1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwei mal Mario, ein neues Metroid und…
  6. Thema

Eines kann man Nintendo lassen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: dredg 03.06.09 - 10:53

    wm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja der Casual Muell, ist vielleicht nicht soo
    > sehr aufwendig produziert aber er ist clever mit
    > Hardware gebundelt und ist fuer viele Kaeufer der
    > einzige Grund sich ueberhaupt eine Konsole
    > anzuschaffen. Die Toplisten der Spieleverkaeufe
    > fuehren daher oft diese Casual Games an.


    ja, aber masse steht halt in den wenigsten oder fast gar keinem fall für klasse und um klasse geht es ja gerade.

  2. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: Mozilla Firefox 3.0.10 03.06.09 - 10:57

    mhhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > nenn mir ausßer mariokart nur 1 einzigstes von
    > nintendo rausgebrachtes topspiel...

    Super Mario Galaxy

  3. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: dredg 03.06.09 - 10:59

    froschke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ok starcraft2 und diablo3 werden höchst
    > wahrscheinlich sehr gut sein und qualitativ was
    > taugen - habe selber lange SC und D2 gespielt -
    > aber die fortsetzungen jetzt als innovativ
    > bezeichnen würde ich jetzt nicht.

    wobei nirgendwo geschrieben steht, dass nur innovation zählt.
    ganz im gegenteil wollen viele leute keine innovation sondern ein bewährtes spielgefühl weiter fortgeführt.

    man stelle sich vor die neuen monkey island spiele hätten immer noch das geniale spielgefühl von früher. innovation ist hier eher störend, denn hilfreich. sicherlich muss man mit der zeit gehen und kann heutzutage keinen 16bit 2d pixel auf die menscheit loslassen, aber zwingend alles in 3d comic grafik darzustellen, dazu wird auch keine gezwungen.

  4. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: oni 03.06.09 - 11:01

    Eben nicht das "Ballern, Prügeln, Metzeln und Rasen" macht die Wii aus, und schon gar nicht die Grafik. Merke: Auf die Grafik kommt es nicht an! Hier schrieb mal einer:

    Um herauszufinden, wie gut ein Spiel ist, gehe folgendermaßen vor:
    - Stelle alle Grafikdetails auf die niedrigste Stufe
    - Stelle die Auflösung auf 640x480 oder 800x600
    - Spiele es dann
    Macht es immer noch Spaß, ist das Spiel gut.

    Nintendo spricht mit der Wii ja hauptsächlich Eigentlich-Nicht-Spieler an. Die wollen gleich mit dem Spiel loslegen, ohne erst 100 Tastenkombis auswendig zu lernen. Und weil einige Spiele so simpel sind, sind sie so beliebt. Nintendo hat endlich wieder das alte Konzept "Easy to learn, hard to master" wiederbelebt.

    Und nochmal zur Grafik: Es gibt mittlerweile einige, die es satt haben, dass die Spielgrafik immer mehr die reale Welt kopieren will. Wenn ein Spiel ein 1:1-Abbild der realen Welt ist, wozu es dann noch spielen?

  5. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: froschke 03.06.09 - 11:03

    > Ja um Gottes Willen, wieviel Stunden zockst du
    > denn so pro Tag?

    ist doch nicht schwer, abends ein bisschen und am we ein wenig und schon hat man als geübter spieler durch ...

    > Metroid Prime 3: Corruption
    > Okami
    > Resident Evil 4
    > The Legend of Zelda: Twilight Princess,
    > Super Mario Galaxy
    > No More Heroes
    > Medal of Honor Heroes 2

    gekauft, durchgespielt, wii verkauft weil einfach kein nachschub mehr kam, der sich zu kaufen gelohnt hätte. Und nun kommt mir Nintendo mit plumpen Fortsetzungen und verkauft diese als das große Ding?!?!??!

