Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google will maschinelle Übersetzungen…

Während MS nur scheffelt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Während MS nur scheffelt ...

    Autor: IchPaterJochenSein 10.06.09 - 10:34

    Während Projekte von Microsoft nur das Geldscheffeln als einzige Intention haben, wird das durch mich umgesetzte Geld bei Google wenigstens in Gesellschaftswichtige Projekte reinvestiert, die allen Menschen zugute kommen, aber eben kaum Gewinne versprechen. Google bringt solche Dinge auf den Markt, Microsoft würde das nicht tun. Da kann Bing noch so gut werden, mein Gewissen sagt mir ich sollte weiterhin Google durch meine Nutzung unterstützen, dann werden sie uns auch in Zukunft weiterhin solche schönen Sachen wie das Translator Toolkit schenken.

  2. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: talker 10.06.09 - 10:42

    Aber das stimmt doch so auch nicht. Es gibt doch auch von MS viele kostenlose Tools, die frei verfügbar sind und man diese sogar für kommerzielle Projekte nutzen darf, z.B. die ganzen Express Editions für alles mögliche.

  3. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: Bouncy 10.06.09 - 10:44

    IchPaterJochenSein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Während Projekte von Microsoft nur das
    > Geldscheffeln als einzige Intention haben, wird
    > das durch mich umgesetzte Geld bei Google
    > wenigstens in Gesellschaftswichtige Projekte
    > reinvestiert, die allen Menschen zugute kommen,
    > aber eben kaum Gewinne versprechen. Google bringt
    > solche Dinge auf den Markt, Microsoft würde das
    > nicht tun. Da kann Bing noch so gut werden, mein
    > Gewissen sagt mir ich sollte weiterhin Google
    > durch meine Nutzung unterstützen, dann werden sie
    > uns auch in Zukunft weiterhin solche schönen
    > Sachen wie das Translator Toolkit schenken.
    so ist es. und irgendwas sagt mir auch noch, ich solle google einen altar bauen und jeden tag das don't-be-evil beten...

  4. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: IchPaterJochenSein 10.06.09 - 10:51

    Den Zweck hinter diesen Express-Sachen sollte jeder mit nur etwas Grips ganz leicht selbst hinterfragen können. Abhängigkeiten zu erzeugen: Durch die Express-Editionen werden Progger angefixt: Projekte werden damit gestartet, bis die Leute merken, dass nicht alles damit geht oder das Projekt einen "erwachsenen" Status erreicht hat. In beiden Fällen wird dann das "echte" VS angeschafft und Microsoft hat es geschafft ein Projekt an seine proprietäre Plattform zu binden und zusätzlich eine überteuerte IDE zu verkaufen.

    Freien Google Apps wie das Translator Toolkit dagegen sind - wie ich bereits geschrieben habe - "gesellschafts-wichtig". Sie lassen die Welt zusammenwachsen auf einem sozialen Level. Ein Tätigkeitsfeld, dass Microsoft nicht mit der Kneifzange anfassen würde, weil dort einfach null Umsatz lauert. Aus diesem Grund sollte Google und nicht Microsoft von uns unterstützt werden.

  5. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: answerBot 10.06.09 - 11:00


    VisualStudio kaufst Du - du bekommst Libarys dazu die du mit deinem Programm weiterverkaufen kanst.

    Bei Google darfst Du nur eine API Schnittstelle nutzen - und das nur solange Google das will.

    @IchPaterJochenSein> Deine Ansicht ist nicht sehr weitsichtig. (imho!)


    PS: xCode - das "VS" für MAC ist sogar komplett umsonst.

  6. Google ist schlauer und lässt die blöden User arbeiten

    Autor: DER HONK 10.06.09 - 11:04

    IchPaterJochenSein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Während Projekte von Microsoft nur das
    > Geldscheffeln als einzige Intention haben, wird
    > das durch mich umgesetzte Geld bei Google
    > wenigstens in Gesellschaftswichtige Projekte
    > reinvestiert, die allen Menschen zugute kommen,
    > aber eben kaum Gewinne versprechen. Google bringt
    > solche Dinge auf den Markt, Microsoft würde das
    > nicht tun. Da kann Bing noch so gut werden, mein
    > Gewissen sagt mir ich sollte weiterhin Google
    > durch meine Nutzung unterstützen, dann werden sie
    > uns auch in Zukunft weiterhin solche schönen
    > Sachen wie das Translator Toolkit schenken.

    Ja stimmt google macht das schlauer die erstellen ein paar Tools mit denen dann die User die Arbeit für Google erledigen. Google braucht sich dann nur zurücklehnen und mit seinen Werbeeinblendungen Geld zu verdienen.

    Und milionen User fallen drauf rein und füllen Googles Datenbanken für lau!

  7. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: gehtdichnixan 10.06.09 - 11:06

    Boah wie böse... die kommerzielle Firma Microsoft will ja nur Geld scheffeln... achdugottwieböseundschlimm...

    ... wo lebst du eigentlich? Ich will jetzt net MS in den Himmel loben (benutz zu Haus auch nur Linux aber auf der Arbeit bin ich mit Win7RC sehr zufrieden) aber das ist nunmal kein Wohlfahrtsverein und es ist ja wohl klar dass die Geld verdienen wollen...

