1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE-Entwickler verärgert über Apple

wie jetzt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie jetzt?

    Autor: krobi 29.04.05 - 10:23

    also ganz kapier ich den typen nicht

    auf der einen seite redet er davon das apple nicht mit dem kde team zusammenarbeiten und auf der anderen seite sagt er ja selbst das apple jawohl mit dem kde team zusammen arbeitet.

    und nur weil apple eben halt mal alles so schreibt wie sie es eben gern hätten braucht man doch wirklich nicht jetzt blöd rumtun. warum soll apple rücksicht auf kde nehmen wenn kde auch keine rücksicht auf apple nimmt.

    so ist eben das spiel, apple haltet sich an die lizenzen und passta - wo gibs da was zu meckern - also lieber herr dev sei nicht beleidigt machs einfach besser ;-)

  2. Re: wie jetzt?

    Autor: Otto d.O. 29.04.05 - 10:33

    Aus einem grossen Sourcecode-Paket die einzelnen Änderungen herauszukratzen ist extrem mühsam. Apple könnte einzelne Änderungen an das KHTML-Team weitergeben, damit die sehen können, was getan wurde, wie und warum. Apple tut das nicht, und das ist nicht nur unfreundlich, sondern auf lange Sicht auch dumm, da sich dann KHTML und Safari auseinanderentwickeln werden und die Synergie-Effekte (die sich für Apple in Form von eingesparter Entwicklungszeit und besserer Qualität bemerkbar machen würden) fallen weg. Und irgendwann hauen die KHTML-Typen vielleicht überhaupt den Hut drauf und KDE steigt auf Gecko um. Und dann steht Safari noch alleiner als allein da, und es gibt noch ein paar Webseiten mehr, die Safari nicht korrekt rendert, weil die Leute früher mit KHTML getestet haben und jetzt eben nicht mehr. (Und das ist nicht nur reine Theorie, ich bin erst vor wenigen Tagen auf ein Problemchen gestossen, das nur KHTML und Safari betroffen hat, nicht aber FF, IE und Opera)








    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ganz kapier ich den typen nicht
    >
    > auf der einen seite redet er davon das apple nicht
    > mit dem kde team zusammenarbeiten und auf der
    > anderen seite sagt er ja selbst das apple jawohl
    > mit dem kde team zusammen arbeitet.
    >
    > und nur weil apple eben halt mal alles so schreibt
    > wie sie es eben gern hätten braucht man doch
    > wirklich nicht jetzt blöd rumtun. warum soll apple
    > rücksicht auf kde nehmen wenn kde auch keine
    > rücksicht auf apple nimmt.
    >
    > so ist eben das spiel, apple haltet sich an die
    > lizenzen und passta - wo gibs da was zu meckern -
    > also lieber herr dev sei nicht beleidigt machs
    > einfach besser ;-)


  3. Re: wie jetzt?

    Autor: torg 29.04.05 - 10:37

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ganz kapier ich den typen nicht

    ja, das merkt man. lies den artikel nochmal.
    das problem ist, dass apple vollen zugriff auf das kde-cvs hat und somit alles nutzen kann, was in der kde an code vorhanden ist. gleichzeitig liefert apple aber nur zeug, was praktisch überhaupt nicht in der kde, bzw im konqueror nutzbar ist, weil apple das zeug absichtlich so programmiert, dass es nur im safari läuft, anstatt die teile, die eigentlich überall laufen, einzeln auszugliedern und so auch für den konqueror nutzbar zu machen.

    oder um es einfacher auszudrücken: apple holt sich die rosinen aus dem kuchen, liefert aber nur kirschkerne zurück. und das auch nur, weil sie dazu durch die lgpl verpflichtet sind.


  4. Re: wie jetzt?

    Autor: lilili 29.04.05 - 10:41

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ganz kapier ich den typen nicht
    >
    > auf der einen seite redet er davon das apple nicht
    > mit dem kde team zusammenarbeiten und auf der
    > anderen seite sagt er ja selbst das apple jawohl
    > mit dem kde team zusammen arbeitet.

    Wenn ich einen Haufen Sperrmüll mit ein paar brauchbaren Kleinigkeiten bei Dir vor der Haustür ablade sprichst Du dann auch von Zusammenarbeit?

