Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Natal: Microsoft und die…

Wii Konzept ist durchdachter

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: hmmhhmmh 02.06.09 - 09:57

    Die Wiimote konnte den klassischen Kontroller ersetzen und ist damit für mich durchdachter, da sie in nahezu allen Genres eingesetzt werden kann (wenn auch nicht immer besser als der klassische controller).

    Das hier scheint mir eher als controllerersatz für "Casual-Games" oder als erweiterung zu normalen Spielen zu taugen, aber nie das normale Pad ablösen.

    Beispiel:

    Shooter:
    wie soll man laufen, wie soll man schiessen? Da funktioniert die Wiimote um längen besser.

    Rennspiele:
    Das Lenkrad von mario Kart hat schon keinen Spaß gebracht, aber ganz ohne Lenkrad soll das besser funktionieren? Nur für Funracer...

    Sportspiele:
    Fussball auf Konsolen lebt von Spielzügen.. das hier ist für Elfemter/Freistoß/Torwart genial aber auch da wieder nur als Gimmick.

    Schaut man sich nur mal diese 3 Genres an, fällt wohl auf das sie 70% des MicroSoft Spieleportofilies abdecken. Natal wird dieses also für den Casualmarkt erweitern, kommt aber 3 Jahre nach Wii deutlichst zu spät.


    Und Neu/Innovativ ist das ganze auch nicht, das ist ne logische Weiterentwicklung von Sony EyeToy.

  2. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Vollo 02.06.09 - 10:01

    Stimmt!

    Allerdings bei RTS könnte das ziemlich cool werden.

  3. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Semikolon 02.06.09 - 10:06

    Ich denke das es Microsoft nicht nur darum ging die Welt der Spiele zu revolutionieren sondern etwas zu zeigen, wovon man schon lange "träumt"
    Einen Computer durch Sprache und Gesten steuern zu können gab es doch schon vor Jahrzehnten in Science-Fiction-Filmen und hatte immer so einen "Das wär was, wenn das ginge"-Effekt.
    Ich finde es nur absolut nervig das sowas sofort nur auf Spiele (am besten natürlich Shooter) bezogen wird. Soetwas hat (wie zB die coolen Table-PC-Anwendungen) absolut Potential in vielen Bereichen.

    Ausserdem warte ich auf die Meldung "Bitte tanzen Sie ihren Pin-Code um auf Xbox-Live zuzugreifen" ;)

  4. Ergaenzung kein Ersatz

    Autor: Sicainet 02.06.09 - 10:12

    Immerhin spielst du ja nicht nur Hardcore oder? Auch du wirst dich nen arsch abfreuen wenn du die XBox ohne Fernbedienung so steuern kannst, dass sie dir den Film abspielt den du jetzt sehen willst.

    Zudem hat das System ja nicht nur Gestenerkennung sondern eben auch Spracherkennung und Profilzuordnung. Es erkennt mich als Avatar quasi.

    Siehs einfach als neue tolle Erweiterung. Hindert dich ja niemand dran den wirelesscontroler hinter der Couch liegen zu ham fuer deinen Shooter etc.

  5. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Streuner 02.06.09 - 10:13

    hmmhhmmh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Wiimote konnte den klassischen Kontroller
    > ersetzen und ist damit für mich durchdachter, da
    > sie in nahezu allen Genres eingesetzt werden kann

    Aber nur weil sie auch einen "Klassischen Controller" eingebaut hat. Microsoft könnte das ähnlich machen und einen Gestenkompatiblen Controller entwickeln den man "Freihändig" nutzen kann. Knöpfe in die eine Hand, Analog-Stick in die andere. Nintendo hat ja vorgemacht wie das etwa aussehen könnte.

  6. Re: Ergaenzung kein Ersatz

    Autor: hmmm 02.06.09 - 13:17

    meine Zustimmung

  7. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Hotohori 02.06.09 - 13:19

    Zu spät wohl kaum, erst Wii hat die Akzeptanz für sowas in der Masse gelockert.

  8. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: DUKannstDOch 02.06.09 - 13:29

    Es hindert Dich ja keiner ne Pistole trotzdem in die Hand zu nehmen.

    Oder ein Lenkrad. Oder sitzend an einem Lenkrad.

    Oder bei nem Sportspiel einen Fußball zu nehmen.


    Das coole ist ja, das es komplett ohne ...oder auch mit funktioniert. Wenn Du halt ne pistole, nen Lenkrad oder nen Ball nimmst, beeinflußen diese Dinge nicht die Steuerung. Sondern nur Deine bewegungen.

  9. Wii Konzept ist in allen Punkten unterlegen.

    Autor: Inf 02.06.09 - 13:50

    >Shooter:
    >wie soll man laufen, wie soll man schiessen? Da funktioniert die Wiimote um >längen besser.

    Na, einfach in die Richtung lehnen, in die du dich bewegen willst. Und mit ausgestrecktem Zeigefinger/Arm schiessen. Siehe hier: http://pbfcomics.com/?cid=PBF114-Mime_City.gif

    >Rennspiele:
    >Das Lenkrad von mario Kart hat schon keinen Spaß gebracht, aber ganz ohne >Lenkrad soll das besser funktionieren? Nur für Funracer...
    Das Lenkrad in Mario-Kart ist so ungenau weil es nur die eingebauten Beschleuningungssensoren verwendet. Wenn diese 3D-Kamera deine Bewegungen registriert hast du absolute Genauigkeit, da sich der Sensor ja selbst nicht bewegt.
    Ich stimme dir zu, dass freihaendiges Fahren etwas komisch ist, aber vielleicht kann man einfach ein Buch aus dem Regal nehmen und als Lenkrad benutzen? (Falls das Spiel das unterstuetzt)

    >Sportspiele:
    >Fussball auf Konsolen lebt von Spielzügen.. das hier ist für Elfemter/Freistoß
    >/Torwart genial aber auch da wieder nur als Gimmick.
    Du kannst ja als Trainer spielen und mit Handgesten und Geschrei dein komplettes Team herumkommandieren.


    >Und Neu/Innovativ ist das ganze auch nicht, das ist ne logische >Weiterentwicklung von Sony EyeToy.
    Jupp, innovativ ist es nicht. Der Vorteil ist aber dass es funktionieren koennte. Anders als das rein optische EyeToy wird hier ja echte 3D-Sensorik benutzt. Einfach mal abwarten...

  10. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Neko-chan 02.06.09 - 13:55

    Ich wart dann auf die erste Meldung: Schuss versehentlich beim Spielen an der X-Box belöst
    Endlich bekommt das Wort Killerspiel ne Bedeutung!!

  11. Re: Wii Konzept ist in allen Punkten unterlegen.

    Autor: Replay 02.06.09 - 14:10

    Das Lenkrad in MKW ist nicht ungenau. Ich fahre dreimal in der Woche ein MKW-Turnier, eines davon veranstalte ich selbst und es sind fast ausschließlich Pros am Start. Fast jeder Fahrer hat 9700 bis 9999 R-Punkte. Und einige davon fahren mit dem Lenkrad.

    Schaue Die mal dieses Video an: http://www.youtube.com/watch?v=7yfgrIhPq7I&feature=channel_page Der fährt mit dem Lenkrad. Und wer MKW kennt, weiß, daß der perfekt fährt. In der ersten Hälfte des Videos sind nur Chaos-Szenen (wie MKW halt sein kann, einfach geil =)), in der zweiten Hälfte sieht man seine Fahrtechnik.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  12. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Bibabuzzelmann 02.06.09 - 14:34

    hmmhhmmh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rennspiele:
    > Das Lenkrad von mario Kart hat schon keinen Spaß
    > gebracht, aber ganz ohne Lenkrad soll das besser
    > funktionieren? Nur für Funracer...

    Kannst dir ja ne Frisbee, oder nen Teller in die Hand nehmen lol
    Kannst sogar in der Luft die Gänge wechseln, so was haben wir als Kinder immer auf dem Sofa gespielt, nur ohne Spiel ^^
    Das mit dem Reifenwechsel fand ich auch irgendwie krass...also im Video...ist schon nicht schlecht und irgendwie geil.

    So als Ergänzung find ich das Ding nicht schlecht, auch wenns mir Angst macht, da bekomm ich ja Paranoia *g
    Und mehr als ne Ergänzung ist es ja auch nicht, kommt ja als Zusatzgerät raus.
    Das wird den Verkauf sicher wieder etwas ankurbeln, könnte ich mir vorstellen.

  13. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Blair 03.06.09 - 11:29

    DUKannstDOch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es hindert Dich ja keiner ne Pistole trotzdem in
    > die Hand zu nehmen.

    es geht um die steuerung. zielen: wie mit der wiimote. aber wie löst man die pistole aus? indem man "schuss!" ruft? und wie bewegt man sich?

  14. Re: Wii Konzept ist in allen Punkten unterlegen.

    Autor: Blair 03.06.09 - 12:31

    Inf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Shooter:
    >wie soll man laufen, wie soll man
    > schiessen? Da funktioniert die Wiimote um
    > >längen besser.
    >
    > Na, einfach in die Richtung lehnen, in die du dich
    > bewegen willst.

    ich denke nicht dass das bei schnellen spielen wie ego-shootern praktikabel ist: zu ungenau und zu langsam.

    > Und mit ausgestrecktem
    > Zeigefinger/Arm schiessen.

    du meinst, die waffe soll mit der krümmung des zeigefingers ausgelöst werden? ich bezweifle dass die kamera das zuverlässig erkennen kann. es handelt sich dabei nämlich nur ein kleines detail der hand, die sich zu allem überfluss ständig bewegt - auch die finger. das schießen durch akkustische signale auszulösen wäre da schon realistischer.

    zum zielen: prinzipiell dürfte es sicher möglich sein, da der arm groß genug ist um zuverlässig erkannt zu werden. ob das ganze auch präzise genug ist, wage ich aber zu bezweifeln. die wiimote extrahiert beim zielen die notwendigen informationen _nicht_ aus lage und neigung des kontrollers über die positionssensoren - genau das müsste im prinzip aber auch natal tun. stattdessen verwendet die wii infrarotsensorik, wie bei der klassischen lightgun-technik. das hat sicher den grund, dass die positionsbestimmung nicht genau genug ist. dass bei natal die positionsbestimmung genauer ist, bezweifle ich. (siehe unten)



    > Das Lenkrad in Mario-Kart ist so ungenau weil es
    > nur die eingebauten Beschleuningungssensoren
    > verwendet. Wenn diese 3D-Kamera deine Bewegungen
    > registriert hast du absolute Genauigkeit, da sich
    > der Sensor ja selbst nicht bewegt.

    ähm, die tatsache, dass der sonsor sich in der wii bewegt, macht ihn in keiner weise ungenauer. gyroskope bewegen sich ja auch, sind trotzdem extrem exakt.
    problematisch sehe ich eher das konzept von natal: wärend die postionsbestimmung in der wii quasi digital abläuft (sensoren senden eindeutige signale über die gemessene position/neigung), ist bei natal (wie beim eyetoy) eine bilderkennung dazwischen geschaltet, die bestimmte körperteile erstmal erkennen und zuordnen muss. das dürfte aufgrund der 3d-technik genauer als beim eyetoy sein, doch probleme kann es trotzdem geben. für die bilderkennungssoftware ist es nicht immer leicht eine hand als hand zu erkennen, weil diese ganz unterschiedlich aussehen kann, je nachdem ob sie gerade gestreckt, geballt usw. ist. auch kleidung oder haare sind immer wieder unterschiedlich, so dass eine gewisse unschärfe kaum zu vermeiden ist. wie groß diese unschärfe in der praxis sind, muss sich noch zeigen.
    konkret beim lenken ohne lenkrad gibt es aber noch ein weiteres problem: die hände verändern ohne halt ständig ihre position zueinander. mal sind sie näher zusammen, mal weiter auseinander, oder eine hand ist weiter vorn als die andere. ich bezweifle unter diesen umständen dass natal (zumindest beim lenken) so genau wie die wiimote ist. mit hilfsmitteln die du schon vorgeschlagen hast, ließe sich die genauigkeit aber möglicherweise steigern.


    > Du kannst ja als Trainer spielen und mit
    > Handgesten und Geschrei dein komplettes Team
    > herumkommandieren.

    das ist nicht prkatikabel. herumkommandieren ist was ganz anderes, als sich auf dem spielfeld zu bewegen und bälle zu passen.



    > Jupp, innovativ ist es nicht. Der Vorteil ist aber

    die innovation würde ich gar nicht verleugnen. anscheinend ist die sache nicht so einfach wie es sich anhört, sonst hätte sony sein eyetoy schon längst in diese offensichtliche erichtung weiterentwickelt.

    > dass es funktionieren koennte. Anders als das rein
    > optische EyeToy wird hier ja echte 3D-Sensorik
    > benutzt. Einfach mal abwarten...

    ich bin mir sogar recht sicher dass es optisch funktioniert. solche systeme sind bereits in der anwendung: auf die person wird ein sreifenmuster projiziert, aus dessen verwerfungen sich dann 3d-dimensionale objekte extrahieren lassen. wenn das streifenmuster aus nicht sichtbarem licht besteht, sieht man es nicht. man benötigt nur einen projektor und eine kamera.
    eine alternative wären zwei kameras, die in einem bestimmten abstand aufgestellt sind. aus den unterschieden beider bilddateien werden tiefeninformationen gewonnen. so funktioniert bkeanntlich auch der menschliche sehapparat.
    welche dieser beiden systeme MS verwendet weiß ich nicht. wie viele kameras gibt es?

    die einzige alternative zu optischen verfahren wäre eine echolotsystem, das beispielsweise fledermäuse einsetzen. aber auf derart kurze entfernungen dürfte es extrem ungenau sein. kann ich mir nicht vorstellen.

    "aktive" sensorik durch sensorbestückte ganzkörperanzüge scheidet sowieso aus.


    fazit: insgesamt eine sehr interessante technik, die herkömmliche steuerung nicht ersetzen kann (die wiimote in teilen ausgenommen), aber dafür ganz andere spiele ermöglicht. der richtige erfolg wird aber vieleicht erst kommen, wenn das system einer spielkonsole (xbox360-nachfolger) von vornherein beiliegt. optionales zubehör ist oft nicht sonderlich erfolgreich.

  15. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Blair 03.06.09 - 12:57

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kannst sogar in der Luft die Gänge wechseln, so
    > was haben wir als Kinder immer auf dem Sofa
    > gespielt, nur ohne Spiel ^^

    hand aufs herz, welches baujahr? :)


    > Und mehr als ne Ergänzung ist es ja auch nicht,
    > kommt ja als Zusatzgerät raus.
    > Das wird den Verkauf sicher wieder etwas
    > ankurbeln, könnte ich mir vorstellen.

    aber der große erfolg bleibt ihm möglicherweise erstmal verwehrt. weil man zwei dinge braucht: konsole plus natal. der große erfolg der wii war ja, dass es sich nicht um optionale hardware handelte.

  16. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Dor Nocci 04.06.09 - 01:58

    > es geht um die steuerung. zielen: wie mit der
    > wiimote. aber wie löst man die pistole aus? indem
    > man "schuss!" ruft? und wie bewegt man sich?

    Ach man, kaum wird mal was richtig tolles angekündigt, das durchaus Potential hat den Umgang mit Computern in den nächsten Jahren/Jahrzehnten nachhaltig zu ändern und schon kommen wieder diese pessimistischen Stimmen hervor. Leute, seid doch mal ein klein wenig offen für neue Sachen, sonst wird es nie voran gehen ;) Das Problem der Steuerung von z.B. Shootern kannst du den kreativen Köpfen der Spieleentwickler überlassen ... die werden schließlich dafür bezahlt!

