1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Text-Audio-Bücher für das iPhone

Interessanter Zusatznutzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessanter Zusatznutzen

    Autor: ME_Fire 11.06.09 - 15:50

    Ich bin mir nicht sicher ob ich wirklich längere Texte auf dem Display lesen will aber dass man ein Hörbuch auch lesen kann ohne extra das Buch zu kaufen find ich super.
    Wenn das auch auf einem EBook Reader so funktioniert wärs aber toll.

    Andersrum, das Buch zu kaufen und sich das per Sprachsynthese vorlesen zu lassen, ist es aber eher ein Workaround für Leute mit Sehbehinderung oder Leseschwäche.

  2. Re: Interessanter Zusatznutzen

    Autor: ted 11.06.09 - 16:18

    Gibts dann auch nen Gutschein für ne Brille oder ne Packung Aspirin dazu? Ich mein les mal 1-2 Stunden was auf dem Ding da bekommt man meiner Ansicht nach Augenkrebs...

  3. Re: Interessanter Zusatznutzen

    Autor: Netspy 11.06.09 - 16:35

    Warum schreibt ihr immer so was, wenn ihr es noch nie ausprobiert habt? Ich lese E-Books mittlerweile fast ausschließlich auf dem iPhone und das geht sehr gut. Natürlich muss man sich seinen Reader (ich nutze Stanza) farblich und von der Schriftgröße optimal einstellen aber wenn man das einmal gemacht hat, ist das iPhone sein sehr guter E-Book-Reader und verursacht ganz sicher keinen Augenkrebs.

  4. E-Book-Reader nicht erst seit IPhone

    Autor: Bitte Autor angeben! 11.06.09 - 16:43

    E-Book-Reader gibt es für GameBoy-Flash Karten schon seit mehr als 5 Jahren!

    Darauf (GameBoy Advanced) habe mehrere Harry Potter Teile gelesen.

    http://www.bookreader.co.uk/

  5. Re: Interessanter Zusatznutzen

    Autor: murmel123 11.06.09 - 18:58

    In der Tat, die "sachdienlichsten" Kommentare kommen von Leuten, die es nie wirklich selber ausprobiert haben. Ich habe auch schon einige E-Books auf einem PDA gelesen, nicht dem iPhone, aber gleiche Größe. Vorteil: immer dabei wenn man grade mal Zeit hat und auf dem Sofa um einiges handlicher als dicke, gebundene Wälzer in der Hand zu balancieren bis einem der Arm weh tut.

    Aber dazu muss man es halt mal ausprobiert haben ....

  6. Re: E-Book-Reader nicht erst seit IPhone

    Autor: SOKO Buchmordschlumpfer 12.06.09 - 01:23

    Tüdelitüdelitüt!

    Bitte Autor angeben! schrieb:
    -----------------------------
    > E-Book-Reader gibt es für GameBoy-Flash Karten
    > schon seit mehr als 5 Jahren!

    > Darauf (GameBoy Advanced) habe mehrere Harry
    > Potter Teile gelesen.

    Der Staatsanwalt ist informiert. Ergeben Sie sich oder es wird schmutzig!


  7. Re: Interessanter Zusatznutzen

    Autor: ME_Fire 12.06.09 - 08:11

    Ich hab mir Stanza fürs Iphone mal runtergeladen und dazu auch das eine oder andere freie EBook. Nach ein paar Seiten hatte ich aber keine Lust mehr damit zu lesen. Ich schätze mal da hat jeder etwas andere Ansprüche.
    Der Vorteil ist dafür wirklich dass man es immer dabei hat und dass es nicht allzu schwer ist. Hab grad einen 1200 Seiten Wälzer im Hardcover durch. Jetzt brauch ich ne Weile lang nicht mehr ins Krafttraining zu gehen.

  8. Re: Interessanter Zusatznutzen

    Autor: asdf. 12.06.09 - 09:08

    Netspy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum schreibt ihr immer so was, wenn ihr es noch
    > nie ausprobiert habt? Ich lese E-Books
    > mittlerweile fast ausschließlich auf dem iPhone
    > und das geht sehr gut.

    warscheinlich weil das schon vor jahren auf deutlich größeren pdas n krampf war, auf so nem gerät kann man surfen oder mails checken aber keine größeren texte lesen

  9. Re: Interessanter Zusatznutzen

    Autor: Netspy 12.06.09 - 09:31

    Aha, obwohl niemand Bücher auf PDAs gelesen hat, haben viele Firmen und Programmierer EBook-Reader wie Mobipocket, eReader, FBReader, etc. pp. entwickelt. Ist schon etwas echt merkwürdig. Zumindest kann ich dann aber wohl stolz auf mich sein, da ich deiner Meinung nach wohl der einzige war, der Bücher auf dem PDA (jetzt halt mit dem iPhone) gelesen hat und das gar nicht als Krampf empfunden hat.

  10. Re: Interessanter Zusatznutzen

    Autor: Netspy 12.06.09 - 09:37

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab mir Stanza fürs Iphone mal runtergeladen
    > und dazu auch das eine oder andere freie EBook.
    > Nach ein paar Seiten hatte ich aber keine Lust
    > mehr damit zu lesen. Ich schätze mal da hat jeder
    > etwas andere Ansprüche.

    Sicherlich ist es nicht für jeden etwas. Wichtig ist aber, dass du dir die Farben und Schrift optimal einstellst. Mit dem standardmäßigen schwarz auf weiß kann man natürlich nicht lesen. Ich hab mir einen leicht orangen Hintergrund mit dunkler Schrift (Trebuchet MS) eingestellt und wenn ich im dunkeln lesen, invertiere ich die Ansicht. Damit liest es sich sehr entspannt und flüssig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  4. Hays AG, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€
  3. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer