Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone steuert Canon-Kameras

Als Machbarkeitsstudie ok, aber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: Wasweißich 03.06.09 - 07:07

    ... mit dem dazwischen geschalteten PC/Notebook ist Quatsch. Dann kann auch gleich das NB den Part übernehmen.

    PS: für die Trolle, das zielt nicht auf das iPhone ab... ich würde das auch mit allen anderen Handys quatsch finden solange ein PC notwendig ist.

    Ohne diesen wäre es ein nützliches Gimmik... sowas in der Art suche ich nämlich schon länger für meine Pentax und mein Symbian Handy.

  2. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: Esquilax 03.06.09 - 07:17

    na ja, im Studio stell ich mir das schon teilweise praktisch vor.
    Beispiel: Man ist mit dem Licht nicht zufrieden, stellt sich zu einem Blitz richtet den aus und kann dann mit dem iPhone auslösen bzw. ja sogar Einstellungen ändern. Den Laptop muss man halt noch so ausrichten, dass man das gemachte Bild gleich sehen kann.
    Ist das Bild immer noch nicht gut, richt ich den Blitz wieder anders aus, und wieder, und wieder,...muss aber nicht immer extra zu Kamera laufen.

  3. Rechner?

    Autor: hu 03.06.09 - 07:28

    Ist es nicht sinnvoller, gleich alles vom Rechner aus zu bedienen?
    nun ja, es gibt ein sinn freies Programm mehr im AppStore, das wird kaum auffallen.

  4. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: soso1 03.06.09 - 07:34

    > ... mit dem dazwischen geschalteten PC/Notebook ist Quatsch.

    Zur Zeit unterstützt das iPhone OS praktisch nur WLAN-Kommunikation. Bluetooth und USB sind für Entwickler, die nicht bei Apple arbeiten, nicht nutzbar.

    Ab iPhone OS 3.0 (Juni/Juli 2009) und dessen erweiterten Programmierschnittstellen (Hardware, USB, Bluetooth, Pairing ...) sollte es keinen Grund mehr geben einen PC als Mittler benutzen zu müssen. Es sollte also bald auch ein Update der Canon-Steuersoftware geben.

  5. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: Jolla 03.06.09 - 07:55

    Is nur die Frage wie ich meiner Kamera Bluetooth beibringe...

  6. Re: Rechner?

    Autor: Jolla 03.06.09 - 07:59

    Ihr versteht das einfach nicht. Mit der App hast du die Möglichkeit weit entfernt von der Kamera auszulösen (inkl. Live View). Wenn dein USB Kabel vom Notebook lang genug ist, kannst du ja auch damit rumlaufen. 30m Kabel könnten halt nur hinderlich sein.

  7. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: OnlineGamer 03.06.09 - 08:33

    Esquilax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beispiel: Man ist mit dem Licht nicht zufrieden,
    > stellt sich zu einem Blitz richtet den aus und
    > kann dann mit dem iPhone auslösen bzw. ja sogar
    > Einstellungen ändern. Den Laptop muss man halt
    > noch so ausrichten, dass man das gemachte Bild
    > gleich sehen kann.

    So einen an den Haaren herbeigezogenen Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört.

  8. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: Eiermann 03.06.09 - 08:37

    Im "Studio" hat man sicherlich einen Funkauslöser, der zur Kamera paßt.

    Als "Profi" (er ist Fotograf und sie hat auch nix zu tun [Harald Schmidt]) kauft man sich in der Regel dieses ganze Zubehör.

    Man frickelt da sicher nicht mit nem Ei-Phone rum.


    Irgendwelche Sachen per Bluetooth steuern kann auch fast jedes Nicht-Ei-Phone.


  9. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: Eiermann 03.06.09 - 08:40

    Nene, da kommt ein 1-Meter-USB-Kabel ran und dann löst Du die Cam mit dem Ei-Phone aus...

    Dann kannst du all deinen Yuppie-Freunden zeigen, was für'n geiler Macker zu bist...

    IXUS und der rechten Hand, Ei-Phone in der linken, USB-Kabel dazwischen und ab geht die Post...


    ;-)

  10. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: gfh 03.06.09 - 08:47

    Ich schenk dir eins. Dann biste auch hip. Übrigens geht auch ein iPod Touch für 1/3 des Preises. Es muss nicht immer ein (viel zu schlechtes und zu teures) iPhone sein.

  11. Re: Rechner?

    Autor: OnlineGamer 03.06.09 - 08:48

    Jolla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr versteht das einfach nicht. Mit der App hast
    > du die Möglichkeit weit entfernt von der Kamera
    > auszulösen (inkl. Live View). Wenn dein USB Kabel
    > vom Notebook lang genug ist, kannst du ja auch
    > damit rumlaufen. 30m Kabel könnten halt nur
    > hinderlich sein.


    siehe https://forum.golem.de/read.php?32872,1785274,1785343#msg-1785343

  12. Re: Rechner?

    Autor: Jolla 03.06.09 - 08:50

    Mag sein, dass dieses Beispiel schwachsinnig ist. Aber vllt. bist du ja in der Lage dir ein anderes Szenario zu denken. Mir jedenfalls fallen ein paar mehr ein.

  13. Re: Rechner?

    Autor: OnlineGamer 03.06.09 - 08:55

    Jolla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mag sein, dass dieses Beispiel schwachsinnig ist.
    > Aber vllt. bist du ja in der Lage dir ein anderes
    > Szenario zu denken. Mir jedenfalls fallen ein paar
    > mehr ein.


    Welche?

  14. Re: Rechner?

    Autor: Jolla 03.06.09 - 09:17

    Haha, netter Versuch.

  15. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: ich_ 03.06.09 - 09:25

    wahnsinn wie alle trolle drauf rum hacken

  16. Re: Rechner?

    Autor: OnlineGamer 03.06.09 - 10:17

    Jolla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Haha, netter Versuch.

    wie ich sagte https://forum.golem.de/read.php?32872,1785274,1785343#msg-1785343

  17. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: soso1 03.06.09 - 10:45

    > Is nur die Frage wie ich meiner Kamera Bluetooth beibringe...

    Dann schließ halt die Kamara an deinen Rechner an. 'Wasweißich' wollte das nicht.

  18. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: Jolla 03.06.09 - 14:17

    Kennst du den Unterschied zwischen "kabelgebunden" und "kabellos"? Hast du auch schonmal die Vorteile von "kabellos" geniessen dürfen?

  19. Re: Als Machbarkeitsstudie ok, aber

    Autor: kys 04.06.09 - 13:42

    Apple hat den Spielepublisher Eidos übernommen der nun unter dem Namen IDos fimiert. <3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15