  5. Re: wie jetzt?

    Autor: Apple User 29.04.05 - 10:41

    torg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > krobi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > also ganz kapier ich den typen nicht
    >
    > ja, das merkt man. lies den artikel nochmal.
    > das problem ist, dass apple vollen zugriff auf das
    > kde-cvs hat und somit alles nutzen kann, was in
    > der kde an code vorhanden ist. gleichzeitig
    > liefert apple aber nur zeug, was praktisch
    > überhaupt nicht in der kde, bzw im konqueror
    > nutzbar ist, weil apple das zeug absichtlich so
    > programmiert, dass es nur im safari läuft, anstatt
    > die teile, die eigentlich überall laufen, einzeln
    > auszugliedern und so auch für den konqueror
    > nutzbar zu machen.
    >
    > oder um es einfacher auszudrücken: apple holt sich
    > die rosinen aus dem kuchen, liefert aber nur
    > kirschkerne zurück. und das auch nur, weil sie
    > dazu durch die lgpl verpflichtet sind.
    >
    >

    Best Thread Ever :)

  6. Re: wie jetzt?

    Autor: krobi 29.04.05 - 10:43

    das mit den darstellungsproblemen ist aber ein allgemeines von webbrowser. ie, opera und die gecko engine browser stellen gern sachen anders da. ist eben so, da wird kthml/safari keiner ausnahmen machen, wie soll den das überhaupt funktionieren?

    da gabs vor kurzem ein interessanten interview mitn opera chef über standards usw, solltest dir mal anhören - sehr interessant bezüglich "standard" und was wirklich im web verwendet wird usw usw.

    ich weiß wie mühesam es sein kann code-teile herauszupicken, aber soll apple lieber einen halbherzigen browser in sein system integrieren das keinerlei nutzen von betriebssystem zieht?

    währe das die bessere lösung? ich meine es wird bemängelt das apple die khtml engine an sein betriebssystem angleicht und dementsprechend umschreibt, na und? das macht doch jeder, man könnte auch anders sagen das kthml team schreibt apple code so um das er auf linux funktioniert - den wer jetzt was wie und wo entwickelt hat lässt sich sowieso nicht nachvollziehen.

    weiters wenn das khtml team probleme mit apple hat, dann sollen die da bitte mit apple direkt klären und so blöd herumzuheulen in der öffentlichkeit zeigt wieder mal dass das wohl leute sind die keine ahnung von busines haben.

    man redet das untereinander aus, so das die öffentlichkeit nix mitkreagt. und man heult ned öffentlich rum, der typ bekommt wohl seinen mund nicht auf wenn er mit den apple chefitäten redet. bzw hat überhaupt jemals einer von kthml team mit einem apple chef über das problem persönlich geredet? sicher nicht, also die jungs sollen sich mit apple zamsetzen und drüber reden und das unter 4 augen.

  7. Re: wie jetzt?

    Autor: krobi 29.04.05 - 10:44

    laut gpl alles legitim und legal

    wo ist das problem? du kannst auch auf jeden öffentlich zugängien cvs gehen den code dort nehmen und ding machen.

    das ist so, du musst nur den code dann wieder zur verfügung stellen - was sie ja auch tun. es sagt keiner das dein "neuer" code kompatiblen mit dem "alten" code sein muss.

  8. Re: wie jetzt?

    Autor: cb 29.04.05 - 10:53

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es sagt
    > keiner das dein "neuer" code kompatiblen mit dem
    > "alten" code sein muss.

    Ist das dann noch Zusammenarbeit oder einfach nur legal?

    cb

  9. Re: wie jetzt?

    Autor: SuXi 29.04.05 - 11:00

    cb schrieb:
    > Ist das dann noch Zusammenarbeit oder einfach nur
    > legal?
    >
    > cb


    ist halt einfach nur noch "rechtlich okay, moralisch fürn arsch"

  10. Re: wie jetzt?

    Autor: MaX 29.04.05 - 11:13

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > ich weiß wie mühesam es sein kann code-teile
    > herauszupicken, aber soll apple lieber einen
    > halbherzigen browser in sein system integrieren
    > das keinerlei nutzen von betriebssystem zieht?
    >
    Sie sollen keinen schlechteren Browser machen, sondern öfter kleine Patches veröffentlichen und nicht alle Jubeljahre monter Patches.
    >
    > weiters wenn das khtml team probleme mit apple
    > hat, dann sollen die da bitte mit apple direkt
    > klären und so blöd herumzuheulen in der
    > öffentlichkeit zeigt wieder mal dass das wohl
    > leute sind die keine ahnung von busines haben.
    >
    Das haben sie ja schon versucht, das ist jetzt halt der zweite Schritt.

  11. Re: wie jetzt?

    Autor: Morpheus 29.04.05 - 11:23

    > ist halt einfach nur noch "rechtlich okay,
    > moralisch fürn arsch"

    tja Moral bringt keine Kohle :(
    für firmen belibt OSS weiterhin ein selbstbedienungsladen mit extrem niedrigen integrationskosten...

