Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwei mal Mario, ein neues Metroid und…

Wer bei Nintendo..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bei Nintendo..

    Autor: Senf 03.06.09 - 10:43

    .. kommt eigentlich im Jahr 2009 immer noch auf die Idee, ein Mariospiel mit dieser 90er-Jahre SNES 8-Kanal MIDI Musik zu unterlegen?? Man kann ja seinem Stil gerne treu bleiben, aber in meinen Ohren klingt das einfach viel zu künstlich und flach.

    Damals auf dem SNES waren sie meisterhaft darin, ihren Soundchip bis an die Grenzen auszureizen und trotz der beschränkten Möglichkeiten großartige Musik zu "programmieren", der man den Midi-Ursprung manchmal gar nicht mehr anhörte (Starfox, Mario World 2, Zelda 3 - Fremdhersteller: Donkey Kong, Final Fantasy 3, Doom..).

    Beim N64 hatten sie dann mehr Möglichkeiten, aber leider nicht genug Speicher, sodaß auch hier die Mucke häufig eher stumpf klang, gab aber auch Ausnahmen (Tetrisphere, GoldenEye..)

    Seit dem GameCube haben sie alle Möglichkeiten der Welt, Musik in CD-Qualität unterzubringen, aber gehen den genau entgegengesetzten Weg und "emulieren" quasi den Midi-Sound der 90er. Würde mich gar nich wundern, wenn die WII noch son SNES-Chip eingebaut hat..

    Gruß,
    Senf

  2. Re: Wer bei Nintendo..

    Autor: dredg 03.06.09 - 10:47

    ich finds charmant, dieser klassik sound klingt sowieso immer gleich. lieber ein paar einfallsreiche midi-sounds die dafür einen unverwechselbaren klanr darbieten.

  3. Re: Wer bei Nintendo..

    Autor: FranUnFine 03.06.09 - 10:50

    Senf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .. kommt eigentlich im Jahr 2009 immer noch auf
    > die Idee, ein Mariospiel mit dieser 90er-Jahre
    > SNES 8-Kanal MIDI Musik zu unterlegen??

    Die Leute, die sehen, dass bei uns alten Säcken MIDI-Musik in Anlehnung an olle Spiele gerade "boomt"?

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  4. Re: Wer bei Nintendo..

    Autor: 4-chan-user 03.06.09 - 10:59

    oh ja \o/ ...

    ich freue mich zwar über jede OrchesterVersion die ich zu hören bekomme ... aber der MIDI-Sound ist immer wieder göttlich, egal wie alt er ist!

  5. Re: Wer bei Nintendo..

    Autor: mwr87 03.06.09 - 11:12

    Bei Twighlight Princess war es echt so ... der vergleich mit Super Mario Galaxy hinkt. Hier wurde bewusst die Retro Musik eingespielt und neu vertont. Neben der klassichen Unterhaltung wurden auch Orchesterstücke mit auf den Rohling gepresst.

  6. Re: Wer bei Nintendo..

    Autor: irata 03.06.09 - 12:29

    MIDI Musik?
    Konnte man beim SNES etwa einen Synthesizer anschließen??
    Genial!
    ;-)

  7. Re: Wer bei Nintendo..

    Autor: dredg 03.06.09 - 13:32

    mwr87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Twighlight Princess war es echt so ... der
    > vergleich mit Super Mario Galaxy hinkt. Hier wurde
    > bewusst die Retro Musik eingespielt und neu
    > vertont. Neben der klassichen Unterhaltung wurden
    > auch Orchesterstücke mit auf den Rohling gepresst.

    klar, geht auch anders. bei mario galaxy wude aber auch ein extremer aufwand betrieben und das alles so wohlüberlegt und detailreich daher kommt, ist zum großen teil eben auch miyamato zu verdanken.

  8. Re: Wer bei Nintendo..

    Autor: PMedia 03.06.09 - 21:42

    Wollt mich auch grad wundern, das wär mir neu wenn die SNES-APU MIDI konnte, dachte, das war nur bei der PlayStation so, aber selbst da hat man PSF und CD-Audio bevorzugt gehabt... und das SNES mit dem SPC700 kommt wohl eher den Amiga-Customs näher als nem Midi-Synthesizer. Das Format ist ja schließlich Tracker-Ähnlich.
    Aber was solls... ich fand die alten Tracks auch genial, allen vorran Super Metroid mit Gänsehautfeeling, jedesmal wenn man angefangen hat, und von Brinstar kommt und die Space Pirates im alten Trakt von Norfair gerade umherlaufen, der Raum der vorher noch athmosphärisch mit Nebel in Rot ausgeleuchtet war... zu genial... und Super Metroid hat heute noch meinen aktuellen Lieblingstrack, dem Red Soil Theme... könnt ich stundenlang hören...
    ... oder in Super Mario World 2 : Yoshi's Island, das Castle-Theme... Perlen in der Videospielmusik.
    Aber der Sound auf einem modernen PC ist, interpoliert auf 44100 Hz, sogar noch angenehmer als auf dem Original. Hat ja nicht jeder damals nen guten Fernseher nebst guten Kabeln gehabt... wer Interesse hat, wird in der Wikipedia fündig:
    http://de.wikipedia.org/wiki/SPC_(Dateiformat)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  2. Dataport, Kiel
  3. Hays AG, Berlin
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 12,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35