    Da sich das Ganze scheinbar noch in einem sehr frühen Stadium befindet, in dem weder Produktname noch ein ungefährer Release-Termin feststehen, würde ich das Gezeigte auch noch nicht über- oder unterbewerten. Es bleibt eben einerseits abzuwarten, ob die Erkennung und Steurerung auf diese Weise in der Praxis auch wirklich reibungslos funktioniert. Auf der anderen Seite kann bis zum Release noch genügend Zeit dazwischen liegen, um an den Feinheiten zu feilen. In dieser Zeit finden die Entwickler sicher auch Möglichkeiten zur Steuerung herkömmlicher Spiele. Bei der Wii konnte ich mir zuvor auch nur schwer vorstellen, wie man damit ordentlich zocken können soll. Am Ende hat man die Technik klar unterschätzt: die Sensoren funktionieren besser als gedacht. Vielleicht kann die Natal Kamera ja sogar die Bewegung meines Finger erkennen, der den "Abzug betätigt". Schon wäre das Problem mit dem schießen gelöst. Bei der Spieler-Steuerung ist drehen und links/rechts ja kein Problem. Vor und zurück ließe sich vielleicht durch ein nach Vorn/Hinten neigen des Körpers realisieren. Wie gesagt: überlasst das den Leuten die dafür bezahlt werden. Die machen das schon.

    Free your mind !

  17. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: chess 04.06.09 - 08:09

    ihr vergisst immer eins, die xbox360 hat sich gar nicht so schlecht verkauft. ich als nicht xbox besitzer, würde mir sofort eine zulegen!
    sollte natal so genau sein, wie in den videos.

    also macht nicht gleich alles schlecht, erst abwarten bis das teil draußen ist.

  18. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Blair 04.06.09 - 20:19

    Dor Nocci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach man, kaum wird mal was richtig tolles
    > angekündigt, das durchaus Potential hat den Umgang
    > mit Computern in den nächsten Jahren/Jahrzehnten
    > nachhaltig zu ändern und schon kommen wieder diese
    > pessimistischen Stimmen hervor. Leute, seid doch
    > mal ein klein wenig offen für neue Sachen, sonst
    > wird es nie voran gehen ;) Das Problem der
    > Steuerung von z.B. Shootern kannst du den
    > kreativen Köpfen der Spieleentwickler überlassen
    > ... die werden schließlich dafür bezahlt!

    ich bin nicht pessimistisch wenn ich sage dass das ganze nicht für ego-shooter geeignet ist. auf der ms demo wurde immerhin auch nichts gezeigt das in die richtung ging, obwohl es zweifellos viel begeisterung ausgelöst hätte.

    dafür gehen sicher eine menge andere tolle sachen. zum beispiel der 3d-faustkampf oder anderes. da kommts halt dann auf körpereinsatz an, dürfte einigen hardcore-gamern nicht gefallen. ;)




    > als gedacht. Vielleicht kann die Natal Kamera ja
    > sogar die Bewegung meines Finger erkennen, der den
    > "Abzug betätigt". Schon wäre das Problem mit dem
    > schießen gelöst.

    auch wenn ich dir jetzt wieder viel zu pessimistisch bin: im präsentations-/werbevideo wurde nichts dergleichen gezeigt, wahrscheinlich nicht ohne grund. dass die zuverlässige erkennung der finger viel schwerer sein dürfte als die erkennung von kopf, arme, beine, torso habe ich in einem anderen posting dargestellt.



    > Bei der Spieler-Steuerung ist
    > drehen und links/rechts ja kein Problem. Vor und
    > zurück ließe sich vielleicht durch ein nach
    > Vorn/Hinten neigen des Körpers realisieren.

    das mit der neigung könnte funktionieren, doch in schnellen shootern ist es möglicherweise zu ungenau oder zu langsam. aber ansonsten klingt es umsatzbar.

    das mit dem drehen hab ich nicht verstanden. was soll man drehen? den ganzen körper? aber was passiert wenn man ihn wieder in die ausgangslage zurück dreht, um wieder gerade vorm bildschirm zu stehen? wird das dann ignoriert? leider gibt es beim körper keinen klaren nullpunkt wie bei einem joystick. außerdem dürfte das nach oben / unten neigen ein problem darstellen.