  8. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: samenkorn 10.06.09 - 11:07

    answerBot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >(...)
    > PS: xCode - das "VS" für MAC ist sogar komplett
    > umsonst.

    lööl... ja und? dafür kostet beim MAC jeder furz geld...


  9. Re: Google ist schlauer und lässt die blöden User arbeiten

    Autor: user 10.06.09 - 11:55

    Google schafft mit seinen vielen meist kostenlosen Apps sehr gute Tools für den täglichen Gebrauch am PC und anderen internetfähigen Endgeräten.
    Meistens sehr benutzerfreundliche und einfache Sache.
    Sowas zu entwickeln schaffen andere nicht bzw. verlangen viel Geld dafür.
    Mit Werbung wird das Ganze gegenfinanziert, da das die Haupteinnahmequelle von Google ist. Also liegt es nur im Interesse von Google möglichst vielen Leuten gute Software/Anwendungen kostenlos zur Verfügung zu stellen damit diese hin und wieder auf den Googleseiten etwas Werbung sehen. Und was man bei Google kostenlos bekommt funktioniert teilweise besser als bei anderen kostenpflichtigen Angeboten - jedenfalls habe ich sonst nirgendwo die Ausfallsicherheit und Geschwindigkeit und den Speicherplatz für umsonst.

    Und selbst die Übersetzung ist doch eine Tolle Sache. Ist doch schön, wenn die Maschinen von uns etwas lernen können ;)

  10. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: Bouncy 10.06.09 - 12:13

    gehtdichnixan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber das ist nunmal kein
    > Wohlfahrtsverein und es ist ja wohl klar dass die
    > Geld verdienen wollen...
    aber google ist natürlich ganz anders,
    IchPaterJochenSein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie lassen die Welt zusammenwachsen auf einem sozialen Level.
    *kaputtlach* :D

  11. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: blabla 10.06.09 - 12:59

    naja das die lizenzen sind meines wissens günstiger als bei windows oO

  12. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: Googol 10.06.09 - 13:33

    Ich lasse es, mich heute lautstark über Microsoft aufzuregen und komme gleich zur Krake:
    <ironie>
    Natürlich ist Google ein absoluter Menschenfreund. Die Mitarbeiter können einen Tag pro Woche in eigene Projekte invesieren, Betriebskindergarten, und so fort.
    Und das alles rein werbefinanziert. Und dass sie YouTube aufkaufen konnten, dass haben sie auch durch Werbung finanziert. Ich meine, wo sollen sonst die Millarden herkommen. Und das auf Golem.de das google-analytics.com und doubleclick.net (aufgekaufte Tochterfirma) Script mit geladen wird ist auch ein reiner Zufall.
    </ironie>
    Mensch Junge, aufwachen! Google hat ein anderes Geschäftsmodel, ist aber in Wahrheit viel geldgeiler als Microsoft. Microsoft macht transparente Scheiße. Google macht das ohne Transparenz!

  13. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: IchPaterJochenSein 10.06.09 - 14:03

    Google und nicht transparent? Du selbst hast das Beispiel gebracht! Was Google macht, kann anhand des HTML und der Skripte die geladen werden nachgeprüft werden. Von jedem. Microsoft dagegen ist eine absolute Black-Box.

    Weiterhin ist bekannt, dass Microsoft die höchsten Dividenden-Ausschüttungen in der IT-Industrie praktiziert. Ich finanziere also mit Geld für buggy MS-Schrott die goldenen Wasserhähne von irgendwelchen Anlegern.

    Microsoft schafft kaum Mehrwert für die Allgemeinheit, nur für eine höhergestellte Minderheit. Google dagegen schafft einen - von jedem Menschen auf der Welt - zugänglichen Mehrwert.

    Diese einfachen Zusammenhänge sollten jedem klar werden, der nur eine Sekunde darüber nachdenkt.

  14. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: IchPaterJochenSein 10.06.09 - 14:08

    Jede API, die irgendwo genutzt wird, wird in deinem Endprodukt auf irgend eine Weise "weiter verkauft". Da dein Code den Framework-Code nutzt, verkaufst du also auch teilweise diesen. Das ist und war schon immer Sinn von APIs und Frameworks. Und das ist bei den Google-APIs nicht anders. GWT, die AppEngine und Android sind sehr gute Beispiel dafür, dass nicht meine Ansichten _nicht__sehr__weitsichtig_ sind, sondern deine offensichtlich nur durch absolute Kurzsichtigkeit zustandekommen konnten.

  15. Re: Während MS nur scheffelt ...

    Autor: IchPaterJochenSein 10.06.09 - 14:11

    Das Geld, das du denen gibst, geben die in einem unanständigen Umfang fast direkt an ihre Anleger weiter. Keine andere Firma in der IT-Branche leistet sich ein solch unanständiges Verhalten gegenüber ihren Kunden. Niemand hat etwas gegen Profit, aber dann soll bitte auch etwas in die Verbesserung der Produkte, für die ich Zahle zurückfließen. Und das ist ganz offensichtlich nicht der Fall: für die Verbesserung von Vista werden alle schon wieder ordentlich zur Kasse gebeten! Das ist ein unglaublich freches Abzockerverhalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00