1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera: Windows ohne…

Ich will aber jetzt bei der Telekom verdammt nochmal...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich will aber jetzt bei der Telekom verdammt nochmal...

    Autor: Freier Wähler 12.06.09 - 12:09

    ... meinen Arcor Anschluss haben wollen. Da muss die EU doch auch einmal dagegen vorgehen. Kann doch nicht sein dass ich bei einem Telefonanbieter nicht alles bekomme was auf dem Markt machbar ist.

    Auswahl ist ja schön und gut. Sollte auch jeder haben. Hat ja auch jeder. Es zwingt ihn keiner den IE zu benutzen. Das ist mal wieder wie so oft an der falschen Ecke angepackt. Anstatt die Leute für ein Thema zu sensibilisieren wird halt leiber mal wieder etwas versteckt. Kennt man doch in der aktuellen Zeit.

    Wäre doch auch mal an der Zeit für die EU dafür zu sorgen dass Apple sein Betriebssystem ohne Hardware verkaufen muss. Da muss ja schliesslich auch jeder die Wahl haben. Oder dieser vorinstallierte Safari. Hmmmm. Scheint auch nicht ganz sauber zu sein.

    Oder kann es sein dass jede Linux Distri erstmal mit vorinstalliertem Window Manger daher kommt? Kann ja nicht angehen dass ich mir ein Ubuntu runterlade und dann aufeinmal gezwungen werde mit Gnome zu arbeiten wenn ich hinterher doch was anderes installieren will.

    Oder evtl. müsste man auch mal kritisch prüfen ob der Konqueror nicht auch einen ähnlichen Tatbestand wie der IE erfüllt.

    EU, bitte helft doch an all diesen Stellen auch ein wenig nach.

    Ach so. Ne. Muss ja nicht danach geschaut werden. Kommt ja nicht von Microsoft, deswegen ist es ja = gut. Ich vergass. Sorry.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsadministrator*in (m/w/d)
    PD - Berater der öffentlichen Hand, Berlin
  2. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Seriotec GmbH, München
  3. SAP Key-User SD (m/w/d) - Mitarbeiter Customer Service
    Wörwag Pharma GmbH & Co. KG, Böblingen
  4. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

  1. Raspberry Pi Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
  2. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  3. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi