1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HD-Mediaplayer fürs Wohnzimmer von…

WD HD Mediaplayer ab 89 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WD HD Mediaplayer ab 89 Euro

    Autor: Mein Senf 02.06.09 - 16:41

    Das Gerät erscheint mir vergleichbar, bis auf die Netzwerkschnittstelle.

  2. Re: WD HD Mediaplayer ab 89 Euro

    Autor: Haf 02.06.09 - 16:53

    Und die wäre neben dem Preis und der HD-Fähigkeit für mich der springende Punkt.
    *hüpf*

  3. Re: WD HD Mediaplayer ab 89 Euro

    Autor: WDTVFreak 02.06.09 - 17:29

    Für den WDTV gibt's mittlerweile modifizierte Firmware, mit der der Anschluss von LAN/WLAN-USB-Sticks und damit Netzwerkstreaming möglich ist:

    http://wiki.wdtv.org/doku.php?id=wdtv_firmware_hacks&DokuWiki=c78684e65424783f77c589af1bbb56bc

  4. Re: WD HD Mediaplayer ab 89 Euro

    Autor: ws 02.06.09 - 23:00

    Hmmm, kann auch Xvid, Ogg, FLAC, ... wann kam das Ding denn zur Welt? Hab ich gar nicht mitbekommen!

  5. Re: WD HD Mediaplayer ab 89 Euro

    Autor: rompa! 02.06.09 - 23:01

    ws schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmmm, kann auch Xvid, Ogg, FLAC, ... wann kam das
    > Ding denn zur Welt? Hab ich gar nicht mitbekommen!

    Den gibt es schon seit Ende letzen Jahres glaube ich. Habe meinen seit Februar - ein klasse Teil!

  6. Re: WD HD Mediaplayer ab 89 Euro

    Autor: XHess 02.06.09 - 23:53

    An und für sich ein schenes Ding das. Nur ohne Netzwerk nicht wirklich sinnvoll für mich. Und beim Stream scheue ich noch das WLan.

    Denke aber das Asus genau in diese Nische will. Preislich zumindest. Wird ja auch Zeit das endlich mehr Clients kommen. BluRay war gestern, lasset uns streamen. ;-)

    LG.X

    --
    Always look on the bright side of life!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.09 23:54 durch XHess.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. KACO new energy GmbH, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00