopierschutzmechanismen...

    Abspielschutz ist aber längst nicht so abschreckend übelklingend wie die Begriffe Kopierschutz oder DRM.
    Abspielschutz klingt wie Softporno, Kopierschutz wie Hardcore.

  5. Microsoft ist schuld

    Autor: Argon 01.06.09 - 13:34

    Würde Microsoft den Kopierschutz in Windows selbst integrieren gäbs diese Probleme mit Securom & Co alle nicht, dann wärs eine saubere Lösung und man wüßte zumindest das es betriebsystemkonform ist.

    Ich meine für Vista haben sie ja auch einen ziemlich perfekten Kopierschutz hinbekommen, wieso kann man den gleichen Schutz nicht auch für Spiele verwenden?

    Natürlich kann jeder Schutz gecrackt werden, aber dafür gibts ja Betriebssystemupdates womit man die Löcher wieder stopfen kann.

  6. Re: OMG...

    Autor: spanther 01.06.09 - 13:59

    Mimimaus schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Abspielschutz ist aber längst nicht so
    > abschreckend übelklingend wie die Begriffe
    > Kopierschutz oder DRM.
    > Abspielschutz klingt wie Softporno, Kopierschutz
    > wie Hardcore.

    Finde ich nicht. Ein Abspielschutz finde ich klingt sogar noch perfider, da er garnicht dagegen diehnt das Menschen das Spiel kopieren können. Er dient der Kontrolle über die Benutzung des legalen Käufers über Server (DRM). Abspielschutz ist somit in meinen Augen sogar noch schlimmer als ein reiner Kopierschutz, der nur das duplizieren verhindern will. Ein Abspielschutz schränkt den Besitzer selbst in der Nutzung noch ein. Abspielschutz mit DRM als eines immer gemeinsam mit ins Thema zu bringen, ist allerdings zur Erläuterung auch nie schlecht :)

  7. Re: Microsoft ist schuld

    Autor: spanther 01.06.09 - 14:20

    Argon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Würde Microsoft den Kopierschutz in Windows selbst
    > integrieren gäbs diese Probleme mit Securom &
    > Co alle nicht, dann wärs eine saubere Lösung und
    > man wüßte zumindest das es betriebsystemkonform
    > ist.
    >
    > Ich meine für Vista haben sie ja auch einen
    > ziemlich perfekten Kopierschutz hinbekommen, wieso
    > kann man den gleichen Schutz nicht auch für Spiele
    > verwenden?
    >
    > Natürlich kann jeder Schutz gecrackt werden, aber
    > dafür gibts ja Betriebssystemupdates womit man die
    > Löcher wieder stopfen kann.
    >


    Aus Windows eine Spielekonsole machen? Danke, aber dann wäre Windows echt komplett gestorben für mich. Sowas ist nicht tragbar.

  8. Re: Microsoft ist schuld

    Autor: Garglblaster 02.06.09 - 08:09

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aus Windows eine Spielekonsole machen? Danke, aber
    > dann wäre Windows echt komplett gestorben für
    > mich. Sowas ist nicht tragbar.

    Ausser zum zocken ist Windows eh zu nicht viel zu gebrauchen. Aber es geht beim Kommentar von Argon wohl eher darum das Microsoft selber eine Schnittstelle für Kopierschutzsysteme in Windows anbieten soll statt drittanbieter im Systemkern herumwerkeln zu lassen.

  9. Re: Microsoft ist schuld

    Autor: spanther 02.06.09 - 14:33

    Garglblaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausser zum zocken ist Windows eh zu nicht viel zu
    > gebrauchen. Aber es geht beim Kommentar von Argon
    > wohl eher darum das Microsoft selber eine
    > Schnittstelle für Kopierschutzsysteme in Windows
    > anbieten soll statt drittanbieter im Systemkern
    > herumwerkeln zu lassen.

    Und ich dachte immer auf den Vista Kern selbst hätte sowieso niemand einfach so direkt Zugriff Oo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. (-83%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.

  2. Gewerbliche Händler: Artikel bei Amazon Marketplace sind erheblich teurer
    Gewerbliche Händler
    Artikel bei Amazon Marketplace sind erheblich teurer

    Eine Verbraucherzentrale hat verglichen: Bei 98 von 100 Produkten fand sich der niedrigste Preis im Händler-Shop. Es waren fast ausschließlich von Amazon hervorgehobene Produkte, entweder Bestseller Nr. 1 oder Amazon's Choice.

  3. Devops und Code-Hosting: Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein
    Devops und Code-Hosting
    Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein

    Die Codehosting- und Devops-Plattform Gitlab sammelt weitere fast 270 Millionen US-Dollar Risikokapital ein. Das sollte die letzte Finanzierungsrunde vor dem geplanten Börsengang kommendes Jahr sein.


  1. 15:54

  2. 15:37

  3. 15:08

  4. 15:00

  5. 14:53

  6. 14:40

  7. 14:27

  8. 14:14