1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell plant Open-Source-App-Store

"Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: DaM 10.06.09 - 10:53

    Ist ein Store nicht eigentlich begrifflich ein Bereich, wo man Dinge, auch Programme, käuflich erwerben kann? do ut des?
    Kann man sowas bei freier Software "Store" nennen?

  2. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: Alberik 10.06.09 - 11:12

    DaM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ein Store nicht eigentlich begrifflich ein
    > Bereich, wo man Dinge, auch Programme, käuflich
    > erwerben kann? do ut des?
    > Kann man sowas bei freier Software "Store" nennen?

    Na ja, im iTunes App Store gibt's ja schließlich auch kostenlose Programme (wenn auch teilweise nur Light-Versionen oder Versionen mit Werbung). Vermutlich ist der Begriff "App Store" halt gerade "in" und würde sich für die Zielgruppe (unerfahrene Benutzer) gut eignen.

  3. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: sparvar. 10.06.09 - 11:27

    dan kann bestimmt auch opensource freeware kaufen.

  4. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: dontfeedthetrolls 10.06.09 - 11:38

    Ich glaube in dem Kontext ist "Store" eher angelehnt an "Speicher".

  5. frei wie in Freiheit, nicht wie in Freibier

    Autor: der Vorteil 10.06.09 - 12:27

    Deshalb ist auch ein Shop für freie Software nicht unlogisch.

  6. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: DeMonToll 10.06.09 - 12:28

    DaM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ein Store nicht eigentlich begrifflich ein
    > Bereich, wo man Dinge, auch Programme, käuflich
    > erwerben kann? do ut des?
    > Kann man sowas bei freier Software "Store" nennen?


    Naja... Open Source bedeutet nicht zwangsläufig das es kostenlos ist. Denn es bedeutet ja nur das der Quelltext einsehbar ist. Und je nacheme unter welcher Lizenz die Software veröffentlicht wird bestehen auch unterschiede zum "Anpassen und Veröffentlichen" der Software. Es gibt sehr viele Open Source Programme die man Kostenpflichtig erwerben muss.

    Deshalb: Open Source != zwangsläufig Kostenlos


    so long

    DeMon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  2. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

  3. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
    K-ZE
    Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

    Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.


  1. 15:19

  2. 15:03

  3. 14:26

  4. 13:27

  5. 13:02

  6. 22:22

  7. 18:19

  8. 16:34