Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer plant Android-Smartphones und…

Wieso dieser Android-Hype?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso dieser Android-Hype?

    Autor: euzee 04.06.09 - 11:03

    Ich verstehe das nicht, gegenüber Ubuntu/OpenSuse/...-Linux sehe ich bei Android vor allem Nachteile.

  2. Re: Wieso dieser Android-Hype?

    Autor: interessierter Leser 04.06.09 - 11:16

    Der Begriff "Android" wurde noch nicht mit so viel FUD überschüttet... daher trauen sich auch DAUs zu so etwas zu bedienen.

  3. Re: Wieso dieser Android-Hype?

    Autor: Siga9999 04.06.09 - 12:21

    - Weniger FUD
    - Es ist von google. Die liefern i.d.R. Sachen die funktionieren. Wenn Du in einem Raum mit Managern von M$, Google, Amazon, PayPal, Ebay, CDU, SPD, PiratenPartei,... eingesperrt würdest, welche zwei Firmen würdest Du bevorzugen ?
    Google als Brand ist der Antreiber für die Berichterstattung.

    Leider berichten die Redaktionslemminge halt oft fast nur, was gehyped wird. Ebooks sind z.b. ein Hype, obwohl es für viele Leute viel zu teuer ist.

    In diesem Fall ist das aber extrem brutal für M$.
    "Gibts da auch was von Ratiofarm ?"
    "Da solls doch auch was von Google geben". Das wissen seit 2-3 Tagen sogar Rentner die Bloomberg/CNBC/n-tv/n24/RTL2-News geschaut haben! Und zufrieden mit M$ ist natürlich keiner. In einer wahren marktwirtschaft, wären M$-Produkte verboten oder gut und/oder es gäbe Alternativen.

    Als dieser BOtWurm aktiv war, mussten die Vertriebe von M$ sich stundenlang Stories von den Kunden anhören. Fette Lizenzen (Office für alle DeutscheBankRechner oder alle Harz4Behörden-Rechner) Verkauft kriegt man so natürlich nix und das war wohl (verdienterweise) echt nervig für M$.

    Mal sehen ob Android auch so reinhaut und die Vertriebe erklären müssen, wieso M$ besser sein soll als Android und wieso man für alle harz4behördenrechner oder heimatschutzbehördenrechner das teure win7 kaufen soll.
    Wenn Android schneller/schlauer wäre, würde es Win7 vom Markt wipen indem es die Norm für das Standard-Betriebssystem setzt. Die armen Leute nutzen dann Android und das ist die Mehrheit (99,9999% der Bevölkerung) und die zahlt keine zig Euros Aufpreis für Windows.

    Wenn die Eu_komiission schlauer wäre, dürfte M$ nur doppelt so viel für M$-Einzellizenzen verlangen wie für SystemBuilder (für Zeitschriften gibts so regeln, daher könnt ihr die im Supermarkt auch bekommen und bezahlen und die differenz zum abo ist nicht übertrieben hoch). Wieso kriegt Dlel ein Windows für 10 Euro (oder was auch immer) und ich soll 200 Euro zahlen ? Und kommt nicht mit OEM-Resellern. Die wurden neulich verurteilt. Woher soll man also wissen welche Händler legal sind ? Sowas ist pure Schikane und gleichzusetzen mit dem eigentlich illegalen Kampf der DruckerMafia gegen Nachbau-Patronen/Refiller.

  4. Re: Wieso dieser Android-Hype?

    Autor: ccccc 04.06.09 - 12:39

    Für Netbooks würde ich derzeit sagen "Ja" (Nachteile), für Handys nicht.
    Ich bin scharf drauf ein vernünftiges Android-Gerät in der Hand zu halten und mir einen ordentlichen Tarif zuzulegen (z.B. Simyo mit 1GB Paket)und Fonflat. Als wirklcihen Kandidaten sehe ich das Samsung i7500 an das im Juli bei o2 kommt, wobei ich mich bei denen Frage was die für die Tarife bauen (FestnetzTelefonflat ist zb nicht mit 200MB Paket kombinierbar).

    Aber das KÖNNTE ein Hammer werden weil
    * Android anpassbar ist und viele APIs bietet die rege genutzt werden
    * das Fon Kopfhöreranschluss hat (gegenüber HTC mit USB-Anschluss für Headset)
    * der Wecker wohl auch bei ausgeschaltetem Handy funktioniert (eine Anforderung die bei HTC scheinbar nicht berücksichtigt wird)


    wenn der Akku dann noch mitmacht sollte alles o.k. sein.

    Und was die alternativen von Acer dann sind wird dann wohl aauch absehbar sein wenn o2 das Telefon nicht mehr exklusiv hat nach einem Monat.

  5. Re: Wieso dieser Android-Hype?

    Autor: ähwattwie 04.06.09 - 15:42

    Wenn Du in einem Raum mit Managern von M$, Google, Amazon, PayPal, Ebay, CDU, SPD, PiratenPartei,... eingesperrt würdest, welche zwei Firmen würdest Du bevorzugen ?

    öhm...

    ich bevorzuge dann die Firmen Piratenpartei und SPD

    bisschen ausm konzept geraten was siga? ^^

  6. Re: Wieso dieser Android-Hype?

    Autor: Siga9999 04.06.09 - 20:32

    Nein. Es ging darum, welche Firmen ein gutes und welche ein schlechtes Vertrauen geniessen.
    Das kann auch gemischt sein (Apple) oder Ausnahmen (Sony BD ist gut gefiniert (R und RW mit 25 und 50 gleich von Anfang an) gegen DVD mit + - R RW DL DL-RW).

    Aber man darf ja nicht klar sagen, das gewisse Web-Zahlungsdienstleister den Zahlungsempfänger/Empfänger und Web-Auktionsanbieter die Käufer abzocken lassen/abzocken.

    Wenn jemand was gegen Amazon schreibt, gibt es genug, die begründen, das sie wegen des guten Kundensupports oder fairen Abwicklung oder einfach geringer Abzockwahrscheinlichkeit doch bei Amazon kaufen. Bei anderen Diensten findest Du niemanden, der diese ernsthaft verteidigt sondern nur Trolle.

    Google ist eher ein Brand des Guten (genauer: Von dingen die funktionieren). Apple funktioniert zwar auch, ist aber "teuer" und M$-TV-Werbung fördert das "Vorurteil" auch noch. Bei google laufen die offiziellen (nicht so sehr Beta-Projekte) Projekte und tun normalerweise was sie sollen (So wie BSD-Systeme). Und fehler/sicherheitslücken werden nicht jahre Später gefixt.
    Gewisse andere Anbieter repräsentieren genau das Gegenteil: Abzocke, unsichere Produkte, Monopolismus zum Nachteil der Kunden/Bürger, Korruption(präziser: Bezahlen damit Konkurrenz-Produkte nicht im Laden stehen), Misswirtschaft (Wird man für Patches einspielen vom Verantwortlichen bezahlt ?) usw. .

  7. Re: Wieso dieser Android-Hype?

    Autor: khg 05.06.09 - 00:11

    Das ist kein Hype. Google ist finanztechnisch auf dem selben Niveau wie MS, die können das durchziehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  2. 137,70€
  3. 3,83€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

  2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
    Pixel
    Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

    Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

  3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
    Wikileaks
    Assange kommt nicht frei

    Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


  1. 15:47

  2. 15:11

  3. 14:49

  4. 13:52

  5. 13:25

  6. 12:52

  7. 08:30

  8. 18:01