1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Splash Damage plant die Ego…

Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: kokojambo 10.06.09 - 15:17

    Für mich hört sich das ganze mehr nach Rückschritt als nach Revolution an. Ich drücke eine Taste, gucke irgendwohin und die Figur macht es? Ich erkenne da wenig Innovation, sondern eher ein Eingreifen in die Kontrolle der Spielfigur.

    Desweiteren kommen da bei mir viele Fragen auf, auch bezüglich Multiplayererfahrung.

    Naja, lassen wir uns überraschen. Vielleicht folgt nach der (für mich) etwas verwirrt klingenden Idee auch wirklich ein tolles neues Konzept, dass die 1stPerson-Spiele revolutioniert.

    Vorstellen kann ich mir das ganze aber momentan nicht :-)

    kokojambo

  2. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: sparvar. 10.06.09 - 15:22

    dennoch ist es technisch ein fortschritt.

    wenn die spielfigur selbstständig das spiel durchlaufen würde ohne gescriptete handlungen/wege usw. wäre es eine revolution - nach deiner theorie jedoch nicht...

  3. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: kokojambo 10.06.09 - 15:26

    Klar, es wäre technisch eine Revolution. Aber in meinen Augen keine (wie im Titel angekündigte) Ego-Shooter-Revolution, oder?

    koko

  4. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: Muhaha 10.06.09 - 15:30

    sparvar. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > wenn die spielfigur selbstständig das spiel
    > durchlaufen würde ohne gescriptete handlungen/wege
    > usw. wäre es eine revolution - nach deiner theorie
    > jedoch nicht...

    Ähm ... und wo ist das Spiel? Darf ich als Spieler nichts mehr entscheiden? Was soll an diesem "Wir nehmen Dir die Mühe ab, eine Sprung- oder Ducktaste zu drücken" ein Fortschritt? Ich nenne das Entmündigung, weil ich als Spieler keine Kontrolle mehr darüber habe, wann ich was wo wie tue. Vielleicht will ich ja nur in eine Spalte reinschauen? Vielleicht will ich ja nur direkt an eine Wand gehen, mich herumdrehen und dann hinter mir etwas besser in Augenschein nehmen? Warum soll ich so etwas überhaupt spielen wollen, wenn ich nichts mehr "spielen", sondern nur noch zuschauen kann, wie die Spielfigur von einer automatischen, halb-automatischen Aktion zur nächsten taumelt?

    Wenn dieses Feature optional wäre und ich es nach Belieben ein- und ausschalten könnte, ok, meinetwegen. So aber ... nää, nix für Papi! :)

  5. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: /mecki78 10.06.09 - 15:31

    kokojambo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich hört sich das ganze mehr nach Rückschritt
    > als nach Revolution an. Ich drücke eine Taste,
    > gucke irgendwohin und die Figur macht es? Ich
    > erkenne da wenig Innovation, sondern eher ein
    > Eingreifen in die Kontrolle der Spielfigur.

    Also erstens ist es optional, du musst die Funktion ja nicht nutzen. Und zweitens geht die Funktion nicht so wie du glaubst. Stell dir vor du willst von Punkt A nach Punkt B, aber da sind zig Hindernisse um die links herum, rechts herum, drüber oder drunter hinweg muss. Du kannst den Spieler selber da durchsteuern... aber ich glaube das wird dich schnell nerven. Daher, wie der gute Mann im Interview sagt, sieht man bei heutigen Spielen, dass überall dort wo der Spieler durchlaufen soll (oder vermutlich wird) die Architektur einfach ist. Gerade weg, wenig Hindernisse, usw. Das ist aber nicht realistisch. In der Realität müsste sich eine Person bestimmt deutlich mehr durchkämpfen, aber das langweilt wiederum dem Spieler. Lösung: Wenn der Spiel will dann kann einfach nur noch drauf los laufen und keilen Sprünge, sliden unter Hinternissen, kleine Link-/Rechts-strafes um Hinternissen auszuweichen, das macht alles der Computer für dich (und zwar dynamisch in Echtzeit, nichts hardgecoded). Natürlich kannst du aber auch jederzeit sofort woanders hinlaufen wenn du willst (der Computer hindert dich nicht), du behältst 100% Kontrolle. Denk mal an Autos und Tempomat. Du kannst stupide über eine Stude das Gas gedrückt halten, damit dein Auto genau 130 km/h auf der Autobahn fährt. Wow wie spannend. Oder du gehst auf 130, haust den Tempomat rein und kannst deinen Fuß entspannen. Du verlierst aber nicht die Kontrolle, denn sobald du Gas gibst oder bremst schaltet sich der Tempomat sofort und schlagartig aus und nur kontrollierst wieder das Auto.

    /Mecki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.09 15:31 durch /mecki78.

  6. Lesen, denken, schreiben.

    Autor: DER GORF 10.06.09 - 15:33

    Muhaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wenn dieses Feature optional wäre und ich es nach
    > Belieben ein- und ausschalten könnte, ok,
    > meinetwegen. So aber ... nää, nix für Papi! :)
    >
    >

    https://forum.golem.de/read.php?33041,1796232,1796316#msg-1796316

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.09 15:34 durch DER GORF.

  7. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: kokojambo 10.06.09 - 15:39

    Ah, das hört sich für mich schon mal anders an. Hatte das im Text anders verstanden, und das Interview mangels Sound nicht angesehen.

    Also wenn man wirklich 100% Kontrolle hat, diese smart-aktionen jederzeit abbrechen kann und die sich nahtlos in das Spielgeschehen eingliedern könnte das ganze ja doch interessant werden. Naja, ein Demo wird sowieo angespielt und dann wird der erste Eindruck entscheiden. Da geb ich mittlerweile mehr drauf als die gefühlten 23.456 verschiedenen Tests und Meinungen zu Spielen im Internet.

    Naja, offtopic. Morgen Feiertag, Juhu!


    koko

  8. Rückschritt...

    Autor: WinamperTheSecond 10.06.09 - 15:40

    Mit Physikengine sind Stühle und Tische kein Problem mehr und inzwischen haben "Ego-Shotter" wie Mirrors Edge gezeigt das "Rutschen", "Springen" und Klettern auch ohne Entmündigung der Spieler möglich ist.

    Mal abwarten vielleicht stellen wir uns das auch zu selbstständig vor...

  9. Re: Rückschritt...

    Autor: kokojambo 10.06.09 - 15:45

    Jo, so wie /mecki78 das ausgeführt hat hatte ich mir das nicht vorgestellt. Und Mirrors Edge hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen in einigen Passagen.

    Wichtig ist mir bei einem Actiontitel halt immer, dass ich zumindest in der Illusion bleibe "Herr über alles" zu sein ;-) . Also keine Bevormundung und wenig vorprogrammierte Ereignisse, sondern viel mehr dass die Umwelt auf mich reagiert.

    Interessant wirds allemal, wobei es nicht das erste Mal wäre, dass eine Revolution angekündigt, und ein Spiel im Mittelmaß geliefert wurde.


    koko

  10. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: zomg. 10.06.09 - 15:49

    naja amis spielen ja auhc primär auf konsolen...

    und da zielt man ja nichtmal selbstständig, also warum selbstständig bewesen :X

  11. Meinten Sie: Verwesen??

    Autor: //www.deppenalarm.de 10.06.09 - 15:52

    zomg. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > warum selbstständig bewesen :X

  12. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: zomg. 10.06.09 - 15:53

    /mecki78 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also erstens ist es optional, du musst die
    > Funktion ja nicht nutzen. Und zweitens geht die
    > Funktion nicht so wie du glaubst. Stell dir vor du
    > willst von Punkt A nach Punkt B, aber da sind zig
    > Hindernisse um die links herum, rechts herum,
    > drüber oder drunter hinweg muss. Du kannst den
    > Spieler selber da durchsteuern... aber ich glaube
    > das wird dich schnell nerven.

    klingt für mich wie jedes jump&run oder jeder multiplayershooter (stichwort rocketjumps, komplexe maps etc) und natürlich soll so eine passage anspruchsvoll sein und eigene fehler bestrafen ...


    ich mein sonst kann ich mir die hindernisse auch spaaren oder?

  13. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: DER GORF 10.06.09 - 16:15

    kokojambo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Naja, ein Demo wird sowieo angespielt und dann wird
    > der erste Eindruck entscheiden. Da geb ich
    > mittlerweile mehr drauf als die gefühlten 23.456
    > verschiedenen Tests und Meinungen zu Spielen im
    > Internet.
    >

    Du glaubest doch nicht ernsthaft, dass dafür eine Demo erscheint, oder?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  14. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 10.06.09 - 16:16

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du glaubest doch nicht ernsthaft, dass dafür eine
    > Demo erscheint, oder?

    Doch, bestimmt. Z.B. auf thepiratebay.org... o0

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  15. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: DER GORF 10.06.09 - 16:24

    Muss ich dann ins Gefängnis einbrechen um die zu bekommen?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  16. Re: Revolution? Eher Rückschritt...., oder?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 10.06.09 - 16:29

    Pah, irgendwer findet ja immer ein Haar in der Suppe :D

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  17. Re: Lesen, denken, schreiben.

    Autor: pampashase 10.06.09 - 20:21

    Das wäre zu einfach, lieber Trollen, Trollen, Trollen.

  18. Tempomat

    Autor: Slicks 11.06.09 - 08:40

    Tempomat schaltet nicht ab beim Gas geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

Erörterung zu Tesla-Fabrik: Viel Ärger, wenig Hoffnung
Erörterung zu Tesla-Fabrik
Viel Ärger, wenig Hoffnung

Lässt sich der Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide noch stoppen? In einer öffentlichen Erörterung äußerten Anwohner und Umweltschützer ihren Unmut.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Tesla-Fabrik in Grünheide Wasserverband gibt grünes Licht für Giga Berlin
  2. Grünheide Musk besucht erstmals Baustelle für Gigafactory
  3. Gigafactory Musk auf Deutschlandtour in Berlin und Tübingen

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde