1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Tauschbörsennutzer…
  6. Thema

Unwissenheit...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: ...der dumme (bzw der ehrliche)

    Autor: ja okay 05.06.09 - 15:44

    stimmt, weile alle anderen haben sowie so ne modifiaktion, das sie nur ziehen :D

  2. Re: Der Angeklagte ist solange unschuldig...

    Autor: 0o9i8u7z 05.06.09 - 16:51

    Speckknödel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du meinst also, wenn einer mitbekommt, daß jemand
    > 100 Mrd. Euro in eine eigentlich bankrotte Bank
    > "investiert", obwohl es nicht sein Geld ist, aber
    > trotz dieser Kenntnis nichts dagegen unternimmt,
    > ist er zu recht dran?

    Streiche den Teil "trotz deiner Kenntnis", dann sind wir einer Meinung. Exakt diesen Teil habe ich noch extra bei meinem Beispiel ausgeklammert! Natürlich gehört er für das Beziehen belangt (falls es sich um z.B. KiPo-Inhalte handelt), aber fürs Verteilen, naja...

    Die Verantwortlichen, die mehrere Millionen (Milliarden?) in eine bankrotte Bank in den USA investiert haben, ist eine ganz andere Geschichte. Die wussten das sie bankrott waren, trotzdem investierten sie auf gut Glück. Unwissenheit vor Strafe schützen heißt, dass die Strafe trotz Unkenntnis, etwas Unrechtes getan zu haben belangt zu werden. Sie heißt NICHT, wenn bereits die Tätigkeit als Solche nicht wahrgenommen wurde. (Was bei z.B. Gewaltverbrechen naturgemäß äußert selten vorkommt...)

  3. 8====D~~~~

    Autor: Nütt 05.06.09 - 20:43

    DRIVE-BY PWNAGE

  4. Re: Der Angeklagte ist solange unschuldig...

    Autor: liquidsky 07.06.09 - 02:05

    Du willst doch nicht etwa grade an unserem Rechtssystem zweifeln oder?

  5. Re: Der Angeklagte ist solange unschuldig...

    Autor: Erfahrungswerte 07.06.09 - 02:18

    Wie kommst Du darauf nicht daran z8u zweifeln, noch nie ein Verfahren anstrengen müssen?

  6. Re: Unwissenheit...

    Autor: spanther 07.06.09 - 02:23

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... schützt vor Strafe nicht. Das sollte man
    > inzwischen wissen! Abgesehen davon ist
    > vorgebrachtes Unwissen häufig doch nur eine
    > Schutzbehauptung.


    Auch irgendwie scheiße diese Regelung. Man stelle sich vor jemand kommt in das Land und wird dann eingesperrt, weil er ein Gesetz nicht kannte...
    Muss man also förmlich Jurist werden, nur um nicht Angst haben zu müssen für etwas wovon man garnichts wusste in den Bau zu wandern?
    Ebenso geltend für Einheimische Bürger, welche sicher nicht das gesamte Gesetzbuch auswendig kennen, soviele Gesetze wie es gibt...

    Das ist doch total unübersichtlich gehalten und schwammig formuliert, der Scheiß!

  7. Re: Unwissenheit...

    Autor: iJones 07.06.09 - 11:17

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... schützt vor Strafe nicht. Das sollte man
    > inzwischen wissen! Abgesehen davon ist
    > vorgebrachtes Unwissen häufig doch nur eine
    > Schutzbehauptung.


    Hast du den Beitrag gelesen? Im vorliegenden Fall schützt ihn diese Unwissenheit schon vor einer Strafe. Es wird unterschieden, ob etwas unter Vorsatz geschieht. Ich denke der Benutzer einer Software hat in den seltensten Fällen genaue Kenntnisse über die interne Funktionsweise. Man darf hier nicht von sich auf andere schließen mit dem Kentnisstand auf andere schließen. Nicht jeder normale Nutzer hat eine Ausbildung im IT-Umfeld oder ein Informatikstudium genossen. Dies hier ist ein Forum für Leute, die sich speziell für IT interessieren. Man darf aber in der Gesamtbevölkerung davon ausgehen, dass sich nur ein sehr geringer Anteil für IT interessiert. Ich selber nutze keinerlei solcher Downloadmethoden (P2P). Wenn ich eine Software herunterlade, dann direkt beim Hersteller. So kann ich zumindest sicher sein, dass sie nicht verändert wurde.