  12. Re: wie jetzt?

    Autor: CH 29.04.05 - 11:26

    Die Wörter Anstand und Moral sagen dir etwas?
    [ ] Ja
    [x] Nein


    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > laut gpl alles legitim und legal
    >
    > wo ist das problem? du kannst auch auf jeden
    > öffentlich zugängien cvs gehen den code dort
    > nehmen und ding machen.
    >
    > das ist so, du musst nur den code dann wieder zur
    > verfügung stellen - was sie ja auch tun. es sagt
    > keiner das dein "neuer" code kompatiblen mit dem
    > "alten" code sein muss.


  13. Re: wie jetzt?

    Autor: Volltext) 29.04.05 - 11:48

    > laut gpl alles legitim und legal

    ja sicher. ändert aber nichts an der tatsache dass apple sich die rosinen rauspickt, nichts zurück gibt und einseitig profitiert. das müssen sie sich bei einem solchen verhalten ankleben lassen. und dann weiß man auch was man von apple zu halten hat.

  14. Re: wie jetzt?

    Autor: Otto d.O. 29.04.05 - 12:03

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das mit den darstellungsproblemen ist aber ein
    > allgemeines von webbrowser. ie, opera und die
    > gecko engine browser stellen gern sachen anders
    > da. ist eben so, da wird kthml/safari keiner
    > ausnahmen machen, wie soll den das überhaupt
    > funktionieren?

    Das ist schon klar, aber KHTML und Safari sollte hier an einem Strang ziehen. Wenn meine Seiten auf dem Safari richtig gerendert werden, dann vielleicht auch deshalb, weil ich sie vorher mit dem Konqui getestet habe. Ich werde mir aber keinen Mac nur zum Safari-Testen kaufen.

    > ich weiß wie mühesam es sein kann code-teile
    > herauszupicken, aber soll apple lieber einen
    > halbherzigen browser in sein system integrieren
    > das keinerlei nutzen von betriebssystem zieht?

    Überhaupt nicht. Apple soll den Safari so gut machen, wie es nur geht. Nur sollte Apple halt die Änderungen, die für KHTML interessant sind, auch wieder _leicht_ zugänglich machen, damit KHTML und Safari langfristig an einem Strang ziehen können.

    > währe das die bessere lösung? ich meine es wird
    > bemängelt das apple die khtml engine an sein
    > betriebssystem angleicht und dementsprechend
    > umschreibt, na und? das macht doch jeder, man
    > könnte auch anders sagen das kthml team schreibt
    > apple code so um das er auf linux funktioniert -
    > den wer jetzt was wie und wo entwickelt hat lässt
    > sich sowieso nicht nachvollziehen.

    Also bitte, in diesem konkreten Fall ist eindeutig klar, dass KHTML zuerst da war.

  15. Re: wie jetzt?

    Autor: Tbien 29.04.05 - 12:12

    torg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder um es einfacher auszudrücken: apple holt sich
    > die rosinen aus dem kuchen, liefert aber nur
    > kirschkerne zurück. und das auch nur, weil sie
    > dazu durch die lgpl verpflichtet sind.

    Das ist doch Bloedsinn... Wenn das KDE-Team Probleme hat, die auf die MacOSX API angepassten KHTML-Aenderungen wieder auf Linux zu portieren, dann hat Apple prinzipiell umgekehrt genau das gleiche Problem.

    Die KDE-Leute koennen in den Apple SourceCode Drops genauso Rosinenpickerei betreiben, wie Apple in den KHTML Sourcen. Apple entwickelt WebCore nunmal fuer MacOSX und nicht, um den Konqueror besser zu machen.

    Der erste Kommentar auf der Blog-Seite ist uebrigens sehr interessant...

  16. Re: wie jetzt?

    Autor: Jens_ 29.04.05 - 12:50

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > könnte auch anders sagen das kthml team schreibt
    > apple code so um das er auf linux funktioniert -
    > den wer jetzt was wie und wo entwickelt hat lässt
    > sich sowieso nicht nachvollziehen.

    [_] Du hast Ahnung, wovon du redest.

    http://webcvs.kde.org

    > weiters wenn das khtml team probleme mit apple
    > hat, dann sollen die da bitte mit apple direkt
    > klären und so blöd herumzuheulen in der
    > öffentlichkeit zeigt wieder mal dass das wohl
    > leute sind die keine ahnung von busines haben.

    *sigh* Wer nicht einmal weiss, wie man "Business" schreibt, hat wohl auch nicht viel Ahnung davon. Und wer nicht weiss, dass es den KDE-Leuten überhaupt nicht um "Business" geht, ebenfalls wahrscheinlich nicht.

    > man redet das untereinander aus, so das die
    > öffentlichkeit nix mitkreagt.

    In proprietären Projekten, vielleicht.

    > bzw hat überhaupt jemals einer von kthml team mit
    > einem apple chef über das problem persönlich
    > geredet?

    Das ist bereits mehrfach und ausführlich passiert.

    > sicher nicht, also die jungs sollen sich mit apple
    > zamsetzen und drüber reden und das unter 4 augen.

    Was ist "zamsetzen"?
    Warum hat deiner Meinung die Öffentlichkeit kein Recht zu erfahren, was da los ist?

    --
    Jens

  17. Re: wie jetzt?

    Autor: Anony Maus 29.04.05 - 13:24

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > laut gpl alles legitim und legal
    >
    > wo ist das problem? du kannst auch auf jeden
    > öffentlich zugängien cvs gehen den code dort
    > nehmen und ding machen.
    >

    Das Problem, ist jetzt keines mehr. Es wurde klar gestellt, daß Apple nichts für die KHTML Weiterentwicklung tut. Das ist gut und da sollte man auch in Zukunft darauf hinweisen.

    Das Apple langfristig sich mit so einem Verhalten eher schadet, ist klar. Aber das haben dir auch schon andere sehr gut erklärt.

    Legal und legitim ist das was Apple macht. Das bestreitet ja auch keiner. Nützlich und wirklich fair ist es nicht und das ist jetzt klar gestellt. Nicht mehr und nicht weniger.

  18. Re: wie jetzt?

    Autor: Chaoswind 29.04.05 - 13:37

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auf der einen seite redet er davon das apple nicht
    > mit dem kde team zusammenarbeiten und auf der
    > anderen seite sagt er ja selbst das apple jawohl
    > mit dem kde team zusammen arbeitet.

    Nein, er sagt das Apple Vertragliche Pflichten erfüllt und Code-Brocken hinschmeisst. Das ist keine zusammenarbeit.

    > und nur weil apple eben halt mal alles so schreibt
    > wie sie es eben gern hätten braucht man doch
    > wirklich nicht jetzt blöd rumtun. warum soll apple
    > rücksicht auf kde nehmen wenn kde auch keine
    > rücksicht auf apple nimmt.

    Irgendwie sind die Beschwerden von Apple das die KDE-Leute so schlecht ihren Code mit aller Welt teilt an mir vorbei gegangen.

    > so ist eben das spiel, apple haltet sich an die
    > lizenzen und passta - wo gibs da was zu meckern -
    > also lieber herr dev sei nicht beleidigt machs
    > einfach besser ;-)

    Das macht er :>

  19. Re: wie jetzt?

    Autor: Birdy 29.04.05 - 13:42

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ganz kapier ich den typen nicht

    Dann hilft dir vielleicht das (von zack Rusin) weiter:

    "Listen, all I’m saying is that there is no real cooperation between Apple and KDE. Your post is longwinded and doesn’t really say anything with which I’d disagree.

    Did KHTML become better as a result of Apple using it? Yes of course. KHTML became a lot, lot better as a result of patches we merged from Apple folks. And you know what? We’ve been quiet for almost two years. No one mentioned anything because we all hoped. We still do and always will. Everytime people complained about KDE developers being lazy and not merging patches from the great Apple guys we just took it. This time I simply refused to sit back and look at another /. discussion on Safari and KHTML cooperation.

    And I said already: Apple doesn’t have to work with us, it’s their right. But it is also my right to not be happy about it, to not be smiling and keep pretendeing everything is peachy so don’t try to force me to keep doing that. I feel like we did everything we could. The ball was, is and always will be in Apple’s hands. Maybe someday I’ll be privilidged enough to see or maybe even understand their perspective but right now I am not a happy camper."

  20. Re: wie jetzt?

    Autor: Chaoswind 29.04.05 - 13:42

    krobi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist so, du musst nur den code dann wieder zur
    > verfügung stellen - was sie ja auch tun. es sagt
    > keiner das dein "neuer" code kompatiblen mit dem
    > "alten" code sein muss.

    Darum geht es nicht. Es geht darum das Apple sich die Rosinen rauspickt, den Kuchen mit Kleister ueberschuettet und dann behauptet alle waeren tolle Freunden und man wuerde sich ja so gut verstehen.

    Apple prahlt gross damit das sie der Community was zurueck geben, nur ist das halt nicht wirklich der Fall.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Thoraxklinik-Heidelberg gGmbH, Heidelberg
  2. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main
  3. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  4. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  2. 77,97€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Racing Promo & Angebote der Woche (u. a. Nascar Heat 5 für 11€, Valentino Rossi: The Game...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de