1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschlands Handymarkt bricht ein

Die Gründe liegen auf der Hand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Gründe liegen auf der Hand

    Autor: SM 02.06.09 - 09:59

    1.) Verträge schliesst man nur noch ab wenns unbedingt ein iPhone oder G1 sein muss, da ansonsten für die Masse unerschwinglich. Andernfalls nimmt man Simyo und Konsorten.
    2.) die Geräte sind sehr hochpreisig geworden, also überlegt man sich zweimal ob man jedes Jahr ein neues Handy braucht
    3.) es kommen keine echten Neuentwicklungen auf den Markt, sondern nur undurchdachter Featurities-Müll

  2. Re: Die Gründe liegen auf der Hand

    Autor: Motzkopp 02.06.09 - 10:18

    Warum soviel Mühe?
    Man könnte es auch in einem Satz ausdrücken:

    "Der Markt ist gesättigt."

    Gruß, Motzkopp

  3. Re: Die Gründe liegen auf der Hand

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.09 - 10:43

    > 1.) Verträge schliesst man nur noch ab wenns
    > unbedingt ein iPhone oder G1 sein muss, da
    > ansonsten für die Masse unerschwinglich.
    > Andernfalls nimmt man Simyo und Konsorten.
    Es gibt schon noch Nieschen. Z.B. bietet E-Plus einen Vertrag mit 150 frei-SMS bzw. 150 Inklusiv-Minuten für 10 Euro Grundgebühr.
    O2 hat die Genion Verträge - z.B. Genion S für 10 Euro mit 100 SMS, Festnetznummer und 3-5 Cent ins Festnetz aus der Homezone.
    Die finde ich schon noch akzeptabel, wenn man sein Nutzerverhalten damit trifft.

    > 2.) die Geräte sind sehr hochpreisig geworden,
    > also überlegt man sich zweimal ob man jedes Jahr
    > ein neues Handy braucht
    Da kann ich nur zustimmen.

    > 3.) es kommen keine echten Neuentwicklungen auf
    > den Markt, sondern nur undurchdachter
    > Featurities-Müll
    Jein. Wenn ich mir die Symbian S60 Geräte anschaue, so decken die mittlerweile schon ziemlich meine Wünsche ab:
    - Telefonieren und SMSen (geht sogar auch nocht *g*)
    - Sync mit Windows, Linux, Mac möglich
    - Navi Software installierbar (Garmin, Navigon, usw.)
    - WLAN + Flash-Browser und Mail Client (spart mir den Rechnerstart für kurze Mail-Checks)
    - MP3 Player

    --> Taugt für die einfachen Dinge zu Hause, taugt als PDA, praktisch für Reisen durch Navi und Musik. So gesehen kann ich Handy, iPod und Navi jetzt verkaufen und auf ein S60 Gerät wechseln. Dann ist es sogar günstig im Vergleich zu bisher 3 Geräten.

  4. Re: Die Gründe liegen auf der Hand

    Autor: SM 02.06.09 - 10:44

    Naja gesättigt ist er im Prinzip seit Jahren, aber durch den Vertrag-Subventions-Kram hat man sich halt früher alle 2 Jahre ein neues Handy rausgelassen. Heute will aber niemand mehr Verträge haben

  5. Re: Die Gründe liegen auf der Hand

    Autor: SM 02.06.09 - 10:49

    hiasB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > z.B. Genion S für 10
    > Euro mit 100 SMS, Festnetznummer und 3-5 Cent ins
    > Festnetz aus der Homezone.

    Das stimmt, aber Prepaid bezahl ich für 100 SMS nur 9 Euro und hab nicht das Problem, dass die unverbrauchten Kontingente zum Monatswechsel verfallen.

    Ich denke ein Vertrag lohnt mittlerweile nur noch für absolute Poweruser, z.B. Complete 1200 oder ähnliches.

  6. Re: Die Gründe liegen auf der Hand

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.09 - 12:26

    > > z.B. Genion S für 10
    > Euro mit 100 SMS,
    > Festnetznummer und 3-5 Cent ins
    > Festnetz aus
    > der Homezone.
    >
    > Das stimmt, aber Prepaid bezahl ich für 100 SMS
    > nur 9 Euro und hab nicht das Problem, dass die
    > unverbrauchten Kontingente zum Monatswechsel
    > verfallen.
    Dafür hab ich das Problem, dass ich keine Festnetznummer bekomme und ich nicht für 3-5 Cent telefoniere.

    Werde ich jetzt von zu Hause aus dem Festnetz angerufen, kostet mich das mit Genion nichts. Von zu Hause ins Mobilfunknetz fallen ca. 40 Cent/ Minute an. Da ist der eine Euro, der in Deiner Rechnung noch fehlt, ganz schnell beim Teufel. Ähnliches gilt, wenn ich nach Hause telefoniere.
    Außerdem sind bei den 10 Euro auch noch Handyförderungen dabei.

    > Ich denke ein Vertrag lohnt mittlerweile nur noch
    > für absolute Poweruser, z.B. Complete 1200 oder
    > ähnliches.
    Ich denke, das ist nur individuell bewertbar. Mit Handy-Förderung, frei-SMS und Festnetznummer finde ich Genion S Online noch durchaus rentabel. Spätestens wenn ich die Summe aus Festnetzanschluss und Handy berechne, spare ich im Vergleich zu Prepaid deutlich Geld.

  7. Genion-S gibt es nicht mehr für Neuverträge

    Autor: MartinP 02.06.09 - 14:48

    Oder irre ich mich???

  8. Re: Genion-S gibt es nicht mehr für Neuverträge

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.09 - 15:13

    Hm ... gute Frage. Ich weiß nicht, seit wann es Genion S Online nicht mehr offiziell gibt. Ich hab den Vertrag schon ziemlich lange - Verlängerung geht wohl auch weiterhin noch.
    Würd mal beim Support anfragen, wenn Interesse besteht. Da geht doch einiges mehr als offiziell auf der Homepage steht. So nach dem Motto "Also wenn ich Genion S Online bekomme komme ich zu/ bleibe ich bei O2. Ansonsten eben E-Plus".

  9. Re: Genion-S gibt es nicht mehr für Neuverträge

    Autor: SM 02.06.09 - 16:22

    Naja über den Verlust eines Kunden mit nur 10 Euro Monatsumsatz wird sich O2 aber auch nicht gerade abends in den Schlaf weinen

  10. Re: Genion-S gibt es nicht mehr für Neuverträge

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.09 - 17:14

    > Naja über den Verlust eines Kunden mit nur 10 Euro
    > Monatsumsatz wird sich O2 aber auch nicht gerade
    > abends in den Schlaf weinen

    Und trotzdem wurde mein Vertrag verlängert ... Für O2 ist das schließlich auch Reingewinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
  2. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt
  3. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
    Zero SR/S
    Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

    Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
    Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

    1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
    2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
    3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler