Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BenQ G2320HD - weiterer 23-Zoller…

Fast wär er perfekt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fast wär er perfekt...

    Autor: mAsTeR oF dEsAsTeR 04.06.09 - 15:00

    wenn dieser Blöde Rahmen mit den Funktionstasten nicht so sichtbar wäre, würde das Ding schön aussehen.

  2. Re: Fast wär er perfekt...

    Autor: Twisted Nematic 04.06.09 - 15:06

    Das mit TN-Panel hast Du schon gelesen, gell?

  3. Re: Fast wär er perfekt...

    Autor: mAsTeR oF dEsAsTeR 04.06.09 - 15:15

    Ja, nur ist mir der Paneltyp egal, da ich weder Grafiker noch Designer noch sonstwas in der Richtung bin und dieser Bildschirm bestimmt nicht für solche gedacht ist. Mir gehts um nen schön anzusehenden Bildschirm und diesens Schön wird meiner Meinung nach durch diese Funktionstasten unten rechts vermiest.

    Ein normalsterblicher Computer nutzer der E-Mails schreibt, in Word arbeitet und sich an schönen Bildschirmen erfreut.

    ---
    Wissen ist macht, nicht's wissen macht auch nicht's.

  4. Re: Fast wär er perfekt...

    Autor: Atrocity 04.06.09 - 15:32

    Ich denke das ein TFT mit Full-HD doch Hauptsächliche gekauft wird um Videos zu anzusehen, und nicht zum arbeiten...

    Und bei Filmen kann die Reaktionszeit schon wichtig sein. Mir würde es aber langen, hatte noch nie Probleme mit meinem TN-Panel beim Filme sehen ;-)

  5. Re: Fast wär er perfekt...

    Autor: Senf eines Programmierers 04.06.09 - 21:16

    >Ich denke das ein TFT mit Full-HD doch Hauptsächliche gekauft wird
    >um Videos zu anzusehen, und nicht zum arbeiten...

    Nö. Auf hoher Auflösung geht nunmal mehr darzustellen. Auch Quellcode. Filme/Fernsehen interessieren mich nur gelegentlich.

    Und was TN / bessere angeht: jedes aktuelle TN ist besser als altere TFT, welche besser als Röhren waren (beim langen arbeiten) von daher kaufe ich eigtl. immer, das ein was gerade das beste Preis/Leistungsverhältnis hat (das sind eben seit ca. 1-2 Jahren 22-24" TFT mit Full-HD, TN-Panel), wie man das auch bei Festplatten (kleinster Preis pro GB) usw. macht.
    An der Quali von TN kann ich echt nicht meckern. Mag sicher auch noch besser gehen, aber zu welchem Preis?
    Ist auch oft viel Wichtigmacherei: wenn dann die "Profis" was von IPS-Panel faseln, aber sich kurz danach aufregen, warum das Foto denn in TIFF (verlustfreies Format) ist und es erst mal in JPEG konvertieren(verliert damit automatisch an Bildqualität; bei jedem! Speichern), dann denke ich mir meinen Teil über die "Professionalität" dieser Leute. Oder ein 150-Euro Oehlbach-Kabel, mit dem das HDMI-Bild "gleich viel besser und klarer aussieht" (digitales Signal, ein Bit ist ein Bit ist ein Bit ... entweder es kommt richtig oder falsch, "besser" gibts in dem Fall nicht). Aber Hauptsache mit Geld für teures Equipment prollen und damit "Professionalität" vortäuschen, obwohl es normales Equipment genauso getan hätte für ihre Arbeit. Aber solche Leute sind dann auch der Meinung, man könnte im Notfall einen Kühlschrank als Klimaanlage missbrauchen, weil sie sich über dessen Funktion nicht im Klaren sind (sie heizen dann mit der Kompressorleistung den Raum...).
    Naja, ich hör mal auf zu </trollen> sry musste mal raus.

  6. Re: Fast wär er perfekt...

    Autor: ImPrinzipIssesSo 04.06.09 - 22:19

    +++

    Da hat's mal einer auf den Punkt gebracht.

    Ich geh jetzt nen Film auf meinem 24" TN Samsung schauen, den hab ich allerdings mit einem 200€ HDMI Kabel mit Adapter an meine GK mit VGA Ausgang angeschlossen. Denn nur so erreicht man OPTIMALE Bildqualität! °.°

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. Fidor Solutions AG, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, das Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20