1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Systemadministrator-Linux Grml 2009…

GRML ist anständiger als "Profi-"Distros

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GRML ist anständiger als "Profi-"Distros

    Autor: Siga9999 02.06.09 - 14:10

    Bei grml sieht man beim booten gleich was abgeht. Auch die Fehlermeldungen sind verständlicher u.ä.
    Obwohl es für Profis ist. Oder weil es von Profis ist.

    X11 ist auch dabei(Früher zumindest) . Als Marketing ist natürlich 3D-Effekte-X11 u.ä. bei Knoppix ganz nett. Später aber eigentlich nicht (E3 der Manager klang cool,. siehe golem-Meldung) und die meisten Fenstermanager tun es genau so. Und von der commandline hat man oft schneller gestartet als das aus dem startmenü rauszupulen wo man 90% eh nie nutzt.

    Iirc kann grml auch das homeverzeichnis auf Stick verschlüsseln. Macht das doofe USB-Knoppix nicht. Und was ist wenn ich den Stick verliere ? Hmm :-( Da ist grml doch etwas angenehmer. Emailkonsten u.ä. trägt man nicht ständig mit blossen fingern ein. Cookies werden u.u. auch nicht gelöscht.

    Die Frage ist, ob/wie Mechanismen wie klik o.ä. existieren um Pakete dabei zu haben. So ähnlich wie portable software bei Windows. Bei puppy-linux gibts pup/pet-Files aber dann muss man auf die Gnade der Anbieter angewiesen sein, das irgendwer für z.b. mplayer oder vlc/videolanclient oder skype o.ä. ein pup/pet anbietet.

  2. ... und verlangt nach "Profis"^^

    Autor: 0o9i8u7z 02.06.09 - 14:48

    Nix, wirklich absolut nix gegen grml, aber das Ding ist definitiv nicht für Leute gedacht, die mit Linux einsteigen wollen. Nicht umsonst wird es von erfahrenen Linuxern gern als "Knoppix für die Textkonsole" genannt, weil es dort wirklich die eierlegende Wollmichsau ist. Für Anfänger gibts minimalistische Desktops (WindowManager), die allerdings genauso sind, wie der Rest von grml: Puristisch gehalten und direkt zum Ziel führend, kein unnötiger Schnickschnack.

    grml ist wirklich für Administratoren gedacht. Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet, habe ich bis jetzt keine bessere Distribution für diesen Zweck gefunden als grml. Es liefert zig Skripte mit, die automatisiert bestimmte Aufgaben erledigen ohne sich mit übermächtigen Configs abmühen zu müssen. Ein besseres Skript als bei grml um eine WLAN-Verbindung aufbauen zu können, ist mir noch nicht untergekommen, auch kein Grafisches...

    Die Wollmilchsau hat aber auch ihren Preis: Dafür, das grml für den Haupteinsatz in der Textkonsole liegt, schaufelt es für ältere Rechner unverhältnismäßig viel RAM (128 MB und mehr sind keine Seltenheit - nochmal: Wir reden hier über eine Distro, die großteils konsolenbasiert ist). Zugegeben, das Argument gilt auch nichtmehr, da es mit grml-medium und grml-small für eben diese Rechner angepasste Versionen gibt.

    Als Sysadmin in einer Linux-Firma ist es fast zurecht eine Allheildistro. Wer den Vorteil von Textkonsolen kennt, kann ruhig reinschnuppern. Für Linux-Unkundige ist grml aber sehr eingeschränkt (in meinen Augen: garnicht) zu empfehlen...

  3. Re: ... und verlangt nach "Profis"^^

    Autor: Siga9999 02.06.09 - 16:56

    Ok. Es mag nicht für Unkundige sein.
    So ein Hilfe-Script gibt es unter grml iirc aber auch.

    Aber/Und Dein Beispiel mit dem WLAN-Script zeigt, das es u.U. doch für "Semi-Profis" ist.

    Bei Knoppix kriege ich vieles auch nicht hin weil es wohl unterstellt, das man eine Debian-Distro managen kann.
    Samba freigeben o.ä. brauche ich bei Knoppix tausend klicks für oder läuft dann trotzdem nicht. "Danke Knoppix". Und netbooten tut knoppix z.B. u.u. auch nur von sich selbst als Server.

    Und dann nehme ich nehme einfach netcat und tar/gz/bz für Dateien zwischen Windows/Knoppix, weil ich keine Lust habe, samba freizugeben und fuse-smb ständig nur die connections "verliert".

    Bei grml hingegen gibt es vermutlich ein script, welches ssh als server aufsetzt oder irgendeinen ftp-server startet.
    grml hat eine andere Einstellung zu seinem Nutzer als knoppix und die anderen etepetete-Distros wo man einen offiziellen Linux-Admin-Führerschein-Zertifikat dritter Stufe im fünften Dan haben soll.
    Ich finde verständliche Fehlermeldungen gut. Und Scripte für alles Mögliche.
    Aber Du hast Recht, das es nichts für totale Anfänger/DAUs ist.

  4. Re: Empfehlung: Trollseminar besuchen

    Autor: Nie wieder Trolle 02.06.09 - 20:00

    *Gähn*

    Früher, da waren Trolle noch gewieft, hatten ihre "Argumente" geschickt mit Pseudo-konstruktivem Geschwafel kaschiert oder hatten Witz, dass man darüber lachen konnte. Heute darf sich jeder Troll nennen, der "XY ist scheiße" sagen kann.
    [In Erinnerung schwelg]

    Trotz tausender "Trolle nicht füttern"-Schilder, aber der kleine ist so süß, da kann ich ihm einfach nicht widerstehen... Hier hast du deinen Fisch, und kuschle es ganz stark:

    <><

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  3. über grinnberg GmbH, Darmstadt
  4. nexible GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,29€
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  3. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  4. 13,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme