Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell plant Open-Source-App-Store

Bestimmt voll mit Mono-Dreck

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: nomono 10.06.09 - 10:37

    Novell lässt doch keine Gelegenheit aus, Linux mit Micro$oft-Patenten zu infizieren. Das drücken die überall rein.

  2. Deshalb wurde Suse auch von hier verbannt...

    Autor: Verbannung 10.06.09 - 10:42

    nunmehr Debian und Ubuntu.

  3. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: hb 10.06.09 - 10:53

    nomono schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Novell lässt doch keine Gelegenheit aus, Linux mit
    > Micro$oft-Patenten zu infizieren.

    Welches Patent meinst du? Achso, du wolltest nur trollen.

  4. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: nomono 10.06.09 - 10:58

    hb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nomono schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Novell lässt doch keine Gelegenheit aus,
    > Linux mit
    > Micro$oft-Patenten zu infizieren.
    >
    > Welches Patent meinst du? Achso, du wolltest nur
    > trollen.

    Wenn es keine Patente gäbe, warum hat dann Novell einen Patentdeal mit M$ abschließen müssen?

  5. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: hb 10.06.09 - 10:59

    Für den Mono-Kern musste es keinen Patentdeal abschließen.

  6. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: nomono 10.06.09 - 11:06

    hb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für den Mono-Kern musste es keinen Patentdeal
    > abschließen.

    Das weiß man nicht.

  7. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: hb 10.06.09 - 11:13

    Du weisst das vielleicht nicht. Jemand, der sich die Lizenzlage anschaut, anstatt nur rumzutrollen, weiss das.

  8. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: nomono 10.06.09 - 11:19

    hb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weisst das vielleicht nicht. Jemand, der sich
    > die Lizenzlage anschaut, anstatt nur rumzutrollen,
    > weiss das.

    Was soll die Lizenzlage sagen? Das Mono-Projekt hat GPL gewählt, nicht M$. Deswegen ist es also noch lange nicht patentfrei.

  9. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: hb 10.06.09 - 11:25

    > Was soll die Lizenzlage sagen?

    Die für Mono und darauf aufbauende Applikationen benötigten Teile von .NET sind ECMA/ISO standardisiert und unter RAND Bedingungen nutzbar (das kau ich dir jetzt nicht vor, schau selbst bei Wikipedia nach), und zusätzlich "royalty-free".

    Vielleicht schaust du das nächste Mal selbst nach, wie eigentlich die Fakten-Lage ist, bevor du gegen FOSS Projekte Stimmung machst.

  10. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: std 10.06.09 - 11:26

    dürfen denn ecma-standards, wie bspw. c# und das .net framework bzw. die cli, patentiert sein?

    siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Common_Language_Infrastructure

  11. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: nomono 10.06.09 - 11:28

    hb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was soll die Lizenzlage sagen?
    >
    > Die für Mono und darauf aufbauende Applikationen
    > benötigten Teile von .NET sind ECMA/ISO
    > standardisiert

    MP3 ist auch ISO-Standard und proprietär und patentbelastet.

    > und unter RAND Bedingungen nutzbar
    > (das kau ich dir jetzt nicht vor, schau selbst bei
    > Wikipedia nach), und zusätzlich "royalty-free".
    >
    > Vielleicht schaust du das nächste Mal selbst nach,
    > wie eigentlich die Fakten-Lage ist, bevor du gegen
    > FOSS Projekte Stimmung machst.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Reasonable_and_Non_Discriminatory_Licensing

    "RAND is also in conflict with free software as this is often offered for no fee at all and most often with no way to track any distribution or even the "customer base". Whoever does use the software is granted the rights of the copyright holders for the code via some license like the GPL for free. Other rights like patent rights and similar are generally not covered with this. If a user of such software thinks he needs more rights from third parties, then he has to care for this on his own. A RAND licensing for such other rights might still ease his operations but it just negates the freeness of a particular piece of software — written and licensed free but still in need for charges. Providing really free software for a standard that incorporates RAND components therefore is a problem for the free and open source community."

  12. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: hb 10.06.09 - 11:33

    nomono schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MP3 ist auch ISO-Standard und proprietär und
    > patentbelastet.

    Hast du verstanden, was RAND bedeutet? Offensichtlich nicht.

    > "RAND is also in conflict with free software as
    > this is often offered for no fee at all and most
    > often with no way to track any distribution or
    > even the "customer base".
    [...]
    > written and licensed free but still in
    > need for charges.

    Was genau hast du an "royalty-free" nicht verstanden?

    Richtig, RAND Lizenzen sind Lizenzen mit einheitlicher Gebürenregelung, sogenannte Bezahl-Standards. Und die Gebühr im Falle von .NET lautet: NICHTS.

    Genau genommen ist ein gebürenfreier RAND Standard die beste Absicherung, die ein FOSS Projekt haben kann. Davon können Java, Python, eigentlich alle anderen Frameworks, nur träumen.

  13. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: nomono 10.06.09 - 11:36

    hb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nomono schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > MP3 ist auch ISO-Standard und proprietär
    > und
    > patentbelastet.
    >
    > Hast du verstanden, was RAND bedeutet?
    > Offensichtlich nicht.
    >
    > > "RAND is also in conflict with free software
    > as
    > this is often offered for no fee at all
    > and most
    > often with no way to track any
    > distribution or
    > even the "customer base".
    > [...]
    > > written and licensed free but still in
    >
    > need for charges.
    >
    > Was genau hast du an "royalty-free" nicht
    > verstanden?
    >
    > Richtig, RAND Lizenzen sind Lizenzen mit
    > einheitlicher Gebürenregelung, sogenannte
    > Bezahl-Standards. Und die Gebühr im Falle von .NET
    > lautet: NICHTS.
    >
    > Genau genommen ist ein gebürenfreier RAND Standard
    > die beste Absicherung, die ein FOSS Projekt haben
    > kann. Davon können Java, Python, eigentlich alle
    > anderen Frameworks, nur träumen.
    >

    So ein Quatsch.

  14. Re: Bestimmt voll mit Mono-Dreck

    Autor: hb 10.06.09 - 11:40

    > So ein Quatsch.

    Du demonstrierst die Lernfähigkeit eines typischen Trolls. Zumindest bleibst du dir treu.

  15. Re: Deshalb wurde Suse auch von hier verbannt...

    Autor: csdjgnkrjifdng 11.06.09 - 03:21

    Ubuntu installiert Mono standardmäßig. openSUSE tut das (zumindest in der KDE-Fassung) nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29