    > Wie
    > gesagt: überlasst das den Leuten die dafür bezahlt
    > werden. Die machen das schon.

    weißt du, die können auch nicht zaubern. mich wundert ohnehin, wie viele das konzept krampfhaft auf ego-shooter übertragen wollen (was längst mit der wii geht, und bald auch mit den sony-technik), statt sich die völlig neuen möglichkeiten auszumalen, dass das system bieten könnte! ich glaube es liegt daran dass es zu viele shooterfixierte hardcore- und gelegenheitsspieler gibt, aber keine casual gamer oder wie man die nennt.

  19. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Blair 04.06.09 - 20:22

    chess schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ihr vergisst immer eins, die xbox360 hat sich gar
    > nicht so schlecht verkauft.

    ich weiß. aber xbox360-besitzer sind nicht der mögliche kundenkreis, sondern nur die, die sowohl xbox360 als auch natal besitzen. das schränkt die mögliche zielgruppe erheblich ein. optionale hardware kann sich nie so richtig durchsetzen. für einen größeren erfolg muss das ganze der konsole von anfang an beiliegen. ich hoffe, das mach microsoft bei der nächsten konsolengeneration.

  20. Re: Wii Konzept ist durchdachter

    Autor: Bibabuzzelmann 06.06.09 - 17:29

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bibabuzzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kannst sogar in der Luft die Gänge wechseln,
    > so
    > was haben wir als Kinder immer auf dem
    > Sofa
    > gespielt, nur ohne Spiel ^^
    >
    > hand aufs herz, welches baujahr? :)

    Bin kein Opa, aber bevor ne Konsole oder der C64 ins Haus kam, haben wir sowas schon mal gespielt, später durfte ich auf der Wiese mit dem Auto meines Vaters fahren, da war ich 12, mein Bruder hat mir sein altes Moped geschenkt, mit dem ich dann durch die Felder fuhr, später warens dann 2, da kamen auch die Kollegen mit....war schön lol

    > > Und mehr als ne Ergänzung ist es ja auch
    > nicht,
    > kommt ja als Zusatzgerät raus.
    >
    > Das wird den Verkauf sicher wieder etwas
    >
    > ankurbeln, könnte ich mir vorstellen.
    >
    > aber der große erfolg bleibt ihm möglicherweise
    > erstmal verwehrt. weil man zwei dinge braucht:
    > konsole plus natal. der große erfolg der wii war
    > ja, dass es sich nicht um optionale hardware
    > handelte.

    Ich hab ne Xbox und weiss noch nicht ob ich mir das Teil hier zulegen soll, aber für Leute die gefallen an dem Wii Controller haben, oder eben gerne vorm TV rumhüpfen usw, ist das schon verlockend, denk ich mal. Es wird seine Käufer finden....
    Es ist ja nicht nur für die Spiele gedacht, da kann man ja praktisch alles was in der Xbox steckt mit bedienen, könnte intessant werden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Consultix GmbH, Bremen
  2. Bäderbetriebe Stuttgart, Stuttgart
  3. HORIBA Europe GmbH, Oberursel
  4. LAWO Informationssysteme GmbH, Rastatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 8,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

    Apple hat nur kurz nach der Vorstellung von iOS 11 ein Update hinterhergeschoben. Was iOS 11.0.1 macht, verriet Apple bisher nicht. Es handle sich um ein Wartungsupdate, heißt es beim Hersteller. Einige Nutzer berichten seit iOS 11 von kurzen Akkulaufzeiten und Tonproblemen beim Telefonieren.

  2. Banking-App: Outbank im Insolvenzverfahren
    Banking-App
    Outbank im Insolvenzverfahren

    Der Betreiber der großen Banking-App kann seine Rechnungen nicht mehr bezahlen. Wird kein Käufer gefunden, muss Outbank eingestellt werden.

  3. Glasfaser: Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck
    Glasfaser
    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

    Durch ihren radikalen Vectoring-Kurs verliert die Telekom in München, Hamburg und Köln immer mehr Kunden an die Glasfaserbetreiber der Stadtwerke. Daher musste auch Deutschlandchef van Damme gehen.


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02