Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Core i5 40 Prozent…

Turbomemory - das hatten wir doch schonmal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Turbomemory - das hatten wir doch schonmal...

    Autor: Turbomonkey 04.06.09 - 16:01

    ... und es hat sich bis heute nicht durchsetzen können.

    Und warum? Weil RAM heute so billig ist, dass sich der teure Turbomemory, der mit Sicherheit auch noch langsamer ist, als aktueller DDR2- bzw. DDR3-RAM. Den kann man sogar unbegrenzt oft beschreiben - was man von aktuellem Flashspeicher nicht gerade behaupten kann...

  2. Re: Turbomemory - das hatten wir doch schonmal...

    Autor: yeti 04.06.09 - 16:16

    Früher wurde immer gesagt, dass bei mehr als 8 Prozessoren,
    die auf einem Memory arbeiten kein signifikanter Speedup mehr erreicht werden könne.

    Wie sieht das heute aus ?

    Mit lokalem Cache könnte man da bestimmt noch was reissen,
    weil die externen RAM Zugriffe weniger werden.

    Müssen sich die Kerne eigentlich um den Cache streiten,
    oder hat jeder Kern seinen privaten Chache ?
    Bei gemeinsamen Chache würden doch wahrscheinlich mehr als 8 Kerne auch keinen Sinn mehr machen.

    Ein weiterer Speedup wird wohl nur noch mit Message Passing auf kommuniziereden Rechnersystemen erreichbar sein.

    PS: ich denke noch gerne an die Transputer zurück. Die waren damals wohl ein wenig ihrer Zeit voraus.

  3. Brainwood - Brett vorm Kopf

    Autor: Brainwood - Brett vorm Kopf 04.06.09 - 16:18

    Fullack!

    Außerdem kannste bei Vista jeden x-beliebigen USB-Stick bzw. Flash-Speicherkarte zum boosten verwenden, was meist billiger kommt. ReadyBoost halt. Da braucht man keine Wundermittelchen à la Brainwood (Brett-vorm-Kopp) - Technologie.

    Oder man nimmt halt RAM. Ram ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr RAM. ;-)

  4. Re: Brainwood - Brett vorm Kopf

    Autor: Heitmanns Signaturchen 04.06.09 - 16:27

    Brainwood - Brett vorm Kopf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Außerdem kannste bei Vista jeden x-beliebigen
    > USB-Stick bzw. Flash-Speicherkarte zum boosten
    > verwenden, was meist billiger kommt.
    >

    Der boost geht aber nur, wenn du Java6 drauf hast.


  5. Re: Turbomemory - das hatten wir doch schonmal...

    Autor: Turbomonkey 04.06.09 - 16:28

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Früher wurde immer gesagt, dass bei mehr als 8
    > Prozessoren,
    > die auf einem Memory arbeiten kein signifikanter
    > Speedup mehr erreicht werden könne.
    >


    von Kernen und deren Anzahl habe ich in meinem Post überhaupt nichts erzählt. Das hast du dazugedichtet. ;-)

    Natürlich bin ich auch für mehr Kerne und will so einen Manycoreprozessor, oder wie die so schön heißen, haben! (Vorausgesetzt, dass die Software auch gescheit programmiert ist und die vielen Kerne 80+ auch alle schön effizient nutzt. Zweite Voraussetzung ist, dass man dann mit dem Stromzähler nicht schon selbst Strom erzeugen kann. 130W TDP ist halt schon ein Wort.)

    TurboMemory ist nicht einfach ein Cache für die Kerne, sondern ist eher so was wie ein teuerer RAM-Ersatz, den man dort einsetzen kann, wo man mangels Anzahl an Steckplätzen nicht mehr RAM einbauen kann, z.B. bei NBs.
    Natürlich hatte der TurboMemory damals auch für mich etwas XXX-Appeal, weil Windows damit schneller booten sollte und Programme schneller starten sollten, aber meist klappt das auch, indem man einfach mehr RAM oder SSD in die Kiste einbaut.

  6. Re: Brainwood - Brett vorm Kopf

    Autor: Fips der Affe 04.06.09 - 16:40

    Heitmanns Signaturchen schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Der boost geht aber nur, wenn du Java6 drauf hast.


    So ein Unsinn! Vielleicht würde aber dein Gehirn arbeiten, wenn du Java6 mal darauf installieren würdest.

    Und du kannst sogar eine Art "ReadyBoost" für Windoof XP haben. Z.B. mit einem Progrämmchen namens eBoostr.


  7. Re: Turbomemory - das hatten wir doch schonmal...

    Autor: nie (Golem.de) 04.06.09 - 16:46

    TurboMemory ist ein für das Betriebssystem transparenter Festplatten-Cache. Es sitzt logisch gesehen vor der Festplatte.

    Zumindest ist das mit dem TurboMemory aus Santa Rosa so. Ob Intel das für Braidwood etwas schlauer konstruiert hat, ist noch nicht bekannt.

    TurboMemory floppte vor allem, weil der Cache mit maximal 4 GByte (verkauft wurden nur 1-2 GByte) viel zu klein war und die Festplatten sehr schnell schneller ;) wurden.

    Cacheing an sich ist aber keine schlechte Idee, nur kann das das RAM immer noch am schnellsten. Aber für Überraschungen ist Intel immer gut, vor allem, wenn sie sich schon mal eine blutige Nase geholt haben ;)

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  8. Re: Turbomemory - das hatten wir doch schonmal...

    Autor: irata 04.06.09 - 17:04

    8 Kerne?
    Wie wärs mit 864 Kerne und 768 GB RAM?

    Weiß nicht genau wie das läuft, aber es wird schon einen Grund geben, daß die sowas bauen.


    Transputer kenn ich nur theoretisch, hab leider nie einen gesehen.
    Anno dazumal, als Parallelrechner noch exotisch klang... außer bei Supercomputer, da war das schon lange Standard ;-)

  9. Re: Brainwood - Brett vorm Kopf

    Autor: blaub4r 04.06.09 - 20:20

    made my day :)))))) 111elf111


    Diese Antwort Liebe ich :P .


    Man merkt auf der Stelle das es dir Spass macht auf so gescheite Fragen bzw. Feststellungen zu Antworten.


    mfg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29