Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer H.264-Algorithmus…

Niedrigere Datenrate ist zwar gut, aber ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niedrigere Datenrate ist zwar gut, aber ...

    Autor: daydreamer42 11.06.09 - 17:24

    ... datensparsame Quantisierung sieht nicht immer schön aus.

    Fußbälle, die Schlieren ziehen und Gesichter, die bei schnellen Bewegungen des Kopfs verwürfelt werden sind nicht unbedingt jedermanns Geschmack.

    Das Anschauen von Sportereignissen, Actionszenen, Luftaufnahmen und ähnlichem Bildmaterial mit vielen schnellen Veränderungen kann durch eine zu sparsame Kompression zur Qual werden.

    Aber so wie ich die Billigheimer unter den Streamanbietern einschätze, wird diese "Verbesserung" wohl schon bald Standard werden, damit noch mehr Kanäle in die gleiche Bandbreite gezwängt werden können.

    Have a nice day
    daydreamer42

  2. Re: Niedrigere Datenrate ist zwar gut, aber ...

    Autor: default 12.06.09 - 00:16

    daydreamer42 schrieb:
    > Fußbälle, die Schlieren ziehen und Gesichter, die
    > bei schnellen Bewegungen des Kopfs verwürfelt
    > werden sind nicht unbedingt jedermanns Geschmack.
    >

    Das sind beides Probleme von MPEG4 ASP, nicht aber AVC/H.264. Und auch da nur eher bei schlechten Enkodern.


  3. Re: Niedrigere Datenrate ist zwar gut, aber ...

    Autor: Blair 12.06.09 - 03:45

    daydreamer42 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... datensparsame Quantisierung sieht nicht immer
    > schön aus.

    aber anscheinend besser als bisherige verfahren.


    > Das Anschauen von Sportereignissen, Actionszenen,
    > Luftaufnahmen und ähnlichem Bildmaterial mit
    > vielen schnellen Veränderungen kann durch eine zu
    > sparsame Kompression zur Qual werden.

    hast du den text nicht gelesen oder nicht verstanden? es geht NICHT darum die qualität zu verschlechtern, sondern zu verbessern. wenn die qualität mit dem verbesserten verfahren schlecht ist, ist sie ohne das verfahren vermutlich noch schlechter. wie kommst du zu dem schluss, das neue verfahren sei (natürlich bei selber bitrate) schlechter als das alte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

    3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
      Fairtube
      Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

      Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


    1. 13:29

    2. 13:01

    3. 12:08

    4. 11:06

    5. 08:01

    6. 12:30

    7. 11:51

    8. 11:21