  8. Re: Unwissenheit...

    Autor: blork42 08.06.09 - 10:47

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sepps Rache schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... schützt vor Strafe nicht. Das sollte
    > man
    > inzwischen wissen! Abgesehen davon
    > ist
    > vorgebrachtes Unwissen häufig doch nur
    > eine
    > Schutzbehauptung.
    >
    > Auch irgendwie scheiße diese Regelung. Man stelle
    > sich vor jemand kommt in das Land und wird dann
    > eingesperrt, weil er ein Gesetz nicht kannte...
    JA geil, das erinnert mich an ... CAAAARL ?

    kennsu kennsu ?
    http://www.youtube.com/watch?v=jKiBRWAiZn8

  9. Re: Unwissenheit...

    Autor: spanther 08.06.09 - 20:08

    blork42 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JA geil, das erinnert mich an ... CAAAARL ?
    >
    > kennsu kennsu ?
    > www.youtube.com

    LOL! Geil XD
    Aber das is ja was völlig anderes, wenn man jemanden umbringt! Natürlich sollte das echt JEDER wissen... xD
    Ich ging eher von anderen Dingen aus...
    Es gibt ja auch Gesetze, die zwar existieren, aber so in der Form garkeinen Sinn ergeben! :-)

  10. Re: Der Angeklagte ist solange schuldig...

    Autor: Ainer v. Fielen 02.09.09 - 16:15

    ...bis er seine Unschuld bewiesen hat!

    Zumindest nach der Bundestagswahl könnte es so nach der Vorstellung etlicher CDU-Politiker sein. Man muss ja schliesslich die Verfassung der Lebenswirklichkeit anpassen, und eine Verfassungsänderung ist somit nichts verwerfliches!

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  11. Re: Unwissenheit...

    Autor: Der Kaiser! 03.09.09 - 16:38

    > Es ist ein ganz alter Grundsatz im Recht, dass Unwissen eben nicht vor Strafe schützen darf. Wäre das so, würde auf einmal jeder behaupten "Habe ich nicht gewusst" und würde damit durchkommen.
    Das gilt aber nicht für Aktionäre!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  12. Re: Irgendwie hat die Bahn...

    Autor: Der Kaiser! 07.09.09 - 00:18

    > stimmt, machen wir ...
    War das nicht die Telekom?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  13. Re: Der Angeklagte ist solange unschuldig...

    Autor: Der Kaiser! 07.09.09 - 00:36

    > Wie kommst Du darauf nicht daran z8u zweifeln, noch nie ein Verfahren anstrengen müssen?
    Das war Ironie.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: Der Angeklagte ist solange unschuldig...

    Autor: Der Kaiser! 07.09.09 - 00:37

    > Du willst doch nicht etwa grade an unserem Rechtssystem zweifeln oder?
    "Wiederstand ist zwecklos! Sie werden assimliert werden!"

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Der Angeklagte ist solange schuldig...

    Autor: Der Kaiser! 07.09.09 - 00:40

    > Zumindest nach der Bundestagswahl könnte es so nach der Vorstellung etlicher CDU-Politiker sein. Man muss ja schliesslich die Verfassung der Lebenswirklichkeit anpassen, und eine Verfassungsänderung ist somit nichts verwerfliches!
    "Wir machen uns die Welt. Widdewidde wie sie uns gefällt!"

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  16. Re: Der Angeklagte ist solange schuldig...

    Autor: spanther 07.09.09 - 04:03

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir machen uns die Welt. Widdewidde wie sie uns gefällt!"

    Ein weiterer Grund nicht allem Scheiß zu folgen, sondern den gesunden Menschenverstand auch weiterhin zu nutzen und gegen Mist anzugehen bzw. ihn zu ignorieren. In Form von Gesetzen die Schwachsinn sind zB. einfach Ungehorsamkeit leisten und drauf scheißen.
    Die Macht geht von der Obrigkeit nur solange aus, wie die Untertanen folgen. Wenn sich alle dagegen sträuben, dann wird die Obrigkeit welche eine Minderheit darstellt nichts mehr machen! :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scrum-Master (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standtorte
  2. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Firewall- und Netzwerkengineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
  4. Senior IT-Projektmanager (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. A Plague Tale: Requiem, Far Cry 6, Age of Empires IV)
  2. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  3. 49,37€ (Tiefstpreis, UVP 79,99€)
  4. 11,99€ (statt 24,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.


  1. 09:00

  2. 13:51

  3. 13:41

  4. 13:11

  5. 12:24

  6. 11:39

  7. 11:03

  8. 09:00