    Nintendo kocht wie Sony und MS auch nur mit Wasser und ist ähnlich innovativ - zappel darf ich bei der Konkurrenz vor dem Fernsehr ja nun auch :)

  6. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: oni 03.06.09 - 11:04

    Animal Crossing.

    Nicht jedermanns Sache, aber durchaus ein Topgame.

  7. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: mhhh 03.06.09 - 11:07

    Mozilla Firefox 3.0.10 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mhhhh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > nenn mir ausßer mariokart nur 1
    > einzigstes von
    > nintendo rausgebrachtes
    > topspiel...
    >
    > Super Mario Galaxy
    >


    nicht dein ersnt oder?? das is mal wirklich nur kindergarten, die ersten mario auf dem gb, war ja wirklich noch gut, aber dieses von dir genante, würden nicht mal meine kinder 3 und 5 jährigen kinder spielen...

  8. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: mhhh 03.06.09 - 11:07

    wegen mir, aber ich denke die meistens werden dies nur mit verabscheuenden blicken begutachten ;)

  9. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: oni 03.06.09 - 11:09

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wegen mir, aber ich denke die meistens werden dies
    > nur mit verabscheuenden blicken begutachten ;)

    Sage ich doch. Nicht jedermanns Sache, aber doch ein Topgame. Macht nämlich großen Spaß und kann lange vorm Bildschirm/Leinwand fesseln, obwohl es simpel ist. Und das ist Nintendos Hauptkonzept: Simple Spiele, die eine hohe Langzeitmotivation haben.

  10. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: mhhh 03.06.09 - 11:10

    naja find ich eigentlich nicht, die meistens spiele sind nur kurzzeit spiele, die nachdem der efekt mit der wiiote verflogen ist, einfach nur stinklagnweilig sind.

    solche außnahmen, wie dieses meiner meinung nach kitschige spiel, bestätigen jedoch meistens die regel...

  11. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: oni 03.06.09 - 11:12

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja find ich eigentlich nicht, die meistens
    > spiele sind nur kurzzeit spiele, die nachdem der
    > efekt mit der wiiote verflogen ist, einfach nur
    > stinklagnweilig sind.
    >

    Die gibt es, unbestritten, auch. Von Twilight Princess bin ich sehr enttäuscht. Ist mein erstes 3D-Zelda, aber es ist einfach nicht mehr Zelda.

    > solche außnahmen, wie dieses meiner meinung nach
    > kitschige spiel, bestätigen jedoch meistens die
    > regel...

    Ja, es ist zugegeben kitschig durch den SD-Stil der Figuren, doch es sind immer die Ausnahmen, die besonders gut sind. Gilt genauso für Musik, Filme etc.

  12. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: froschke 03.06.09 - 11:16

    > Um herauszufinden, wie gut ein Spiel ist, gehe
    > folgendermaßen vor:
    > - Stelle alle Grafikdetails auf die niedrigste
    > Stufe
    > - Stelle die Auflösung auf 640x480 oder 800x600
    > - Spiele es dann
    > Macht es immer noch Spaß, ist das Spiel gut.

    geht bei einer Konsole aber nicht. Dort geht man folgendermaßen vor:
    - Spiel kaufen
    - Spiel spielen

    nun prüfe man nach einiger Zeit ob der letzte Punkt noch erfüllt ist. Bei der WII nutzt sich das gefuchtel schnell ab und es bleibt neben dem gefuchtel nichts mehr: schlechte Grafik, keine Innovation, kein Tiefgang.

    > Nintendo spricht mit der Wii ja hauptsächlich
    > Eigentlich-Nicht-Spieler an. Die wollen gleich mit
    > dem Spiel loslegen, ohne erst 100 Tastenkombis
    > auswendig zu lernen.

    das ist immer das totschlagargument "zu viele tasten schlecht". Ein "normaler" Consolenkontroller hat nur wenig mehr Tasten als die Kombination aus Wiimote und Nunchuk und wer keine Beat'em'Ups spielt mit, muss auch keine Tastenkombinationen lernen.

    > Und weil einige Spiele so
    > simpel sind, sind sie so beliebt. Nintendo hat
    > endlich wieder das alte Konzept "Easy to learn,
    > hard to master" wiederbelebt.

    RICHTIG die Spiele sind simpel. Zu Simpel. "hard to master" sind die Spiele auf keinen Fall. "Easy to learn, hard to master" trifft höchstens auf das Remake von Mega Man zu. Ansonsten bleiben kaum Spiele die mit Tiefgang oder Anspruch zu überzeugen wissen.

    > Und nochmal zur Grafik: Es gibt mittlerweile
    > einige, die es satt haben, dass die Spielgrafik
    > immer mehr die reale Welt kopieren will. Wenn ein
    > Spiel ein 1:1-Abbild der realen Welt ist, wozu es
    > dann noch spielen?

    Weil ich echt z.B: keinen Aston Martin habe um damit mit 300 km/h ungestraft über die Autobahn tief zu fliegen? :)

    Gute Grafik muss nicht heißen reale Grafik. Was ich hätte ich mir gewünscht, dass sich No more Heroes grafisch nicht auf PS1 bewegt. so blieb mir aber nur ein "WTF?".

  13. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: 4-chan-user 03.06.09 - 11:19

    beinah jedes Mario Jump n Run war ein topspiel! (wenn dir das genre nicht liegt .. pech für dich)
    jedes Zelda war ein Topspiel ... es gibt schlechtere und bessere ... aber obs nun 94% oder 91% ... hust ...
    Metroid ... inzwischen über 9 teile ... und es hängt weiterhin nicht durch ..


    ich kenne keine Andere Firma, die über soviele Sequels die Messlatte soweit oben hällt! ..

    und wies schon hier sooft gesagt wurde ... komisch das reine "neuauflagen" den leuten schon über Jahre hinweg spaß machen.

  14. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: 4-chan-user 03.06.09 - 11:23

    nie Smashbrothers gespielt oder ;) ... auch auf mario-kart trifft das Hard to master zu.

    also ich zocke die meisten wiigames nicht wegen der Steuerung ... klar: Zelda könnt ich auch aufn Cubs spielen .. es wäre trotzdem ein top Game ... und gleiches gillt für Okami und der PS2 ... nichts desto trotz, spiele ich an diesen Games einiges Länger, als an vielen der Grafikwunder-Games.

    und vor allem ... ich spiele sie gerne...


    aso noch was... nur weil man an nen Spiel 10h länger braucht als der Durchschnitt, heißt das nicht zwingend das man nen schlechter spieler ist, sondern vll dass man einfach auch nen Spiel genießen kann :)
    (bei Ego-Shootern nur schwer möglich ;))

  15. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: froschke 03.06.09 - 11:25

    4-chan-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > beinah jedes Mario Jump n Run war ein topspiel!
    > (wenn dir das genre nicht liegt .. pech für dich)
    > jedes Zelda war ein Topspiel ... es gibt
    > schlechtere und bessere ... aber obs nun 94% oder
    > 91% ... hust ...
    > Metroid ... inzwischen über 9 teile ... und es
    > hängt weiterhin nicht durch ..
    >
    > ich kenne keine Andere Firma, die über soviele
    > Sequels die Messlatte soweit oben hällt! ..

    squaaaaaaaaare

    jedes final fantasy war ein Topspiel ... es gibt
    schlechtere und bessere ... aber obs nun 94% oder
    91% ... hust ...
    final fantasy... inzwischen über 6475 teile ... und es
    hängt weiterhin nicht durch ...

    :D

  16. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: 4-chan-user 03.06.09 - 11:25

    komisch nen guter kumpel von mir (23) zockt es liebend gerne ... vll bist du einfach noch nicht alt genug dafür, nen gutes Spiel zu schätzen ;)

  17. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: oni 03.06.09 - 11:27

    froschke schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > geht bei einer Konsole aber nicht. Dort geht man
    > folgendermaßen vor:
    > - Spiel kaufen
    > - Spiel spielen
    >
    > nun prüfe man nach einiger Zeit ob der letzte
    > Punkt noch erfüllt ist. Bei der WII nutzt sich das
    > gefuchtel schnell ab und es bleibt neben dem
    > gefuchtel nichts mehr: schlechte Grafik, keine
    > Innovation, kein Tiefgang.

    Für dich. Aber du bist ja nicht der Nabel der Welt. Für die überwiegende Mehrheit der Wii-besitzer, die sonst eher nicht spielen, sondern sich mal ein Stündchen am Abend davor sitzen, trifft das nicht zu.

    >
    > > Nintendo spricht mit der Wii ja
    > hauptsächlich
    > Eigentlich-Nicht-Spieler an.
    > Die wollen gleich mit
    > dem Spiel loslegen,
    > ohne erst 100 Tastenkombis
    > auswendig zu
    > lernen.
    >
    > das ist immer das totschlagargument "zu viele
    > tasten schlecht". Ein "normaler"
    > Consolenkontroller hat nur wenig mehr Tasten als
    > die Kombination aus Wiimote und Nunchuk und wer
    > keine Beat'em'Ups spielt mit, muss auch keine
    > Tastenkombinationen lernen.
    >

    Meistens werden bei der Wii aber nicht alle Tasten genutzt. Viele Spiele, bei denen nicht nur "gefuchtelt" wird, funktionieren durch Point&Click, also 1-2 Tasten auf der Wiimote und noch der Analogstick auf dem Nunchuk.

    Und: Die Wii-Steuerung ist konsistent. Die "+/-"-Tasten werden nahezu immer zum Zoomen oder zum Durchschalten von irgendwas benutzt, "1" und "2" sind oft Kamerawinkel-Umschalter. A/B auf Wiimote und C/Z auf Nunchuk sind oft identisch belegt.

    > > Und weil einige Spiele so
    > simpel sind,
    > sind sie so beliebt. Nintendo hat
    > endlich
    > wieder das alte Konzept "Easy to learn,
    > hard
    > to master" wiederbelebt.
    >
    > RICHTIG die Spiele sind simpel. Zu Simpel. "hard
    > to master" sind die Spiele auf keinen Fall. "Easy
    > to learn, hard to master" trifft höchstens auf das
    > Remake von Mega Man zu. Ansonsten bleiben kaum
    > Spiele die mit Tiefgang oder Anspruch zu
    > überzeugen wissen.
    >

    Ja, OK, Hard to master vielleicht nicht immer, aber das "zu simpel" ist z.B. für mich auch ein Vorteil. Wenn ich 100-mal an der selben Stelle sterbe, weil ich einfach nicht schnell genug die richtigen Bewegungen machen kann, dann gebe ich das Spiel entnervt auf. Deshalb mag ich Mega Man nicht. Aufbausimulationen sind dann schon eher mein Geschmack, aber sie fressen zu viel Zeit, die ich nicht habe. Da ist so ein gemütliches Blümchen pflanzen und Häusle bauen á la Animal Crossing oder Harvest Moon oder ein schönes Fischegucken zu Hayley Westenras wundervoller Stimme in Endless Ocean eher was für mich. Und das neue Anno werde ich mir auch bald zulegen, eben weil es vereinfacht worden ist. Ich will nicht drei Häuser gebaut haben und mich schon gegen irgendeine angreifende Armee wehren müssen. Das frustriert.

    > > Und nochmal zur Grafik: Es gibt
    > mittlerweile
    > einige, die es satt haben, dass
    > die Spielgrafik
    > immer mehr die reale Welt
    > kopieren will. Wenn ein
    > Spiel ein 1:1-Abbild
    > der realen Welt ist, wozu es
    > dann noch
    > spielen?
    >
    > Weil ich echt z.B: keinen Aston Martin habe um
    > damit mit 300 km/h ungestraft über die Autobahn
    > tief zu fliegen? :)

    Ja OK, aber viele haben das bedürfnis nicht.

    >
    > Gute Grafik muss nicht heißen reale Grafik. Was
    > ich hätte ich mir gewünscht, dass sich No more
    > Heroes grafisch nicht auf PS1 bewegt. so blieb mir
    > aber nur ein "WTF?".
    >

    Wenn sie trotzdem stimmungsvoll rüberkommt, ist mir das egal. Aber ich kenne NMH nicht.

  18. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: 4-chan-user 03.06.09 - 11:30

    kurzzeitspiele ...
    wenn ich das schon höre ... Kurzzeitspiele sind viele der so gelobten Shooter ...

    Aber Zelda Metroid und Mario sind alles andere als Kurzzeitgames ... da ist nicht mal eben in 10h alles abgegrast


    @TP ... an so ziemlich jeden Zelda scheiden sich nebenbei die meisten ;) .. vorallem das erste 3d zelda ist glaub ich für jeden ein "Kulturschock" ^^

    glaub mir, man gewöhnt sich dran :) ... und irgendwo wirst du dann erkennen. es ist doch ein Zelda :)

  19. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: 4-chan-user 03.06.09 - 11:33

    Ausnahmen bestätigen die Regel ;) ... und ja, das fiel mir auch beim schreiben ein ... bin ja selber riesen Fan der Serie.

  20. Re: Eines kann man Nintendo lassen

    Autor: froschke 03.06.09 - 11:33

    > nie Smashbrothers gespielt oder ;) ... auch auf
    > mario-kart trifft das Hard to master zu.

    jop - beides nie gespielt, nicht wirklich meine genre und zu dem zu knuddelig

    > also ich zocke die meisten wiigames nicht wegen
    > der Steuerung ... klar: Zelda könnt ich auch aufn
    > Cubs spielen .. es wäre trotzdem ein top Game ...
    > und gleiches gillt für Okami und der PS2 ...
    > nichts desto trotz, spiele ich an diesen Games
    > einiges Länger, als an vielen der
    > Grafikwunder-Games.

    ... und da ziehe ich die PS2 einfach vor. da habe ich meine klassiker mit tiefgang, die mit gefuchtel nicht so tun müssen als wären sie mehr als sich eigentlich sind. habe letztens erst wieder FF10 und P4 durchgespielt. sowas gibt es nichtmal ansatzweise auf der WII obwohl technisch möglich wäre ...

    > aso noch was... nur weil man an nen Spiel 10h
    > länger braucht als der Durchschnitt, heißt das
    > nicht zwingend das man nen schlechter spieler ist,
    > sondern vll dass man einfach auch nen Spiel
    > genießen kann :)

    dagegen habe ich ja nichts gesagt. versuche auch möglichst viel aus den spielen rauszuholen (höherer schwierigkeitsgrad, geheimnisse entdecken, optionale enden frei spielen, etc.) bloss wenn es die möglichkeit dazu nicht gibt oder das spiel trotz alle dem ruckzuck durch ist und der wiederspielwert gegen null gehts ist das halt mist. da bieten die grafikwunder meist zu mindest einen multiplayer modus der er dann rausreißt.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Bauhaus Luftfahrt e.V., Taufkirchen bei München
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 52,99€
  3. (-42%) 25,99€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Datenschutz: 10 Millionen Euro Bußgeld gegen 1&1 verhängt
    Datenschutz
    10 Millionen Euro Bußgeld gegen 1&1 verhängt

    Der Telekomanbieter 1&1 hat nach Ansicht des Bundesdatenschutzbeauftragten seine Kundendaten nicht ausreichend geschützt. Das Unternehmen kritisiert nun die Bußgeldregelung der deutschen Datenschutzbehörden.

  2. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  3. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.


  1. 22:04

  2. 18:55

  3. 18:42

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:38

  7. 16:32

  8. 16:26