1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerspiele? Frontal21-Bericht macht…

Mörderspiele

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mörderspiele

    Autor: TatjanaE 26.03.07 - 23:54

    findet ihr das vielleicht auch geil auf menschen zu schiessen
    dann kann ich mich dem nur anschliessen hier wird ja nicht auf
    zielscheiben geschossen sondern gezielt auf menscheen
    ich finde das abstossend vor allem wenns nicht ohne blut abgeht...

  2. Re: Mörderspiele

    Autor: Osirix 28.03.07 - 16:28

    TatjanaE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > findet ihr das vielleicht auch geil auf menschen
    > zu schiessen
    > dann kann ich mich dem nur anschliessen hier wird
    > ja nicht auf
    > zielscheiben geschossen sondern gezielt auf
    > menscheen
    > ich finde das abstossend vor allem wenns nicht
    > ohne blut abgeht...


    Na da ist aber ein Kino Aktion Film realistischer als ein Computerspiel!

    Ach was schau doch selber.. http://www.myvideo.de/watch/975672
    Du gehörst auch zu denjenigen die keine Ahnung haben und nur das nachreden was andere sagen.

    Dein geschriebenes oben macht mich so Agresiv das ich gleich los ziehe und jemanden Umbri.... lol :-) ne las mal, nur Spaß

    Osirix


  3. Re: Mörderspiele

    Autor: wie auch immer 18.09.07 - 17:42

    TatjanaE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > findet ihr das vielleicht auch geil auf menschen
    > zu schiessen
    > dann kann ich mich dem nur anschliessen hier wird
    > ja nicht auf
    > zielscheiben geschossen sondern gezielt auf
    > menscheen
    > ich finde das abstossend vor allem wenns nicht
    > ohne blut abgeht...


    wie schlecht.....
    jedem dem seine,und es macht halt einfach spaß.
    ich spiele wirklich fast nur so spiele und trotzdem bin ich in meinem realen leben kein mörder,oder sonstiges :)

    von daher ....

  4. Re: Mörderspiele

    Autor: Zack 24.04.08 - 16:49

    wie auch immer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TatjanaE schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > findet ihr das vielleicht auch geil auf
    > menschen
    > zu schiessen
    > dann kann ich mich
    > dem nur anschliessen hier wird
    > ja nicht
    > auf
    > zielscheiben geschossen sondern gezielt
    > auf
    > menscheen
    > ich finde das abstossend
    > vor allem wenns nicht
    > ohne blut abgeht...
    >
    > wie schlecht.....
    > jedem dem seine,und es macht halt einfach spaß.
    > ich spiele wirklich fast nur so spiele und
    > trotzdem bin ich in meinem realen leben kein
    > mörder,oder sonstiges :)
    >
    > von daher ....


    Erst einmal muss ich sagen, habe ich mit 16 angefangen Ego-Shooter zu spielen und bin immer noch kein potenzieller Amokläufer...bzw.habe schon einen geplant oder durchgeführt.

    Das Problem was ich an diesen Sendungen und ihren Berichterstattungen seh ist, sie machen sich nicht einmal vernünftig schlau welches Ziel welches Spiel nachgeht und was in diesem Spiel dann doch Sache ist. So werden einfach Spiele zusammengewürfelt und irgendetwas komisches zusammengereimt damit das Spiel verhasst ist und am besten direkt aus dem Verkauf genommen werden soll.
    Desweiteren werden bei jedem Amoklauf die Rechner der Täter konfesziert und erstmal durchsucht welche Spiele der Täter gespielt hat. Dann wird das brutalste genommen, genannt und dann fangen wieder Reportagen von Leuten an, die keine Ahnung haben von dem Spiel.
    Es wird einfach nur versucht einen Schuldigen zu finden, diesen zu nennen und am besten direkt noch verbieten, damit die restliche Bevölkerung ruhig schlafen kann, weil sie ja nun weiß wer der Übeltäter ist.

    Die psychologischen Probleme die der Amokläufer hatte, mit denen er leben musste und so weiter, bleiben aussen vor, oder werden erst gar nicht genannt. Die Probleme der Gesellschaft und der steigenden Jugendkriminalität werden auch ausser acht gelassen und das die MObbingbereitschaft in Schulen immer weiter steigt, interessiert die Bevölkerung auch nicht, hauptsache Killerspiele werden weiter angeprangert und verschrien.

    Es werden aber nicht mehr nur Ego-Shooter ins Fadenkreuz genommen, nein sogenannte RPG's auch Rollenspiele werden nun als Zielscheibe für Amokläufe genommen, wie der Vorfall von Tessin in Deutschland zeigt. Ich finde es einfach nur noch lachhaft wie weit die Medien gehen um spielende Bevölkerung zu potenziellen Gewaltverbrecher zu betiteln.


  5. Re: Mörderspiele

    Autor: confed 22.03.09 - 23:43

    TatjanaE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > findet ihr das vielleicht auch geil auf menschen
    > zu schiessen
    > dann kann ich mich dem nur anschliessen hier wird
    > ja nicht auf
    > zielscheiben geschossen sondern gezielt auf
    > menscheen
    > ich finde das abstossend vor allem wenns nicht
    > ohne blut abgeht...

    Es wird nicht auf Menschen geschossen sondern auf Spielfiguren die NICHT REAL SIND, und Roboter oder Moorhühner.

    Peinlicher Text von TatjanaE.
    BILDLESER?

  6. Re: Mörderspiele

    Autor: Niklas 04.07.09 - 01:09

    TatjenaE ist das Perfekte Beispiel für eine Person die nur auf das höhrt was in den Medien gesagt wird aber sich selber nicht informiert. Wir sind friedliche Leute die diese Spiele spielen. Aber wenn Personen nur auf die Medien hören informieren sich eh schlecht da in der Medienhetze meisst alles doppeld und dreifach schlimmer dargestellt wird. Z.B. Wurde gesagt das in Counter Strike zerstückelte Leichen vorkommen. Das stimmt aber nicht. Im TV wurde gezeigt das in Call of Duty ein Spieler ein gesammtes Magazin in die Leiche geschossen hat und sich dann freut. Das lachen war aber auf ein Kommentar im Teamspeak bezogen und das Leichenballern wurde eingeschnitten. Das wurde sogar von der Sendung bestätigt und als "üblich" bezeichnet. Es wurde in einer Sendung beschrieben das man in GTA Körperteile mit einer Kettensäge abtrennen könnte. Das ist aber nicht möglich. Außerdem hat Deutschland die wahrscheinlich strengste Alterseinstufung. Und wer es nicht schafft Mensch und Pixelmenschen auseirnander zu halten gehöhrt in die Psychatrie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. idw -Informationsdienst Wissenschaft, Bayreuth, Bochum, Clausthal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo Show, Fire und Fire TV Stick)
  2. (aktuell u. a. 2x SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 17€ statt ca. 22€ im Vergleich und ASUS...
  3. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  4. 589€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner