1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell plant Open-Source-App-Store

"Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: DaM 10.06.09 - 10:53

    Ist ein Store nicht eigentlich begrifflich ein Bereich, wo man Dinge, auch Programme, käuflich erwerben kann? do ut des?
    Kann man sowas bei freier Software "Store" nennen?

  2. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: Alberik 10.06.09 - 11:12

    DaM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ein Store nicht eigentlich begrifflich ein
    > Bereich, wo man Dinge, auch Programme, käuflich
    > erwerben kann? do ut des?
    > Kann man sowas bei freier Software "Store" nennen?

    Na ja, im iTunes App Store gibt's ja schließlich auch kostenlose Programme (wenn auch teilweise nur Light-Versionen oder Versionen mit Werbung). Vermutlich ist der Begriff "App Store" halt gerade "in" und würde sich für die Zielgruppe (unerfahrene Benutzer) gut eignen.

  3. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: sparvar. 10.06.09 - 11:27

    dan kann bestimmt auch opensource freeware kaufen.

  4. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: dontfeedthetrolls 10.06.09 - 11:38

    Ich glaube in dem Kontext ist "Store" eher angelehnt an "Speicher".

  5. frei wie in Freiheit, nicht wie in Freibier

    Autor: der Vorteil 10.06.09 - 12:27

    Deshalb ist auch ein Shop für freie Software nicht unlogisch.

  6. Re: "Store" & "Linux" bzw. "freie Software"???

    Autor: DeMonToll 10.06.09 - 12:28

    DaM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ein Store nicht eigentlich begrifflich ein
    > Bereich, wo man Dinge, auch Programme, käuflich
    > erwerben kann? do ut des?
    > Kann man sowas bei freier Software "Store" nennen?


    Naja... Open Source bedeutet nicht zwangsläufig das es kostenlos ist. Denn es bedeutet ja nur das der Quelltext einsehbar ist. Und je nacheme unter welcher Lizenz die Software veröffentlicht wird bestehen auch unterschiede zum "Anpassen und Veröffentlichen" der Software. Es gibt sehr viele Open Source Programme die man Kostenpflichtig erwerben muss.

    Deshalb: Open Source != zwangsläufig Kostenlos


    so long

    DeMon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. Migratec Netzwerktechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. 6,63€
  3. 29,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
    Silent Hill (1999)
    Horror in den stillen Hügeln

    Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.

  2. TV-Streaming: Zattoo Premium verliert Aufnahmefunktion
    TV-Streaming
    Zattoo Premium verliert Aufnahmefunktion

    Der TV-Streaming-Dienst Zattoo überarbeitet seine Abomodelle. Premium-Kunden verlieren die Aufnahmefunktion, ohne dass es dafür eine Preissenkung gibt. Diese gibt es dafür beim Ultimate-Abo.

  3. Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11
    Sandmarc
    Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

    Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.


  1. 08:59

  2. 08:43

  3. 07:38

  4. 07:20

  5. 17:32

  6. 15:17

  7. 14:06

  8. 13:33